archive-org.com » ORG » A » ASKI.ORG

Total: 122

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • AsKI e.V. : Stiftung Deutsches Hygiene-Museum in Dresden - www.aski.org/portal2/
    werden neben wertvollen Exponaten aus der Sammlung des Museums gläserne Figuren Wachsmoulagen anatomische Modelle etc zahlreiche Mitmachelemente und Medieninstallationen präsentiert Unter dem Motto Staunen Lernen Ausprobieren bietet diese populärwissenschaftliche Schau Jung und Alt vielfältige Gelegenheiten zur aktiven und selbständigen Beschäftigung mit den Ausstellungsinhalten die das Themenfeld Körper Gesundheit und Gesellschaft umkreisen Ergänzend zur Dauerausstellung bietet der Erlebnisbereich des Kinder Museums Unsere fünf Sinne auf rund 500 qm die Möglichkeit zur aktiven Erkundung und Betätigung Das Kinder Museum richtet sich an Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren und ihre Eltern und Begleiter Rund 2 500 qm stehen für aktuelle Sonderausstellungen zur Verfügung die in den vergangenen Jahren wesentlich zur überregionalen und internationalen Beachtung des Museums beigetragen haben Beispielhaft für die inhaltliche und szenografische Bandbreite seien hier einige der wichtigsten genannt Darwin und Darwinismus 1994 Gen Welten Werkstatt Mensch 1998 Der Neue Mensch Obsessionen des 20 Jahrhunderts 1999 Kosmos im Kopf Gehirn und Denken 2000 Der im perfekte Mensch Vom Recht auf Unvollkommenheit 2000 Die Zehn Gebote Politik Moral Gesellschaft 2004 2005 Glück welches Glück 2008 2 Das Wetter der Mensch und sein Klima 2008 2009 Arbeit Sinn und Sorge 2009 2010 Was ist schön 2010 2011 Kraftwerk Religion Über Gott und die Menschen 2010 2011 Auf die Plätze Sport und Gesellschaft 2011 2012 oder Images of the Mind Bildwelten aus Kunst und Wissenschaft 2011 Begleitend zu den Ausstellungen entwickelt das Museum ein umfangreiches museumspädagogisches Angebot das Führungen und Aktionen für alle Besuchergruppen umfasst Parallel dazu organisiert das Museum ein breites Programm von wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen in denen die Inhalte der Ausstellungen vertieft und innovative Formate erprobt werden Als außerschulischer Lernort bietet das Haus darüber hinaus lehrplanorientierte Bildungsangebote für Schüler Kindergarten und Hortgruppen sowie Fortbildungen für Lehrer und Erzieher Das in den Jahren 1927 bis 1930 von Wilhelm Kreis

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-mitgliedsinstitut-in-dresden/askiev-stiftung-deutsches-hygiene-museum.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • AsKI e.V.: Goethe-Museum - Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung, Düsseldorf - www.aski.org/portal2/
    Christof Wingertszahn Beratender Vorstand Dr Heike Spies Telefon 49 0 211 8 99 62 62 Fax 49 0 211 8 92 91 44 E Mail goethemuseum duesseldorf de Öffnungszeiten Di Fr und So 11 17 Uhr Sa 13 17 Uhr Veröffentlichungen Jahrbuch der Sammlung Kippenberg Neue Folge 1963ff Ausstellungskataloge und Faltblätter Mitgliedsbeiträge Mitgliedsbeitrag im Freundeskreis des Goethe Museums Düsseldorf Anton und Katharina Kippenberg Stiftung e V 90 Sie sind hier www aski org portal2 3 Mitgliedsinstitute 3 7 Düsseldorf Goethe Museum Anton und Katharina Kippenberg Stiftung Düsseldorf Anton Kippenberg 1874 in Bremen geboren und 1950 in Luzern gestorben erlangte als Inhaber des Insel Verlages zu Leipzig Weltruf Schon als junger Buchhändler legte er noch vor der Jahrhundertwende das Fundament zu einem zweiten Lebenswerk der im Laufe eines halben Jahrhunderts zusammengetragenen Goethe Sammlung die Kippenbergs Erben in seinem und seiner Frau Namen 1953 zu einer Stiftung umwandelten Von den verschiedenen Städten die sich um die Stiftung bewarben erhielt Düsseldorf den Zuschlag nicht nur weil Goethe sich dort 1774 und 1792 bei den Jacobis aufgehalten hatte sondern weil man auf Goethes Lebensweg auch immer wieder Persönlichkeiten trifft die entweder in Düsseldorf geboren waren oder eine Zeit lang dort gelebt hatten Kippenbergs Sammelprinzip

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-mitgliedsinstitut-in-duesseldorf/askiev-goethe-museum-duesseldorf.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. : Wartburg-Stiftung in Eisenach - www.aski.org/portal2/
    Wissenschaftliches Wartburg Jahrbuch Ausstellungskataloge Bestandsverzeichnisse Tagungsbände Führungsschriften mehrsprachig Sie sind hier www aski org portal2 3 Mitgliedsinstitute 3 8 Eisenach Wartburg Stiftung Eisenach Im Dezember 1999 wurde die Wartburg als erste deutsche Burg in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen In der Begründung des Erbekomitees heißt es Die Wartburg ist ein hervorragendes Denkmal der feudalen Epoche in Mitteleuropa Sie fügt sich vorzüglich in ihre waldreiche Umgebung ein und ist in vieler Hinsicht die ideale Burg Gleichwohl originale Bereiche aus der Epoche des Mittelalters bewahrt wurden verdankt sie Silhouette und Äußeres im Wesentlichen der Wiederherstellung im 19 Jahrhundert wodurch die Höhepunkte ihrer militärischen und lehensherrschaftlichen Macht in glänzender Weise demonstriert wurden Schon die mittelalterliche Geschichte der Wartburg lässt sich mit bekannten historischen Persönlichkeiten belegen den Thüringer Landgrafen und der heiligen Elisabeth Im ausgehenden 16 Jahrhundert sollte die Burg auch denkmalhafte Züge annehmen zunächst nicht als Baudenkmal sondern als Stätte eines welthistorisch bedeutsamen Ereignisses des Aufenthalts und Wirkens Martin Luthers Von Mai 1521 bis März 1522 hatte der gebannte und geächtete Mönch auf der Wartburg Zuflucht gefunden und im Dezember mit der Übertragung des Neuen Testaments aus dem Griechischen ins Deutsche begonnen Treffend umschrieb Goethe ein häufiger Wartburggast 1819 die Bedeutung der lutherischen Bibelübersetzung und so sind denn die Deutschen ein Volk erst durch Luther geworden Die Lutherstube wurde zum Ziel ungezählter Pilger Zu Beginn des 19 Jahrhunderts besannen sich die Romantiker auf das Mittelalter und die Symbolhaftigkeit des Ortes und schufen dadurch die Basis für die Ausgestaltung der Wartburg als nationales Denkmal Deren Geschichte wurde Gegenstand literarischer und bildkünstlerischer Widerspiegelung der sich ab 1838 eine architektonische Wiederherstellung der Wartburg anschloss da sie nicht nur in dynastischem Sinne herbeigesehnt sondern im Volksbewusstsein längst zum Denkmal geworden worden war Besonders eindrucksvoll demonstrierte dies die erste bürgerliche Nationalkundgebung der Deutschen das Wartburgfest der studentischen Burschenschaften

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-ev----aski-mitgliedsinstitut-in-eisenach/askiev-wartburg-stiftung.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. : Kunsthalle Emden - www.aski.org/portal2/
    an jedem ersten Dienstag im Monat 10 21 Uhr Sa So Feiertage 11 17 Uhr Mo geschlossen An jedem ersten Dienstag im Monat findet von ein Kunstabend statt Weitere Informationen auf Anfrage Öffentliche Führungen So 11 30 Uhr Veröffentlichungen Zahlreiche Ausstellungskataloge Bestandskatalog in zwei Bänden I Sammlung Henri Nannen II Schenkung Otto van de Loo Sie sind hier www aski org portal2 3 Mitgliedsinstitute 3 9 Emden Kunsthalle Emden Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo Die 1986 gegründete Kunsthalle Emden hat sich in 25 Jahren zu einem der wichtigsten Museen Norddeutschlands mit internationaler Beachtung entwickelt Anlässlich seines 70 Geburtstages im Dezember 1983 setzte der Verleger und Publizist Henri Nannen eine Stiftung ein die es sich zur Aufgabe gemacht hat das Verständnis für die Kunst des 20 Jahrhunderts bis zur Gegenwart zu fördern Die Stiftung Henri und Eske Nannen wurde Träger der Kunsthalle die das Ehepaar Henri und Eske Nannen aus eigenen Mitteln und Spenden in der gemeinsamen Heimatstadt Emden errichtete Im Oktober 1986 übergab der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker die Kunsthalle ihrer Bestimmung Henri Nannen stiftete seine Sammlung von Gemälden Graphik und Plastik des deutschen Expressionismus als Grundstock des Bestandes der durch Spenden Geschenke von Künstlern und vor allem mit Hilfe des Fördervereins Freunde der Kunsthalle um wichtige zeitgenössische Werke ergänzt werden konnte Die beispielhafte Initiative Henri und Eske Nannens zieht Kreise Der Münchener Galerist Otto van de Loo hat dem Museum eine umfangreiche Kunstsammlung vorwiegend mit Werken der Gruppen Spur und Cobra gestiftet Der hierfür erforderliche Erweiterungsbau der im Jahr 2000 eröffnet wurde verdoppelt die Ausstellungsfläche und schafft zusätzliche Werkstätten und Depoträume Seitdem präsentiert sich das erweiterte Museum mitten in der Stadt in idyllischer Lage am malerischen Stadtgraben mit Bootsanlegestelle Das Haus ist komfortabel und behindertengerecht ausgestattet Neben dem wertvollen Bestand zieht ein

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-ev----aski-mitgliedsinstitut-in-emden/askiev-kunsthalle-emden-stiftung-henri-und-eske-nannen-und-schenkung-otto-van-de-loo.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - AsKI-Mitgliedsinstitute in Frankfurt am Main - www.aski.org/portal2/
    KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 3 Mitgliedsinstitute 3 10 Frankfurt am Main Frankfurter Goethe Haus Freies Deutsches Hochstift Das Freie Deutsche Hochstift ist eines der ältesten Kulturinstitute Deutschlands und eine gemeinnützige Forschungsinstitution Zu ihm gehört als ideeller und anschaulicher Mittelpunkt Goethes Elternhaus am Großen Hirschgraben in Frankfurt am Main mehr Fritz Bauer Institut Studien und Dokumentationszentrum zur Geschichte und

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-mitgliedsinstitute-in-frankfurt-am-main/ (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. : Kleist-Museum, Frankfurt (Oder) - www.aski.org/portal2/
    und Studienstätte sowie einer Einrichtung kultureller Bildung und Begegnung Im Zentrum stehen Person Werk und Wirkung des in Frankfurt an der Oder geborenen Schriftstellers Heinrich von Kleist 1777 1811 Die herausragende und dauerhafte Bedeutung seines Werkes sowohl innerhalb der deutschen Literatur als auch der Weltliteratur macht ihn zu einer herausgehobenen Figur der nationalen Kulturpflege Das Kleist Museum ist als kultureller Gedächtnisort von nationaler Bedeutung im Blaubuch der Bundesregierung verzeichnet Mit über 34 000 Bestandseinheiten in der Bibliothek und den Sammlungen verfügt das Museum über die derzeit umfangreichste Dokumentation zu Kleist und seinem literaturgeschichtlichen Umfeld Der Ausbau der Sammlungen konzentriert sich vornehmlich auf den Erwerb von Primär und Sekundärzeugnissen zu Leben und Werk Heinrich von Kleists Dies schließt Werke der bildenden Kunst sowie Zeugnisse der darstellenden Kunst und der Musik ein Darüber hinaus ist das Museum dem Erbe der Dichter Ewald Christian und Franz Alexander von Kleist sowie Caroline und Friedrich de la Motte Fouqué verpflichtet Ergänzt werden die Sammlungen durch den Nachlass des Kleist Forschers Georg Minde Pouet als Dauerleihgabe der Zentral und Landesbibliothek Berlin Neben Kleists literarischer Relevanz sind seine Biographie die Verwurzelung in einer bedeutenden brandenburgischen Familie und seine Wirkungsgeschichte Ursache für eine nach wie vor umfangreiche Rezeption Einen vorläufigen Höhepunkt fand diese im erfolgreichen Kleist Jahr 2011 das aus Anlass des 200 Todestages des Dichters vom Bund den Ländern Berlin und Brandenburg und nicht zuletzt der Kleist Stadt Frankfurt Oder gefördert und in enger neu belebter Zusammenarbeit zwischen Kleist Museum und Heinrich von Kleist Gesellschaft organisiert wurde Mehr als 30 000 Besucher sahen die Sonderausstellung Kleist Krise und Experiment die in Frankfurt an der Oder und in Berlin gezeigt wurde und so eine enge Verbindung zwischen Geburts und Sterbeort des Dichters schuf Im Kontext des Gedenkjahres hat das Kleist Museum wichtige Kooperationen mit regionalen nationalen und internationalen

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-mitgliedsinstitut-in-frankfurt-oder/askiev-kleist-museum-frankfurt-oder.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V.: Stiftung Schloss Friedenstein, Gotha - www.aski.org/portal2/
    die Keimzelle der vielfältigen Sammlungen die heute in mehreren Museen der Forschungsbibliothek und dem Thüringischen Staatsarchiv verwahrt werden Im Rahmen einer umfassenden Umstrukturierung der Gothaer Museumslandschaft werden die Sammlungen seit 2009 neu geordnet Das 1879 erbaute Herzogliche Museum zeigt heute die Kunstsammlungen das Museum der Natur präsentiert seine Schätze neu im Schloss Die Umstrukturierung wird von der Bundesrepublik Deutschland dem Freistaat Thüringen und der Stadt Gotha gefördert Das Schloss Das Schloss beherbergt heute drei Museen das Schlossmuseum das Museum der Natur und das Historische Museum Im Schlossmuseum sind die herzoglichen Gemächer des 17 bis 19 Jahrhunderts zu sehen Neben historischen Möbeln können hier kostbare Uhren Porzellan Gemälde und vieles mehr bewundert werden Außerdem zeigt die Kunstkammer herausragende Exponate aus Gold Silber Elfenbein Bernstein und Nautilus Ostasiatika oder Kuriosa wie einen der wenigen originalen Napoleon Hüte der Welt In wechselnden Präsentationen ist eine Auswahl aus einer der größten Münzsammlungen Deutschlands zu sehen Die 1640 unter Ernst dem Frommen gegründeten und kontinuierlich erweiterten naturkundlichen Sammlungen enthalten seltene Stücke und Kuriositäten aus der Natur aber auch über 300 Jahre alte unersetzliche Forschungsobjekte darunter die Mineraliensammlung die über 130 000 Schnecken und Muscheln umfassende Conchyliensammlung oder die älteste Insektensammlung Thüringens Bedeutende Einzelobjekte sind ausgestorbene Tiere wie der Riesenalk oder der letzte Luchs Thüringens und der berühmte Schlotfeger ein menschliches anatomisches Präparat von 1723 oder Miss Baba das Präparat eines Elefanten von 1857 Das Museum besitzt außerdem wichtige Fossilien von Ursauriern aus Tambach Dietharz der einzig bekannten Fundstelle in Europa Die Naturaliensammlung wird in Zukunft in Form eines historischen Naturalienkabinetts präsentiert Mit dem vollständigen Umzug des Museums der Natur bilden Natur Kunst und Wissenschaft wieder ihre historische Einheit im Barocken Universum Gotha Ebenfalls im Schloss befindet sich das 1872 gegründete Historische Museum Gotha das die Geschichte Gothas und der Region von der Urgeschichte bis zum

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-e.v.---aski-mitgliedsinstitut-in-gotha/askiev-stiftung-schloss-friedenstein-gotha-.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. : Franckesche Stiftungen zu Halle an der Saale - www.aski.org/portal2/
    Archivs Mo Fr 8 18 Uhr Öffnungszeiten der Historischen Bibliothek Di So 10 12 und 14 16 Uhr Öffnungszeiten des Historischen Waisenhauses Ausstellungen Di So 10 17 Uhr Veröffentlichungen Jahresprogramme seit 1993 jährlich Ausstellungskataloge Monographien zur Stiftungsgeschichte und zum Stifter Sie sind hier www aski org portal2 3 Mitgliedsinstitute 3 13 Halle Saale Franckesche Stiftungen zu Halle an der Saale Im Jahr 1698 gründete der Theologe August Hermann Francke 1663 1727 vor den Toren Halles eine Armen und Waisenanstalt deren beeindruckendes Gebäudeensemble bis heute erhalten geblieben ist Getragen von pietistischer Frömmigkeit setzte Francke mit seinen Stiftungen die aus einem mehrgliedrigen Schulsystem aus Wirtschaftsbetrieben Gütern und wissenschaftlichen Instituten bestanden den sozialen Problemen seiner Zeit ein Beispiel praktischer Nächstenliebe entgegen Die pädagogischen Anstrengungen und die religiöse Erziehung begründeten den Ruf des halleschen Waisenhauses als Neues Jerusalem in ganz Europa Die erste protestantische Mission die Diakonie die Realschule in Deutschland Millionen deutschsprachige Volksbibeln und eine Vielzahl der gängigen evangelischen Kirchenlieder haben ihren Ausgangspunkt in den Franckeschen Stiftungen Im 19 Jahrhundert und über die Zeit des Nationalsozialismus bestanden die Stiftungen als christlich geprägte und humanistische Schulstadt fort In derDDR verloren sie ihre Selbstständigkeit und verfielen baulich 1990 wurde auf Initiative Professor Paul Raabes ein Freundeskreis gegründet welcher der Ausgangspunkt für die Wiedergründung der Stiftungen 1991 wurde 100 Millionen Euro konnten seitdem investiert werden um das einmalige Denkmal deutscher Kulturgeschichte inmitten der Stadt Halle zu retten und einen überregional ausstrahlenden kulturellen Bildungskosmos zu errichten der auf dem Wirken des Gründers aufbaut 4000 Menschen leben lernen und arbeiten heute wieder auf dem Gelände der historischen Schulstadt Drei Kindergärten und Schulen für verschiedene Bildungsabschlüsse wissenschaftliche Exzellenzinitiativen eine vielfach ausgezeichnete Hochbegabtenförderung ein engagiertes kulturelles Bildungsprogramm und ambitionierte soziale Projekte machen den Bildungskosmos heute wegweisend für Deutschland Als kultureller Leuchtturm stehen die Franckeschen Stiftungen auf der deutschen Vorschlagliste für

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-mitgliedsinstitute/aski-ev-aski-mitgliedsinstitute-in-halle-saale/askiev-franckesche-stiftungen-zu-halle-an-der-saale.html (2016-02-13)
    Open archived version from archive