archive-org.com » ORG » A » ASKI.ORG

Total: 1348

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Suchergebnisse: page-5 - Seite 5 - AsKI e.V. - KULTUR lebendig 2/05 - www.aski.org/portal2/
    08 KULTUR lebendig 1 08 KULTUR lebendig 2 07 KULTUR lebendig 1 07 KULTUR lebendig 4 06 KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 24 KULTUR lebendig 2 05 Ein Arkadien der Moderne

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-205/page-5.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 2/05 - www.aski.org/portal2/
    Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 24 KULTUR lebendig 2 05 EDITORIAL Die neue beßre Freiheit In Schillers Wilhelm Tell gibt es zwei Szenen die als der intellektuelle Kern betrachtet werden müssen die Rütli Szene II 2 und die Szene in deren Zentrum Attinghausens Tod steht IV 2 mehr Das zweite Leben Thomas Mann 1955 2005 Sonderausstellung des Buddenbrookhauses in der Lübecker Katharinenkirche Thomas Mann des 20 Jahrhunderts größter Schriftsteller deutscher Sprache schloss seine Augen für immer Unser Herz fühlt schwer den Verlust und unsere Stirnen senken sich in Trauer Das wird ins Buch der Geschichte eingetragen sein Thomas Mann hat geschaffen zu wahrem Ruhm und wahrer Ehre unseres Volkes mehr Lübecker Buddenbrooks Ausstellung in Sibirien an der Wolga am Don und in Moskau Die Wanderausstellung des Lübecker Buddenbrookhauses zu Thomas Manns nobelpreisgekröntem Roman Buddenbrooks geht erneut auf Reisen mehr Nach vielen Anläufen Einzug am Pariser Platz Die Akademie der Künste in Günter Behnischs Neubau Inzwischen war es für Journalisten zum running gag geworden wenn sie halbjährlich konstatieren konnten dass aus dem angekündigten Einzug der Akademie in den Neubau wieder einmal nichts wurde mehr Die schönste Adresse

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?var1=cms-askiev-kultur-lebendig&var2=aski-ev---kultur-lebendig-205&var3=&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2005: Zum 200. Todesjahr von Friedrich Schiller - Marbach und Weimar zeigen zwei Ausstellungen zum Leben und Werk des Dichters - www.aski.org/portal2/
    jedem Dreh ihre Lage verändern und sich zu neuen Bildern fügen können auch die Hinterlassenschaften Schillers in vielerlei Gestalt zusammengebracht werden Götterpläne Mäusegeschäfte bilden das Grundmotiv unter dem die Ausstellung sie in thematischen Einheiten arrangiert Mit Schillers Tod beginnend öffnet sie damit Ausblicke auf verschiedene Facetten seines Lebens auf seine Karriere sein literarisches Schaffen sein Verhältnis zur Gesellschaft und zu Freunden auf Familie und Haushalt auf seine Reisen und auf sein Sterben Planend und kalkulierend wägt Schiller sein Leben lang Götterpläne und Mäusegeschäfte materielle und geistige Bedürfnisse gegeneinander ab Dabei zeigt sich dass der idealistische und der pragmatische Kopf in trauter Einheit denken und handeln Welchen Nutzen können Ehrungen haben die mit keinerlei finanziellen Vorteilen verbunden sind Sie werden zu symbolischem Kapital umgemünzt denn ihr Prestigewert ist hoch Wie Goethe betrachtet Schiller Ehrenurkunden als barometrische Anzeigen der öffentlichen Meinung Er nutzt sie für Werbezwecke indem er in Zeitungen über ihre Verleihung berichten lässt Wie kann man vom Schreiben leben Zunächst mehr schlecht als recht Doch mit den fortwährend gesammelten Erfahrungen im Umgang mit Medien Verlegern und dem lesenden Publikum rücken Schreiben und Ökonomie zusammen Schiller arbeitet marktorientiert Sein ständiger Vorrat an Ideen und Stoffen und sein Gespür für aktuelle Bedürfnisse lassen Texte entstehen die auf das Interesse der Leser stoßen Gleichzeitig arbeitet Schiller am öffentlichen Bild der eigenen Person die über den Starkult bereits zu Lebzeiten zum Mythos wird Mit welchem Aufwand aber kann ein literarisches Produkt gewinnversprechend realisiert werden Bevor Schiller mit dem ersten Satz beginnt hat er längst kalkuliert mit welchem Einsatz er ein bestimmtes Resultat erzielen kann Ganz pragmatisch bestimmt er sein Verhältnis zum Werk nicht nur als ein ästhetisches sondern auch als ein ökonomisches Das Werk muss eben auch eine verkäufliche Ware sein Wie verträgt sich diese Ökonomie des Arbeitens mit der Ökonomie des Alltags Schiller

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-105/askiev-zum-200-todesjahr-von-friedrich-schiller---marbach-und-weimar-zeigen-zwei-ausstellungen-zum-leben-und-werk-des-dichters.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2005: Zum 200. Todesjahr von Friedrich Schiller - Vortragsreihe Schiller international und Schiller im Comic - Ausstellung in Schillers Geburtshaus - www.aski.org/portal2/
    05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 25 KULTUR lebendig 1 05 Zum 200 Todesjahr von Friedrich Schiller Veranstaltungen der Deutschen Schillergesellschaft im Schillerjahr 2005 mit Förderung der Kulturstiftung des Bundes Vortragsreihe Schiller international und Schiller im Comic Ausstellung in Schillers Geburtshaus In Marbach werden die beiden Sonderausstellungen von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm begleitet das von der Kulturstiftung des Bundes unterstützt wird Zwei Beispiele rund um die Eröffnung der Ausstellung Götterpläne Mäusegeschäfte Schiller 1759 1805 seien hier vorgestellt Vortragsreihe Schiller international Den Auftakt macht im April eine internationale Vortragsfolge Schiller international Von Donnerstag 21 April bis Sonntag 24 April 2005 beschäftigen sich Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens mit Schillers Werk Sie reisen aus Ländern an aus deren Geschichte Schiller seine Dramenstoffe bezog aus Großbritannien Spanien Frankreich Russland Italien und der Schweiz Thema ihrer Vorträge ist die Bedeutung des Weimarer Schwaben für die Literatur und Kulturgeschichte ihrer Herkunftsländer Nach Marbach kommen unter anderem George Steiner der den Festvortrag nach der Ausstellungseröffnung am 23 April halten wird sowie Adolf Muschg Schweiz Giuseppe Bevilacqua Italien Ute Frevert Deutschland Nicholas Boyle Großbritannien Svetlana Geier Russland und Michel Tournier Frankreich Schiller im Comic

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-105/askiev-zum-200-todesjahr-von-friedrich-schiller-vortragsreihe-schiller-international-und-schiller-im-comic---ausstellung-in-schillers-geburtshaus.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2005: Von Schillers Helden bis zum Ideenwettbewerb - www.aski.org/portal2/
    Ausstellung der Frage nachgehen was die Dramenstoffe des Dichters seine Helden und ihre Gegenspieler für jede Generation aufs Neue aktuell macht Jeweils ausgehend von der Entstehungsgeschichte der einzelnen Werke Schillers Quellen und den Zeitereignissen werden Inszenierungen aufgegriffen die das Stück konsequent im Kontext gegenwärtigen Geschehens zeigen Hansgünther Heymes Kölner Wallenstein Inszenierung von 1968 69 beispielsweise die vor dem Hintergrund des Vietnam Krieges entstand oder Claus Peymanns Tell Zum 200 Jahrestag der Französischen Revolution auf den Spielplan gesetzt wurde die Zwingburg Uri unter dem Eindruck der politischen Entwicklungen des Jahres 1989 von der Bastille zur Mauer in Berlin Andrea Breth sah 2004 in ihrem Don Karlos am Wiener Burgtheater in Philipp II einen einsamen Bürokraten der eingeschlossen in ein Labyrinth von trennenden Glaswänden kalt und beziehungslos an der Spitze einer im kafkaesken Sinne perfekt arbeitenden Behörde steht Die Ausstellung Die Wahrheit hält Gericht Schillers Helden heute wird mit 250 000 Euro durch die Kulturstiftung des Bundes sowie mit 50 000 Euro vom Land Thüringen gefördert Sie ist bis 10 Oktober 2005 in Weimar zu sehen und geht anschließend ins Schiller Nationalmuseum nach Marbach 10 November 2005 bis 17 April 2006 Einblicke in ein einzigartiges Zeugnis der Literaturgeschichte bietet eine Ausstellung zum Briefwechsel zwischen Schiller und Goethe die unter dem Titel Glückliches Ereignis vom 12 21 Mai 2005 im Goethe und Schiller Archiv zu sehen ist Aus dem Fundus von 1015 überlieferten Briefen aus den Jahren 1794 bis 1805 bietet das Weimarer Archiv eine Auswahl von ca 50 Autographen die die Vielfalt des Austausches zwischen den beiden Dichtern vom literarischen Schaffen bis hin zum familiären Ereignis dokumentiert Aufschlussreich ist vor allem die gegenseitige Anteilnahme am Werk des anderen Fragen des eigenen künstlerischen Schaffens werden diskutiert Manuskripte ausgetauscht und entstehende Dichtungen darunter der Wallenstein Wilhelm Tell Wilhelm Meisters Lehrjahre und der Faust kritisch durchgesehen Dem mehrfachen Drängen Schillers ist es beispielsweise zu verdanken dass sich Goethe um 1797 zur Wiederaufnahme seiner Arbeit am Faust entschloss Neben den originalen Briefen präsentiert die Ausstellung Glückliches Ereignis auch Werkmanuskripte und persönliche Dokumente Im Schiller Museum in Bauerbach wo der Dichter unter dem Pseudonym eines Dr Ritter vom Dezember 1782 bis zum Juli 1783 im Gutshaus der Henriette von Wolzogen Asyl fand wird die Stiftung ab Mai 2005 eine Sonderausstellung zu Schillers Flucht von Stuttgart nach Bauerbach zeigen Der Dreiundzwanzigjährige hatte Württemberg verlassen nachdem ihm Herzog Carl Eugen bei Strafe von Festungshaft das Schreiben verboten hatte In Bauerbach entstanden u a Kabale und Liebe und erste Entwürfe zum Don Karlos Wissenschaftliche Tagungen Mit Schillers Bedeutung als Dichter und Autor philosophischer ästhetischer und historischer Schriften setzt sich die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen in wissenschaftlichen Tagungen auseinander Um Buch kulturelles Erbe und nationale Identität geht es vom 9 11 März 2005 in einer Tagung der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Unter Berufung auf Schiller Das ist nicht des Deutschen Größe Obzusiegen mit dem Schwert soll der Frage nachgegangen werden welche Rolle das deutsche Buch für die nationale Identität und die Bewahrung des kulturellen Erbes heute spielt Der unterschätzte Theoretiker

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-105/askiev-von-schillers-helden-bis-zum-ideenwettbewerb---im-jubilaeumsjahr-wird-die-stiftung-weimarer-klassik-und-kunstsammlungen-den-dichter-als-dramatiker-zeigen.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2005: Spendenaufruf für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar - www.aski.org/portal2/
    lebendig 4 06 KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 25 KULTUR lebendig 1 05 Spendenaufruf für die Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler Am Abend des 2 September 2004 wurde das historische Stammgebäude der zum UNESCO Weltkulturerbe zählenden Herzogin Anna Amalia Bibliothek durch einen Brand stark beschädigt der Dachstuhl wurde zerstört Zehntausende Bücher und Kunstwerke konnten gerettet werden darunter die berühmte Lutherbibel von 1534 Leider sind auch unwiederbringliche Verluste zu beklagen 50 000 Bücher sind vernichtet worden 62 000 Bände wurden durch Löschwasser oder Feuer zum Teil stark beschädigt Die durchfeuchteten Bücher werden im Zentrum für Bucherhaltung in Leipzig gefriergetrocknet um sie später restaurieren zu können Der historische Rokokosaal aus den Jahren 1761 1766 Herzstück der Weimarer Klassik ist durch den Brand erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden und wird bis 2007 grundlegend saniert und restauriert werden müssen Für den Wiederaufbau der Bibliothek und die Restaurierung der beschädigten Bücher und Kunstwerke bitten wir Sie um eine Spende Die Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen hat zusammen mit der Thüringischen Landeszeitung und der Gesellschaft Anna Amalia Bibliothek e V ein Buch herausgegeben das die Situation nach dem Brand beschreibt und erste Maßnahmen zum Wiederaufbau des Gebäudes und zur Restaurierung der Bücher dokumentiert Sie erhalten das Buch auf dass die Nach Welt nimmer von dir schweigt ISBN 3 7443 0127 3 in allen Häusern der Stiftung im Museumsshop den Geschäftsstellen der Zeitungsgruppe Thüringen oder im Buchhandel Der Erlös von 12 Euro geht vollständig zu Gunsten der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Hellmut Seemann Präsident der Stiftung Weimarer Klassik und Kunstsammlungen

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-105/askiev-spendenaufruf-fuer-die-herzogin-anna-amalia-bibliothek-in-weimar.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2005: Neues Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eröffnet - www.aski.org/portal2/
    2 11 KULTUR lebendig 1 11 KULTUR lebendig 2 10 KULTUR lebendig 1 10 KULTUR lebendig 2 09 KULTUR lebendig 1 09 KULTUR lebendig 2 08 KULTUR lebendig 1 08 KULTUR lebendig 2 07 KULTUR lebendig 1 07 KULTUR lebendig 4 06 KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 25 KULTUR lebendig 1 05 Neues Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek eröffnet Anfang Februar ist mit einem Festakt in Anwesenheit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Christina Weiss und Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus das neue Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar eingeweiht worden Nach gut drei Jahren Bauzeit sind das neue Bibliotheksquartier in Sichtbeziehung zum historischen Stammhaus sowie die beiden Tiefmagazine über die alte und neue Bibliothek unterirdisch miteinander verbunden sind trotz der Brandkatastrophe im September planmäßig fertig gestellt worden Mit der Einweihung ist auch die Wiedereröffnung der Anna Amalia Bibliothek als Forschungsbibliothek verbunden Mit dem Bau des neuen Studienzentrums das der Bund mit rund 13 5 Millionen Euro

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-105/askiev-neues-studienzentrum-der-herzogin-anna-amalia-bibliothek-eroeffnet.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 1/2005: Neues Museum Weimar - Marion Ermer Preis für junge Kunst - www.aski.org/portal2/
    1 11 KULTUR lebendig 2 10 KULTUR lebendig 1 10 KULTUR lebendig 2 09 KULTUR lebendig 1 09 KULTUR lebendig 2 08 KULTUR lebendig 1 08 KULTUR lebendig 2 07 KULTUR lebendig 1 07 KULTUR lebendig 4 06 KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 25 KULTUR lebendig 1 05 Neues Museum Weimar Marion Ermer Preis für junge Kunst 1992 gründete Marion Ermer die in Jena ansässige Marion Ermer Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur in Sachsen und Thüringen In diese Stiftung brachte die Mäzenin ihr in den neuen Bundesländern angetretenes Erbe in Höhe von sechs Mio Euro ein sie gründete damit die größte Privatstiftung in den neuen Bundesländern Für diese beispielgebende Förderung von Kunst und Kultur erhielt Marion Ermer 1993 in Regensburg die Maecenas Ehrung des AsKI Ein besonderes Anliegen der Marion Ermer Stiftung ist die Förderung junger Kunst in den neuen Bundesländern besonders durch die Vergabe eines mit jeweils 5 000 Euro dotierten Preises an Künstler aus unterschiedlichen Bereichen Alljährlich

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-105/askiev-neues-museum-weimar---marion-ermer-preis-fuer-junge-kunst.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •