archive-org.com » ORG » A » ASKI.ORG

Total: 1348

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • AsKI e.V. - Casa di Goethe - Jubiläum - www.aski.org/portal2/
    portal2 4 Casa di Goethe 4 6 10 Jahre Casa di Goethe 2007 Rede von Kulturstaatsminister Bernd Neumann zum 10jährigen Bestehen der Casa di Goethe am 3 5 2007 Kulturstaatsminister Bernd Neumann eröffnete zum 10jährigen Bestehen der Casa di Goethe in Rom die Ausstellung mit Zeichnungen von Max Beckmann und betonte in seiner Rede die Bedeutung des Hauses als kleines aber feines Schaufenster der deutschen Kultur Den obigen Artikel versenden

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?menuid=121&reporeid_send=1&reporeid_print=514 (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • AsKI e.V. : Kulturstaatsminister Bernd Neumann zum 10jährigen Jubiläum - www.aski.org/portal2/
    Matilli dafür dass Sie das Haus in den 10 Jahren zu dem gemacht haben was es heute ist Eine Perle der besonderen deutsch italienischen Kulturbeziehungen ein Ort an dem durch Dauer und Wechselausstellungen in einzigartiger Weise die jahrhundertealte Sehnsucht der deutschen Künstler anschaulich und fassbar wird Denn die Casa di Goethe ist nicht nur irgendein Goethemuseum sie markiert den Endpunkt einer kulturellen Achse zwischen Deutschland und Italien die das moderne Europa des 21 Jahrhunderts als eine kulturelle Einheit wie eine Korsettstange mitträgt Zu danken ist dem Arbeitskreis selbständiger Kultur Institute der vor über 20 Jahren den Mut und die kulturpolitische Weitsicht bewies eine Trägerschaft zu übernehmen die damals niemand übernehmen wollte Die Präsenz der Verantwortlichen der großen deutschen Goethemuseen beweist dass das Konzept aufgegangen und die ursprüngliche Idee tragfähig ist Eben dies beweist auch die heute zu eröffnende Ausstellung mit den kostbaren Goethezeichnungen Max Beckmanns aus dem Frankfurter Goethemuseum Sie ist der Auftakt einer Reihe von Ausstellungen verschiedener Mitgliedsinstitute des AsKI Zu meiner Freude habe ich gesehen dass demnächst auch das Gerhard Marcks Haus aus meiner Heimatstadt Bremen in Rom ausstellen wird Danken möchte ich bei dieser Gelegenheit auch noch einmal den beiden Architekten des Museums Frau Zeli und Herrn Einaudi die der großen Idee eines deutschen Museums auf römischem Boden eine ästhetische Gestalt gegeben haben Ein deutsches Museum im Ausland wäre kaum erfolgreich zu führen ohne ständige Hilfestellung vor Ort Ich nutze die Gelegenheit Herr Botschafter Gerdts Ihnen und dem Auswärtigen Amt zu danken für langjährige vielfältige Unterstützung die wir von Berlin und Bonn aus kaum leisten könnten Aber mehr als das Sie helfen nicht nur wo Sie können sondern Sie haben dieses Haus so sehr in Ihr Herz geschlossen dass schon das eine oder andere Mal im Auswärtigen Amt Bedauern darüber geäußert wurde damals nicht selbst die Federführung übernommen zu haben Zu danken ist nicht zuletzt auch dem senatus populusque romanus der römischen Stadtverwaltung die immer wieder hilfreich war und die Arbeit der Casa di Goethe nach Kräften unterstützt hat Vier deutsche Museen in Frankfurt Weimar Düsseldorf und Rom tragen Goethes Namen und er ist zugleich Patron der Auswärtigen Kulturpolitik unseres Landes Er steht am Beginn des 21 Jahrhunderts unangefochten für die Kulturnation Deutschland Der Name Goethe ist mehr als nur eine Marke und sein Gebrauch mehr als ein Ausborgen von Aura und Glanz Goethe eignet sich durchaus eben auch als Repräsentant deutscher Gegenwartskultur Ich sage dies weniger von einem Goethe von dem das 19 Jahrhundert behauptete er sei unser von dem kanonisierten in Zitaten konservierten und auf zahlreiche Denkmalsockel enthobenen Dichterfürsten Der Berliner Schriftsteller Thomas Brussig hat in seiner Weimarer Goethe Rede sehr schön betont dass Goethe trotz seines Konservativismus ein zutiefst moderner Mensch war ein Mensch auch voller Widersprüche ein Mensch universaler Begabungen und Interessen der über weite Strecken seines Lebens eigentlich nur im Nebenberuf Dichter war Vielleicht ist es neben dem Dichter Goethe ebenso die Persönlichkeit Goethes die ihn zu einer Galionsfigur zu einem Aushängeschild deutscher Kultur im Ausland tauglich macht Liebe Frau Bongaerts wenn

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?var1=cms-askiev-casa-di-goethe&var2=askiev-casadigoethe-jubilaeum-2007&var3=askiev-casa-di-goethe-kulturstaatsminister-bernd-neumann-zum-10jaehrigen.html&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - Maecenas-Ehrung 2015 - www.aski.org/portal2/
    Maecenas Ehrung 1997 Maecenas Ehrung 1995 Maecenas Ehrung 1993 Maecenas Ehrung 1991 Maecenas Ehrung 1989 Maecenas Satzung Projektförderung Lutherdekade AsKI Ausstellungen KULTUR lebendig KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 5 Maecenas Ehrung 5 1 Maecenas Ehrung 2015 Maecenas Ehrung 2015 Ursula Haeusgen Ursula Haeusgen erhält die Maecenas Ehrung des Arbeitskreises selbständiger Kultur Institute e V AsKI für ihre beispielgebende Förderung

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?menuid=184&reporeid_send=1&reporeid_print=913&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 1/15 - www.aski.org/portal2/
    lebendig 2 08 KULTUR lebendig 1 08 KULTUR lebendig 2 07 KULTUR lebendig 1 07 KULTUR lebendig 4 06 KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 2 KULTUR lebendig 1 15 AsKI e

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?menuid=170&reporeid_send=1&reporeid_print=778 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2015: Maecenas-Ehrung 2014 für Dr. Wilhelm Winterstein - www.aski.org/portal2/
    zu einem steten Engagement des Sohnes für die Graphische Sammlung der Klassik Stiftung Weimar die er mit zahlreichen Schenkungen bedacht hat Aus dieser Tradition heraus engagiert sich Dr Wilhelm Winterstein mit großer Sachkenntnis und in vornehmster Zurückhaltung Davon profitieren auch die Bildungseinrichtungen in deren Gremien er aktiv mitwirkt Auf vorbildliche Weise verkörpert er das Ideal mäzenatischen Handelns in der Gegenwart Aus der Begründung der unabhängigen Maecenas Jury Im Rahmen eines Festaktes verlieh der AsKI am 24 November 2014 in Weimar zum siebzehnten Mal seine Maecenas Ehrung Zahlreiche Gäste waren der Einladung in den prachtvollen Festsaal des Weimarer Stadtschlosses gefolgt unter ihnen die Preisträger der Jahre 1999 und 2005 Wolf Dietrich Freiherr Speck von Sternburg und Michael Prinz von Sachsen Weimar Eisenach Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Klassik Stiftung Hellmut Seemann wies der Vorsitzende des AsKI Dr Andrea Fadani darauf hin dass in einem demokratischen Staat Mäzene wie Dr Winterstein nicht mehr wegzudenken seien Durch sie könnten in der privaten Kulturförderung neue Wege aufgezeigt mit Initiativen Neues angestoßen und Wichtiges fern von Haushaltsbegrenzungen erhalten werden Der AsKI wolle mit der Ehrung zum einen den Mäzenen des Landes danken aber auch neues Mäzenatentum anregen Die Gesellschaft brauche auch im 21 Jahrhundert die Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur um sich weiterentwickeln zu können Deshalb sei privaten Mäzenen wie Wilhelm Winterstein ein besonderer Dank auszusprechen Stefan Schmitt Hüttebräuker Vertreter der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien überbrachte die Glückwünsche von Staatsministerin Monika Grütters die an diesem Abend verhindert war Anschließend wies er in seinem Grußwort auf den Unterschied zwischen Sponsoring und Mäzenatentum hin Der Sponsor unterstütze und erhielte dafür die Gegenleistung dass seine Unterstützung sichtbar gemacht werde Tue Gutes und rede darüber Das Motto des Mäzens könne genau entgegengesetzt lauten Tue Gutes und schweige darüber Für diese diskrete Form des Förderns

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?var1=cms-&var2=portal2&var3=cms-askiev-kultur-lebendig&var4=aski-e.v.---kultur-lebendig-1-15&var5=aski-e.v.-kultur-lebendig-1-2015-maecenas-ehrung-2014-fuer-dr.-wilhelm-winterstein.html&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - Maecenas-Ehrung 2014 - www.aski.org/portal2/
    lebendig KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche AsKI e V Maecenas Ehrung 2014 für Dr Wilhelm Winterstein Im Rahmen eines Festaktes verlieh der AsKI am 24 November 2014 in Weimar zum siebzehnten Mal seine Maecenas Ehrung mehr Sie sind hier www aski org portal2 5 Maecenas Ehrung 5 2 Maecenas Ehrung 2014 Maecenas Ehrung 2014 Dr Wilhelm Winterstein Dr Wilhelm Winterstein erhält die Maecenas Ehrung des Arbeitskreises

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?menuid=166&reporeid_send=1&reporeid_print=772&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 1/14 - www.aski.org/portal2/
    lebendig 1 07 KULTUR lebendig 4 06 KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 4 KULTUR lebendig 1 14 AsKI e V Drei Säulen bürgerlichen Engagements Verleihung der sechzehnten Maecenas Ehrung an Dr

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?menuid=175&reporeid_send=1&reporeid_print=813 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2014: Drei Säulen bürgerlichen Engagements. Verleihung der sechzehnten Maecenas-Ehrung an Dr. Christian Dräger - www.aski.org/portal2/
    und ausweiten konnten verdankten sie und die Allgemeinheit in hohem Maße ihrem Stifter Christian Dräger Auch als Vorsitzender des von ihm vor 30 Jahren mitgegründeten Vereins der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck der eine besondere Funktion im Kulturleben der Stadt ausübt da er die Reflexion und den Diskurs über alle ästhetischen Dimensionen Lübecks belebe wachhalte und wo nötig interveniere sei er gleichermaßen ehrenamtlich wie stiftend aktiv Besonders erwähnenswert sei hier ein Konvolut von Handzeichnungen der Goethezeit und der Romantik das einmalig im Umfang Bedeutung und Wertigkeit ist Engholm erklärte weiter Gewiss stehen die Bildkünste und die Kunstmuseen im Zentrum seiner Neigungen Gleichwohl reicht sein tätiges Interesse darüber hinaus Das dem Nobelpreisträger Thomas Mann gewidmete Buddenbrookhaus weiß davon manches Lied zu singen ebenso die Handschriftenabteilung der Stadtbibliothek Auch die längst überfällige Wiederentdeckung von Emanuel Geibel gehört dazu Den Dommusikern ist er Freund Begleiter und Förderer und nicht von ungefähr beherbergt die stolze Kirche die wohl bedeutendste italienische Barockorgel nördlich der Alpen Auch jenseits des Domes weiß die orchestrale Szene auf wen sie sich stützen darf Als vor vielen Jahren die Baukosten der Musik und Kongresshalle Lübeck den Voranschlag überstiegen in einer Größe die die Bauherren in Limburg der Elbphilharmonie oder des Berliner Flughafens als lachhaft niedrig bezeichnen würden gab es keine Debatte die Lücke wurde geschlossen Sehr symptomatisch mag eine kleine Begebenheit sein die sich vor zwei Jahren zutrug Bei der jährlichen Benefizaktion zugunsten der diakonischen Vorwerker Stiftung stand ein rares Blatt von Ernst Barlach zum Gebot Dem anwesenden Leiter des Behn Dräger Hauses der die Arbeit unbedingt ersteigern wollte ging noch vor dem 2 Hammerschlag die Puste aus bis ihm sein Gegenüber bedeutete er solle weiter bieten Er erhielt den Zuschlag Was man wissen darf Der Stifter des Blattes und der Finanzier des Zuschlages waren ein und dieselbe Person Dr Dräger Engholm betonte dass ihm nicht zustehe nach den zutiefst persönlichen Motiven des Stifters zu fragen Sicher sei er dass die Liebe des Vaters Heinrich Dräger zu seiner Stadt Lübeck sich als Movens auf den Sohn übertragen habe Auch scheine als Beweggrund neben den in der Familie verankerten christlichen Maximen die das gute Tun grundierten und beförderten eine der Aufklärung entsprungene Haltung der Vernunft bedeutsam mit der sich in Lübeck historische Namen wie Overbeck Geibel Suhl von Melle Curtius Behn Deecke verbinden und in deren Linie der Name Dräger sich bestens einfüge Engholm stellte am Ende seiner Rede heraus Das Ziel war und ist bis in unsere Tage Eine Gesellschaft frei von absoluten Zwängen frei von Dogmen aller Art getragen von Bürgersinn Selbstbestimmung sozialer Integration Eine Bürgergesellschaft also Wir sind heute auf dem Weg vom staatlichen Gemeinwohl Monopol hin zu einer Gesellschaft vielfältiger Gemeinwohl Akteure Stiftungskultur als Kultur des Gebens ja des Dienens ist auf dem Wege zur Bürgergesellschaft unverzichtbar sie ist wegweisend Erst mit ihr und durch sie mag Realität werden was am Holstentor postuliert ist das Gedeihen eines Gemeinwesens in dem für alle zu leben lohnt CONCORDIA DOMI Dass dazu Künste und Kultur

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?var1=cms-&var2=portal2&var3=cms-askiev-kultur-lebendig&var4=aski-e.v.---kultur-lebendig-1-14&var5=aski-e.v.-kultur-lebendig-1-2014-maecenas-ehrung-2013-drei-saeulen-buergerlichen-engagements.-verleihung-der-sechzehnten-maecenas-ehrung-an-dr.-christian-draeger.html&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •