archive-org.com » ORG » A » ASKI.ORG

Total: 1348

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 2/2014: AsKI-Gemeinschaftsausstellung im Museum für Sepulkralkultur, Kassel: DIE VERWANDLUNG. Sterben und Trauer 1914-1918 - www.aski.org/portal2/
    Prägnanz auch in den Werken der Künstler Literaten und Musiker zeigt Die Sammlungsstücke die die AsKI Institute in die Ausstellung eingebracht haben berühren deshalb auf ganz andere Weise als viele Kunstwerke die reflektierend in den 1920er Jahre entstanden sind und die unsere Vorstellungen von inneren Konflikten und seelische Erschütterungen der Menschen die in den Strudel der Zerstörung gezogen wurden bis heute prägen In Tagebucheinträgen Briefen Fotografien und Bleistift und Kohlezeichnungen versuchten Künstler wie Laien das Flüchtige festzuhalten noch bevor es von den darauf folgenden Eindrücken überlagert werden würde Vieles wirkt deshalb nervös und spontan und überführt dadurch umso deutlicher die kalkulierten propagandistischen Aktionen die durch Plakate Kunstpostkarten Sammelteller Münzen Anstecknadeln Spiele Zeitschriften und Bilderbücher den Alltag infiltrierten der Lüge Nach vier Jahren Krieg war die Welt nicht mehr wie zuvor Die Verwandlung war radikal Sie umfasste alles und betraf jeden die Menschen die Gesellschaft die Politik die Medien die Technologien die Landschaften und Landkarten Nach 1918 wurden Staatsgrenzen neu gezogen Nicht nur in Europa sondern in vielen Teilen der Welt oft ohne die kulturellen religiösen und ethnischen Besonderheiten der Regionen zu berücksichtigen Auch im Mittleren Osten verfuhr man auf diese Weise so dass die gegenwärtigen Kriege im Irak in Syrien und Afghanistan durchaus als Folgen des Ersten Weltkriegs gesehen werden können Doch neben den politischen und gesellschaftlichen Verschiebungen soll der Titel der Ausstellung vor allem deutlich machen dass sich in diesem gewalttätigen und zerstörerischen Prozess auch das Verhältnis der Menschen zu Sterben und Tod grundlegend verändert hat Was Krieg angesichts neuer Massenvernichtungswaffen bedeuten kann entzog sich bis 1914 jeglicher Vorstellungskraft Umso tief greifender war die Erschütterung die die Vernichtungsmaschinerie an der Front und die Mangelversorgung infolge der Abhängigkeiten vom Welthandel in der Heimat auslösten Die Zerstörungskraft der militärischen Mittel war beispielsweise so enorm dass die Umschreibung Aus löschen für den gewaltsamen Tod eine völlig neue Bedeutung erhielt Die katastrophale Versorgungslage machte deutlich dass auch in der modernen Welt die Versorgung mit Nahrung und Gütern des täglichen Bedarfs keine Selbstverständlichkeiten sind Die Verwandlung die Metamorphose als durchgehende Metapher soll deshalb die Besucher anregen nach solchen Veränderungen zu suchen Wie waren die Stimmungen zu Beginn des Krieges was waren die Wünsche Hoffnungen und Ängste der Menschen und wie veränderte das Erlebte die Wahrnehmungen Wo gab es Kontinuitäten wo Brüche in den Erzählstrukturen Wie gingen Menschen mit der Technisierung des Tötens und der Alltäglichkeit des Sterbens und Leidens um Ausgehend von Individuen Künstlern Literaten Musikern und einfachen Menschen und ihrer Sicht auf bestimmte Ereignisse soll eine Annäherung ermöglicht werden Die Euphorie zu Kriegsbeginn Zwischen Euphorie aber auch böser Vorahnung beginnt ein Prozess der Identitäten verändern und für manche in der Entmenschlichung enden wird Ehefrauen werden als Witwen Ehemänner als Witwer Kinder als Waisen die athletischen Söhne des Turnvaters Jahn als Kriegskrüppel Helden als Nervenkranke und Gymnasiasten als Schlächter aus dem grauenvollen Desaster hervorgehen Im August 1914 ist die Stimmung der bürgerlichen Eliten geprägt von Euphorie Selbstherrlichkeit und Siegesgewissheit Der Kriegsbeginn wird von jungen bürgerlichen Kriegsfreiwilligen als Abenteuer erlebt Intellektuelle begrüßen die heraufziehende Katastrophe

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-e.v.-kultur-lebendig-2-14/askiev-kultur-lebendig-2-2014-aski-gemeinschaftsausstellung-im-museum-fuer-sepulkralkultur-kassel--die-verwandlung.-sterben-und-trauer-1914-1918.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • AsKI e.V. | KULTUR lebendig 4/2006: Jahresausstellung des AsKI 2006: Visionäre und Realisten - Deutsche Verleger im 20. Jahrhundert - www.aski.org/portal2/
    der Leipziger Edition Peters Henri Hinrichsen und Max Reger beteiligt sich das Max Reger Institut Karlsruhe Es zeigt Henri Hinrichsen als großzügigen Mäzen und in kritischen Momenten auch beherzt eingreifenden Freund Max Regers dessen Werke als unspielbar galten und kommerziell wenig Erfolg versprachen Regers rastloses Interpretenleben ließ Hinrichsen befürchten dass Reger nicht seinem eigentlichen Talent des Komponierens folgte Hinrichsen teilt ihm diese Bedenken mit und macht ihm ein großzügiges Angebot Wenn Sie sich verpflichten können vom 1 April 1907 bis 31 März 1908 höchstens zehn Konzerte zu geben so wäre ich bereit Ihnen einen Betrag von zehntausend Mark anzuweisen Der Buchkunst zu Beginn des 20 Jahrhunderts widmet die Bremer Kunsthalle ihre Aufmerksamkeit Sie stellte wertvolle Drucke aus der 1911 von Willy Wiegand und Ludwig Wolde gegründeten Bremer Presse der Königin der Deutschen Pressen zur Verfügung Beide Verleger bemühten sich um die Gestaltung neuer Schriften arbeiteten mit Schriftkünstlern Holzschneidern Stempeldruckern und Buchbindern zusammen und druckten niedrige Auflagen mit größter Sorgfalt Dazu gehört beispielsweise Dantes Comedia die in einer Übersetzung von Rudolf Borchardt erschien oder eine Festschrift für Hugo von Hofmannsthal die mit Lithographien von Max Liebermann 1924 veröffentlicht wurde Hofmannsthal war für die beiden Verleger ein wichtiger Partner Er ließ nicht nur einige seiner Texte von ihnen gestalten sondern interessierte sich auch für die Entwicklung der Bremer Presse Ich will der Bremer Presse in a l l e m den Vorrang geben schreibt er 1924 an Willy Wiegand und gibt seinem Verleger im gleichen Brief mit auf den Weg Im idealen Verhältnis muss der mit mir arbeitende Verleger wo er meine Ideen zur Ausführung wert befunden hat mich treiben als Schwungrad wirken nicht umgekehrt Das Buddenbrookhaus Lübeck präsentiert einen Ausschnitt aus der Arbeit des für die Verlagszunft stilbildenden Verlegers Samuel Fischer und seines Lektors Moritz Heimann die in ihrem Zusammenspiel mit Thomas Mann für die deutsche Literatur am Anfang des 20 Jahrhunderts von größter Bedeutung waren Man kann anhand der Dokumente die das Thomas Mann Archiv Zürich zur Verfügung stellte nachlesen wie sehr sich Samuel Fischer in schwungvoll geschriebenen Karten und Briefen um den jungen Thomas Mann bemühte und ihm nach der Veröffentlichung einer ersten Novelle sofort ans Herz legte ein längeres Prosastück zu schreiben Dass Thomas Mann daraufhin das Manuskript der Buddenbrooks vorlegte und Samuel Fischers Wunsch um die Hälfte zu kürzen nicht entsprach bewog Fischer dazu zunächst eine zweibändige Ausgabe zu drucken Dies zeigt auch das Talent der Verleger Potentiale und Entwicklungsmöglichkeiten ihrer Autoren sowie das Interesse des Lesepublikums aus verlegerischer Sicht ins ideale Verhältnis zu bringen Ein großes Kapitel deutscher Verlagsgeschichte des vergangenen Jahrhunderts wird auch in dem Beitrag der Akademie der Künste Berlin aufgeschlagen Sie öffnete das Archiv Wieland Herzfeldes der gemeinsam mit seinem Bruder John Heartfield 1916 in Berlin den Malik Verlag gründete Er verlegte unter vielen anderen auch Bertolt Brecht und das gesamte Frühwerk von George Grosz Zu beiden pflegte Wieland Herzfelde über die Jahre und Kriegszeiten in Berlin dann im Exil quer durch Europa anschließend im amerikanischen Exil und ab 1949 wieder in Ost

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-ev---kultur-lebendig-4-06/askiev-jahresausstellung-des-aski-visionaere-und-realisten-deutsche-verleger-im-20-jahrhundert.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - Ausstellungen - www.aski.org/portal2/
    AsKI Ausstellungen KULTUR lebendig KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 8 AsKI Ausstellungen Ausstellungen des AsKI e V von 1978 bis heute Den obigen Artikel versenden E Mail Adresse des Empfängers Ihre E Mail Adresse Was möchten Sie gerne senden Nur den Link Den ganzen Text Kommentar Spam Schutz Aus Gründen der Sicherheit ist dieses Formular mit einem Schutz gegen

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?menuid=114&reporeid_send=1&reporeid_print=382 (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. - AsKI: Ausstellungen 1978 bis heute - www.aski.org/portal2/
    Museum Spiele ums Brot Ulm Museum der Brotkultur Von Troja nach Rom oder Vom Spielen im Krieg und vom Krieg im Spiel Stendal Winckelmann Museum Tänzerinnen und Tänzer im Werk von Gerhard Marcks Bremen Gerhard Marcks Haus Das Experiment mit dem Zufall Wiederstedt Novalis Museum dort zu Gast Game over zum Kontext von Spiel und Tod Museum für Sepulkralkultur Kassel 2000 03 Rückkehr in die Fremde Remigranten und Rundfunk in Deutschland 1945 1955 Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv Frankfurt am Main Potsdam Stiftung Archiv der Akademie der Künste AsKI Geschäftsstelle Berlin Akademie der Künste Bonn Haus der Geschichte München Bayerische Staatsbibliothek Frankfurt am Main Deutsche Bibliothek Magdeburg MDR Landesfunkhaus Sachsen Anhalt Dresden Sächsischer Landtag veranst von der Sächsischen Landes und Universitätsbibliothek Stuttgart Württembergische Landesbibliothek Göttingen Niedersächsische Staats und Universitätsbibliothek Lorsch Museumszentrum am UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch Lübeck Buddenbrookhaus Bochum Ruhr Universität Universitätsbibliothek Wolfenbüttel Herzog August Bibliothek Wiesbaden Forum Wissenschaft Kunst im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst 1998 99 Das Bauhaus webt Bauhaus Archiv Berlin Kunstsammlungen zu Weimar Stiftung Bauhaus Dessau Berlin Bauhaus Archiv Dessau Bauhaus Tilburg NL Textilmuseum Weimar Bauhaus Museum 1994 95 Frieden durch Recht Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung AsKI Geschäftsstelle Bonn Wissenschaftszentrum Frankfurt Main Historisches Museum 1993 94 Casa di Goethe Eine Ausstellung zum Goethe Museum Rom AsKI Geschäftsstelle Bonn Bundeskanzleramt Mainz Landesmuseum 1992 93 94 Grenzüberschreitungen Walter Benjamin Leben und Werk AsKI Geschäftsstelle Portbou Spanien Ajuntament de Portbou Kassel Museum für Sepulkralkultur Hamburg Wedel Ernst Barlach Museum Leipzig Die Deutsche Bibliothek Amsterdam Institut für Zeitgeschichte mit der Installation im Stedelijk Museum Dani Karavan Passages An Environment in Remembrance of Walter Benjamin Hagen Karl Ernst Osthaus Museum mit der Installation Dani Karavan Passages An Environment in Remembrance of Walter Benjamin Bonn Friedrich Ebert Stiftung mit der Installation im Kunstmuseum Dani Karavan Passages An Environment in Remembrance of Walter Benjamin Moskau

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/index.php?var1=cms-aski-ausstellungen&var2=aski-ev-ausstellungen-.html&print=ok (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 2/15 - www.aski.org/portal2/
    aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 1 KULTUR lebendig 2 15 EDITORIAL Kein Stein wankt im Gestemm Die Feststellung des Halbgotts Loge im Rheingold dass die Riesen Fasolt und Fafner das Prachtgemäuer des starken Schlosses für Wotan und seine Sippe fest gebaut haben trifft wohl auch auf das neu gestaltete Richard Wagner Museum zu Das lange geschlossene Haus wurde im Sommer endlich eröffnet mehr Das neue Richard Wagner Museum 1 Teil Fünf Jahre lang war das Bayreuther Richard Wagner Museum geschlosse n wurden das Haus Wahnfried und seine Nebengebäude baulich und technisch sanier t durch einen Museumsneubau beträchtlich erweitert und die Dauerausstellung vollständig neu konzipiert und gestalte t mehr Das neue Richard Wagner Museum 2 Teil Fortsetzung von Teil 1 Hinzu kamen die Umbauten nach dem Krieg mit denen Wieland Wagner das Haus für sich und seine Familie bis zu seinem Tod wieder bewohn und nutzbar gemacht hatte mehr Casa di Goethe Rom Die Lady und die Künstler Eine Ausstellung in Rom erinnert an Emma Lady Hamilton Ihre Geschichte hat den Roman auf seinem eigenen Felde geschlagen schrieb Theodor Fontane über Lady Hamilton und in der Tat hat diese Geschichte nicht wenige Roman Autoren inspiriert von Alexandre Dumas Souvenirs

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-e.v.---kultur-lebendig-2-15/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 1/15 - www.aski.org/portal2/
    lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 2 KULTUR lebendig 1 15 EDITORIAL Bilder und Botschaft Cranachs Das Cranach Jubliäum 2015 bietet unseren Mitgliedsinstituten die Möglichkeit ihre auserlesenen Schätze der Öffentlichkeit zu präsentieren 500 Jahre nach seiner Geburt in Wittenberg ist Lucas Cranach d J mit seiner eigenen bildgewaltigen Formensprache die die Themen der Reformationszeit in beeindruckende Kunstwerke fasste neu zu entdecken mehr AsKI e V Maecenas Ehrung 2014 für Dr Wilhelm Winterstein Im Rahmen eines Festaktes verlieh der AsKI am 24 November 2014 in Weimar zum siebzehnten Mal seine Maecenas Ehrung mehr Klassik Stiftung Weimar Schiller Museum Cranach in Weimar In Weimar werden Biografie Werk und Wirkung beider Cranachs auf einzigartige Weise nachvollziehbar Dies zu zeigen hat sich die Ausstellung Cranach in Weimar der Klassik Stiftung Weimar im Schiller Museum 3 April bis 14 Juni 2015 zum Ziel gemacht mehr Stiftung Schloss Friedenstein Gotha Bild und Botschaft Cranach im Dienst von Hof und Reformation Bild und Botschaf t Cranach im Dienst von Hof und Reformation so der Titel der Ausstel lun g die die Stiftung Schloss Friedenstein Gotha vom 2 9 März bis

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-e.v.---kultur-lebendig-1-15/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 2/14 - www.aski.org/portal2/
    lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 3 KULTUR lebendig 2 14 EDITORIAL Erinnerung Im 100 Erinnerungsjahr an die Urkatastrophe des 20 Jahrhunderts ist es zu einer intensiven und in vielen Bereichen differenzierten Beschäftigung mit der Erinnerung an diesen Weltkrieg gekommen mehr AsKI Gemeinschaftsausstellung im Museum für Sepulkralkultur Kassel DIE VERWANDLUNG Sterben und Trauer 1914 1918 1 Teil Hundert Jahre ist es her dass die Bevölkerung Europas mit einer bis dahin nicht vorstellbaren Dimension des Mordens Sterbens und Leidens konfrontiert wurde Während im Ersten Weltkrieg Millionen Soldaten auf den Schlachtfeldern den Tod fanden starben Hunderttausende Zivilisten in der Heimat an Hunger und Krankheit mehr AsKI Gemeinschaftsausstellung im Museum für Sepulkralkultur Kassel DIE VERWANDLUNG Sterben und Trauer 1914 1918 2 Teil Vom Traum zum Trauma Die Gräuel die deutsche Truppen im neutralen Belgien an der Zivilbevölkerung begingen ließ das Volk der Dichter und Denker als marodierende Horde erscheinen mehr AsKI Begleitpublikation Zwischen den Fronten Leben und Sterben im Ersten Weltkrieg Anders als in unseren europäischen Nachbarländern hatte der Erste Weltkrieg lange Zeit keinen vergleichbaren Platz in der deutschen Erinnerungskultur mehr Casa

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-e.v.-kultur-lebendig-2-14/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AsKI e.V. - KULTUR lebendig 1/14 - www.aski.org/portal2/
    KULTUR lebendig 3 06 KULTUR lebendig 2 06 KULTUR lebendig 1 06 KULTUR lebendig 3 05 KULTUR lebendig 2 05 KULTUR lebendig 1 05 KULTURBERICHTE Fachtagungen Veranstaltungskalender AsKI Shop Presse Suche Suche Suche Sie sind hier www aski org portal2 9 KULTUR lebendig 9 4 KULTUR lebendig 1 14 EDITORIAL Klare Positionen Die neue Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat sich in den letzten Monaten mit klaren Positionen zu Wort gemeldet mehr AsKI e V Drei Säulen bürgerlichen Engagements Verleihung der sechzehnten Maecenas Ehrung an Dr Christian Dräger Die Hansestadt Lübeck war im November 2013 Schauplatz der Maecenas Ehrung des AsKI In dem bis auf den letzten Platz gefüllten Festsaal der Gemeinnützigen wurde die bedeutende Auszeichnung im Rahmen einer Feierstunde an Dr Christian Dräger verliehen mehr Neues Mitglied im AsKI Stifung Schloss Friedenstein Gotha Das Barocke Universum Schloss Friedenstein lässt wie nur wenige andere Schlösser oder Museen vergangene Jahrhunderte lebendig werden mehr Kunsthalle Emden Horizont Jawlensky Auf den Spuren von van Gogh Matisse Gauguin In zahlreichen Ausstellungen wird in diesem Jahr des Beginns des Ersten Weltkriegs gedacht Diese einschneidende historische Katastrophe hatte nicht zuletzt in kultureller und kunsthistorischer Sicht vielfältige Auswirkungen auf eine ganze Epoche wie auf einzelne Künstlerschicksale mehr Stiftung Schleswig

    Original URL path: http://www.aski.org/portal2/cms-askiev-kultur-lebendig/aski-e.v.---kultur-lebendig-1-14/ (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •