archive-org.com » ORG » A » ARTHIST.ORG

Total: 981

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Historical Fictions Research Network (Cambridge, 27-28 Feb 2016) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    Nature of Greek Historical Fiction Jacobus Bracker Mythos Formulae Room B LAB 112 Chair Nick Lowe Kate Macdonald Estrangement in the Historical Novel Lioudmilla Fedorova Historical Fiction and Suspension of Disbelief the Case of Boris Akunin Michael Maguire Character Construction in Historical Fictions a Real World or Virtual Approach A Brief Comparative Study in a Digital Age Room C LAB 109 Chair Paul Pattison Aglaia Foteinou A Smartphone Application for an Audio Visual Walkthrough of Heritage Sites Ian Bennet Exploring Wilfred Owen through an App Mary Ann Schofield War Bond Narratives 17 00 Room C LAB 109 Workshop New Definitions of Historical Fiction led by Jerome de Groot 18 00 Room C LAB 109 Keynote Debbie Challis Petrie Museum of Egyptian Archaeology 19 00 Dinner off site There is no where large enough near bye for the whole conference Please see the sign up sheets in the break out area LAB117 where there will be lists of restaurants A member of the team will lead a group to each restaurant NB no obligation Feel free to make other plans but we don t want anyone to feel left out Sunday 28th February 2016 09 00 10 30 Room A LAB 113 Chair Elizabeth Ludlow Gemma Scott The Indian Emergency in Meena Alexander s Fiction Manjeet Baruah Historical Fiction and Representing Frontier between India and Burma Yasemin Sahin Marginal Histories of Istanbul Room B LAB 112 Chair Christopher Owen Ioulia Kolovou Gender as Methodological Tool in Historical Fiction Sir Walter Scott and Byzantium in the First Crusade Natasha Alden Self fashioning Re fashioning Historical Fiction s Queer Potential 11 00 break 11 30 13 00 Room A LAB 113 Chair Amy Crawford Julia Lajta Novak Feminist to Postfeminist Generic Interference in Biofictions about Famous Women Joanne Heath The Autobio Fictional Woman

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12125 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Exotische Bilder. Fernweh (in) der Kunstgeschichte (Paris, 9-10 Jun 2016) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    einer Leerstelle deuten exotische Bilder auf ein Bedürfnis der Kunstgeschichte das in historiographischer Perspektive durchaus positiv befragt werden kann Die Tagung möchte den verschiedenen Motivationen hinter diesen Diskursen in methodenkritischer und ideengeschichtlicher Perspektive nachgehen Anhand ausgewählter Fallbeispiele soll danach gefragt werden zu welchen Zeiten bzw unter welchen Umständen Ausstellungen Publikationen etc und aufgrund welcher Merkmale Material Kontext etc oder gar zu welchen Zwecken Avantgarde Politik etc Bilder im Kontext der Kunstgeschichte als exotisch bezeichnet werden Wir freuen uns auf die Einsendung kurzer Exposés max 500 Wörter für einen halbstündigen Vortrag auf Französisch Deutsch oder Englisch und einen kurzen Lebenslauf max 1000 Zeichen bis zum 29 Februar 2016 an lbader at dt forum org und merel vantilburg at courtauld ac uk Exotic Images Art History s Wanderlust Seminar at the German Centre for Art History in Paris DFK Paris organised in collaboration with The Sackler Research Forum at The Courtauld Institute of Art Paris 9 and 10 May 2016 Henri Rousseau painted The Dream in 1910 during a time when the art world was dominated by international artistic movements and cliché ridden colonial exhibitions The picture was exhibited at the Salon des Indépendants and celebrated as a paradigm of the exotic Unlike Paul Gauguin Henri Rousseau Le Douanier never left Paris He found ideas and models on his walks through the Parisian Jardin des Plantes As a concept the exotic first flourished in the domain of flora and fauna and Rousseau s painting can be considered a perfect representation of this understanding of the term It represents not so much an iconography of the strange but is first and foremost characterised by an effect of estrangement Postcolonial Studies have fiercely criticised what has come to be known as exoticism This has tended to overshadow early discourses of the exotic and its

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12105 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Conference on architecture c.1400-1950 (Birmingham, 1-2 Jul 2016) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    in which ideas are conveyed by the physical and visual medium of architectural form Papers are welcomed that directly explore the relationship between message and medium through detailed historical case studies which directly address the agency of architecture itself in the conveying of meaning For further details see http www birmingham ac uk schools lcahm departments historyofart events 2016 medium message conference aspx Quellennachweis CFP Conference on architecture c 1400

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12107 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Symposium junger Goetheforscher (Weimar, 7 Jun 2017) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    eigene Forschungsergebnisse einem internationalen Fachpublikum vorzustellen Wir möchten Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus dem In und Ausland herzlich dazu einladen sich für das Symposium zu bewerben Zu Konzeption und Ablauf Das Symposium besteht aus insgesamt acht Vorträgen von 25 Minuten An diese schließt sich jeweils eine etwa 20 minütige Diskussionsrunde an in der Fragen zum Vortrag gestellt und einzelne Aspekte kritisch vertieft werden können Das Vortragsthema ist grundsätzlich freigestellt doch wird erwartet dass es einer Fragestellung entspringt die neue Erkenntnisperspektiven für die Goetheforschung eröffnet und auch bei methodischer Avanciertheit für ein breiteres Auditorium nachvollziehbar bleibt Die Vortragssprache ist Deutsch Die Kosten für Reise und Unterkunft übernimmt die Goethe Gesellschaft und ermöglicht dadurch auch die Teilnahme am Programm der anschließenden Hauptversammlung der Goethe Gesellschaft Über eine Publikation der Vorträge im Goethe Jahrbuch entscheiden die Herausgeber Zu Bewerberprofil und Bewerbung Die Vortragenden sollten sich in einem Forschungsprojekt Aufsatz Dissertation Habilitation mit Aspekten von Goethes Werk oder Biographie befassen und die Altersgrenze von 37 Jahren nicht überschreiten Die vollständige Bewerbung umfasst neben Angaben zur Person ein ca zweiseitiges Exposé des geplanten Vortrags Die Entscheidung über die Bewerbungen treffen die Leiter des Symposiums in Abstimmung mit dem Vorstand der Goethe Gesellschaft Ihre Unterlagen können Sie

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12108 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Prozesskunst und das Museum (Berlin, 19 Feb 16) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    grundsätzliche Widerspruch jeder Konservierung Objekte gegen den natürlichen Verfall zu erhalten ohne sie aber verändern zu wollen oder ephemere Kunst zu bewahren zeigt sich hier besonders deutlich Im Rahmen des Symposiums Prozesskunst und das Museum diskutieren Theoretiker und Praktiker aus Kunstgeschichte Konservierung Sammlung und Ausstellungswesen Fragen wie Welche Konservierungsstrategien werden für Werke der Prozesskunst verfolgt Wie schreiben sich institutionelle Praktiken des Sammelns Ausstellens und vor allem Bewahrens in solche Kunstwerke ein Wie haben prozessuale Kunstformen das Selbstbild und die Arbeit des Museums gewandelt 9 00 Uhr Begrüßung Prozesskunst und das Museum Carolin Bohlmann Hamburger Bahnhof Museum für Gegenwart Berlin und Angela Matyssek Philipps Universität Marburg 9 30 Uhr Gegenwart als Erinnerung Ikonische und narrative Fragmentierung in der museologischen Bearbeitung von Prozesskunst Peter Schneemann Universität Bern 10 15 Uhr Jean Tinguelys Gismo Transmitting Processes and Values IJsbrand Hummelen Cultural Heritage Agency Amsterdam 11 00 Uhr Kaffeepause 11 30 Uhr Installationsmanuals als Herausforderung in der zeitgenössischen Kunst Patrick Peternader Friedrich Christian Flick Collection Zürich Berlin 12 15 Uhr Digitale Kunst im Prozess technologischer Entwicklung Bernhard Serexhe Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe 13 00 Uhr Mittagspause 14 30 Uhr Doing Ethics As a Practice Renée van de Vall Maastricht University 15 15

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12110 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Die Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe (Darmstadt, 17-19 Apr 16) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    der Gemeinschaft um 1900 und ihre Umsetzung in räumlicher Form Apl Prof Dr Michaela Braesel Ludwig Maximilians Universität München 15 30 Uhr Vorzeichnungen der Moderne Joseph Maria Olbrichs Wiener Jahre Dr Andreas Nierhaus Wien Museum 16 00 Uhr Kaffeepause 16 15 Uhr Darmstadt in Context Architecture and Design Reform c 1900 Prof Dr Kathleen James Chakraborty University College Dublin 16 45 Uhr Most charming examples Beiträge der Darmstädter Künstlerkolonie auf internationalen Ausstellungen um 1900 PD Dr Paul Sigel Technische Universität Dresden 17 15 Uhr Diskussionsforum 19 30 Uhr Weltkulturerbe Wert und Wandel Öffentliche Abendveranstaltung mit Empfang Impulsvortrag Prof Dr Werner Durth Technische Hochschule Darmstadt Podiumsgespräch mit Oberbürgermeister Jochen Partsch Stadtbaurätin Cornelia Zuschke Dr Markus Harzenetter Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen Prof Dr Werner Durth Technische Hochschule Darmstadt Moderation Prof Dr Jörg Haspel Präsident des Deutschen Nationalkomitees von ICOMOS angefragt Ort Justus Liebig Haus Große Bachgasse 2 64283 Darmstadt Montag 18 April 2016 08 30 Uhr Öffnung des Tagungsbüros Anmeldung Künstlerkolonien und vergleichbare Stätten Entwicklungen in Europa Moderation Dr Bernd Euler Rolle Bundesdenkmalamt Wien 09 00 Uhr Joseph Maria Olbrichs nie gebaute Künstlerkolonie in Wien Josef Hoffmanns Künstlerkolonie auf der Hohen Warte Mag Gerd Pichler Bundesdenkmalamt Wien 09 30 Uhr The Gödöll Artists Colony Hungary aims organization and artistic style compared to the Darmstadt Artists Colony David A Hill Budapest 10 00 Uhr Die Künstlerkolonien im östlichen Europa zwischen Idylle und Kommerz Dr Marina Dmitrieva Universität Leipzig 10 30 Uhr Diskussionsforum 11 00 Uhr Kaffeepause Künstlerkolonien und vergleichbare Stätten Entwicklungen in Deutschland Moderation Dr Markus Harzenetter Landesamt für Denkmalpflege Hessen 11 15 Uhr Margarethenhöhe und Mathildenhöhe Beiträge und Wechselwirkungen zur Reform des Kleinwohnhauses und des städtischen Wohnens Dr Stephan Strauß Krefeld 11 45 Uhr Auf dem Weg zu einer handgreiflichen Utopie Karl Ernst Osthaus und der Hagener Impuls Dr Birgit Schulte Osthaus Museum Hagen 12 15 Uhr Hellerau im Spannungsfeld sozialer und künstlerischer Reformansprüche des frühen 20 Jahrhunderts Dr Nils M Schinker Technische Universität Dresden 12 45 Uhr Diskussionsforum 13 15 Uhr Mittagspause Welterbepotentiale und prozesse Moderation Prof Dr Jörg Haspel ICOMOS Deutschland 14 30 Uhr Das Welterbepotential europäischer Reformstätten des späten 19 und frühen 20 Jahrhunderts V Prof Dr Britta Rudolff Brandenburgische Technische Universität Cottbus Senftenberg Dipl Ing M A Eva Battis IHM Institut für Heritage Management Cottbus 15 00 Uhr Constructing the Outstanding Universal Value of Cities the States Parties and ICOMOS 1978 2010 Dr Tanja Vahtikari University of Tampere 15 30 Uhr Diskussionsforum 15 45 Uhr Kaffeepause Reformansätze in Architektur und Design um 1900 Moderation Prof Dr Gerd Weiß Wiesbaden 16 00 Uhr Bauen für den Übermenschen Peter Behrens Henry van de Velde und der Nietzsche Kult Dr Ole W Fischer Assistant Professor University of Utah 16 30 Uhr Die Gebaute Architekturdebatte Prof Dr Regina Stephan Hochschule Mainz 17 00 Uhr Die Arbeit der Darmstädter Künstlerkolonie im Kontext der wilhelminischen staatlichen Kunstgewerbereform Prof Dr John V Maciuika Baruch College New York 17 30 Uhr Diskussionsforum Dienstag 19 April 2016 08 30 Uhr Öffnung des Tagungsbüros Anmeldung Internationale

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12111 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • The Aspect of Woman (Ljubljana, 26-27 May 2016) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    past century as critical and provocative subject challenging possibilities and limitations in the world of the first sex is the main theme of the two day conference on The Aspect of Woman organised by RI19 The conference is an integral part of an ongoing project Artistic Creativity of Women from the 19th Century to the Present Time and is the first in line of the periodically scheduled events in the course of the following years all interweaved around woman in visual culture throughout the past and present times and intense aims to evaluate and analyse their contributions in wider European space For the conference hosted by Stara mestna elektrarna Elektro Ljubljana Zavod Bunker the organizer RI19 welcomes proposals that might include yet are not limited solely to the following topics current status of studies questions and themes discussing women in visual culture current researches concerning active roles of women in visual culture artists art critics architects designers conservators restorers costume designers theoreticians patrons of art curators collectors professors of visual culture new appearances of women in visual culture reflections of sexuality and gender in popular culture from women s perspective the reception of images done by women artists women s

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12091 (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Künstler und Kirche im "Dritten Reich" (Hannover, 14 Mar 2016) - ArtHist: Netzwerk für Kunstgeschichte im H-Net / Archiv
    Hannover 10 30 Die künstlerische Gestaltung von Kirchen in der Zeit des Nationalsozialismus eine Übersicht Beate Rossié M A Kunsthistorikerin Berlin 11 15 Kaffeepause 11 30 Neue evangelische Kunst Kirchen und ihre Ausstattung im 3 Reich in der hannoverschen Landeskirche Prof Dr Thorsten Albrecht Leiter des Kunstreferates der Ev luth Landeskirche Hannovers 12 15 Wess Brot ich ess dess Lied ich sing Pommersche Bildhauer unter den Diktaturen des 20 Jahrhunderts Detlef Witt M A Kunsthistoriker Greifswald 13 00 Mittagspause und Imbiss 14 00 Der Lebensweg des Künstlers Erich Klahn vom Völkischen zum Nationalsozialistischen Anmerkungen über die Aussagefähigkeit historischer Quellen Prof Dr Thomas Vogtherr Historiker Vorsitzender der Historischen Kommission für Niedersachsen und Bremen 15 00 Kaffeepause 15 15 Die Altäre und sakralen Bilder Erich Klahns 1901 1978 im Kontext ihrer Entstehung und Bildsprache Dr Herbert Pötter Kunsthistoriker Hannover Zum Umgang mit nationalistischer Kunst in der Lübecker Lutherkirche von 1937 Ein Praxis bericht Dr Karen Meyer Rebentisch Kulturwissenschaftlerin freie Journalistin und Autorin Lübeck 17 00 Wie ist heute mit dem Werken Erich Klahns im Kontext der Kunstproduktion während es Dritten Reichs um zugehen Resümee der Tagung Prof Dr Christoph Dahling Sander Dr Stephan Schaede 18 00 Ende der Veranstaltung Moderation der Veranstaltung

    Original URL path: http://arthist.org/archive/12092 (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •