archive-org.com » ORG » A » AWO.ORG

Total: 900

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Vergaberechtsreform
    Vergaberechtsmodernisierungsgesetz im Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages Bisher sei die Umsetzung der EU Vergaberichtlinien im Gesetzentwurf der Bundesregierung an vielen Stellen nur unzureichend erfolgt Besonders zur Qualität sozialer Dienstleistungen enthält die EU Richtlinie eine klare Vorgabe die sich bislang weder im Vergaberechtsmodernisierungsgesetz noch im Entwurf einer neuen Vergabeverordnung wiederfindet So müssen im Vergabeverfahren für soziale Dienstleistungen Qualitäts und Nachhaltigkeitskriterien unter Sicherstellung der Bedürfnisse verschiedener Nutzerkategorien einschließlich benachteiligter und schutzbedürftiger Gruppen An einer solchen Vorgabe fehlt es im Gesetzentwurf Gerade die im Bereich der Arbeitsmarktdienstleistungen immer wieder herangezogene sog Integrationsquote erscheint viel zu eindimensional um Qualität und Nachhaltigkeit abzubilden Sie ist wegen unterschiedlicher Arbeitsmärkte überregional nicht vergleichbar und vom sozialen Dienstleister nur begrenzt zu beeinflussen Hier gilt es dringend nachzubessern bekräftigt Stadler Auch hinsichtlich des Anwendungsbereichs des Vergaberechts erwarten wir noch mehr Trennschärfe so Stadler weiter Dies bezieht sich vor allem auf den missverständlichen Begriff des sozialhilferechtlichen Dreiecksverhältnisses Ebenfalls kritisch sieht die AWO dass die Besonderheiten für die Beauftragung sozialer Dienstleistungen erst ab einem Schwellenwert von 750 000 EUR gelten sollen Dieser hohe Auftragswert wird in der Praxis selten erreicht Für den Bereich der sozialen Dienstleistungen müsse deshalb gesichert sein dass für Beschaffungen unterhalb des Schwellenwertes die gleichen Regelungen gelten Hintergrundinformationen Der

    Original URL path: http://www.awo.org/aktuelles-und-presse/presse/einzelansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1008&cHash=76e20ecebd425ab9118430643e6ed723 (2016-02-17)
    Open archived version from archive


  • AWO - Presse
    7 04 02 2016 Weltkrebstag AWO fordert bundesweite Regelfinanzierung von Beratungsstellen weiter 03 02 2016 Gesetz zur Rechtsvereinfachung im SGB II AWO begrüßt Vorhaben Es ist aber nur ein erster Schritt und keine Reform weiter 02 02 2016 Kinderbetreuung benötigt bundeseinheitliche Qualitätsregeln Politische Rahmenbedingungen hinken gesellschaftlicher Realität hinterher weiter 01 02 2016 AWO Pflegeberatung jetzt für Smartphone und Tablet Wer Rat sucht kann sich von dem Service der AWO unterstützen

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/presse/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • AWO - Zeitschriften
    Intern Sitemap Schrift Suche Start Aktuelles und Presse Zeitschriften Presse Zeitschriften AWO Sozialbarometer Kampagnen und Wettbewerbe Kooperationen Konferenzen AWO Ansicht Theorie und Praxis AWO Ansicht 4 15 Nachhaltigkeit Nachfolgende Generationen sollen genauso leben können wie wir in der Gegenwart Dafür ist das Verantwortungsbewusstsein für ein ökologisches ökonomisches und soziales Handeln zwingend weiter Theorie und Praxis der sozialen Arbeit TuP ist eine der führenden Fachzeitschriften in den Feldern der sozialen Arbeit

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/zeitschriften/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • AWO - AWO Sozialbarometer
    International Wir über uns Stellenbörse Shop Kontakt Leichte Sprache Bundesverband e V Intern Sitemap Schrift Suche Start Aktuelles und Presse AWO Sozialbarometer Presse Zeitschriften AWO Sozialbarometer Kampagnen und Wettbewerbe Kooperationen Konferenzen AWO Sozialbarometer November 2015 Das aktuelle AWO Sozialbarometer zeigt dass die Befragten sehr besorgt sind über die Zunahme von rechter Gewalt in Deutschland Weitere Informationen www awo sozialbarometer org Zum Seitenanfang Seite drucken News als RSS Feed Impressum und

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/awo-sozialbarometer/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • AWO - 2015
    der Tradition der AWO verwurzelt Unter dem Motto Echtes Engagement Echte Vielfalt Echt AWO führt die AWO vom 13 bis zum 21 Juni 2015 eine Aktionswoche durch um auf die vielfältigen Angebote der AWO aufmerksam zu machen Zahlreiche Einrichtungen von der Kita über Beratungsstellen bis zum Seniorenwohnheim öffnen dazu in dieser Woche ihre Türen Die AWO möchte sich vom Ortsverein bis zum Bundesverband als offenes Haus für alle Menschen präsentieren in dem alle Menschen herzlich willkommen sind Zum TV Spot www youtube com user awobundesverband Weitere Informationen www echt awo org AWO gegen Rassismus AWO für Vielfalt Die AWO beteiligt sich auch in diesem Jahr mit verschiedenen regionalen Aktionen in ihren Einrichtungen und Gliederungen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 16 29 März 2015 um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen Aktuelle Studien belegen dass Vorurteile gegenüber Einwanderinnen und Einwanderer nicht nur am rechten Rand vorkommen sondern rechtsextreme Einstellungsmuster auch bis weit in die Mitte der Gesellschaft reichen Dies ist mehr als besorgniserregend Seit ein paar Wochen gibt es rechtspopulistische Demonstrationen und Aufmärsche die mit dumpfen Parolen öffentlichkeitswirksam für Schlagzeilen sorgten Nicht nur auf Grund dieser aktuellen Entwicklungen ist es notwendiger denn je Rassismusfragen zu thematisieren Ziel unserer aktuellen

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/kampagnen-und-wettbewerbe/2015/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • AWO - 2014
    des Deutschen Bundestags verbindlich für menschenwürdige Arbeit einsetzen müssen Durch das Mitzeichnen eines Manifests für menschenwürdige Arbeit können sie ihren entsprechenden politischen Willen zeigen Die Forderungen des Manifestes lauten unter anderen Soziale Sicherheit für alle existenzsichernde Einkommen und Gleichberechtigung am Arbeitsplatz Diese Forderungen zählen auch zu den zentralen Anliegen der AWO Deine Stimme gegen Armut ruft alle Bürgerinnen und Bürger auf sich für menschwürdige Arbeit stark zu machen in dem sie sich an verschiedenen Aktionen beteiligen oder ins Leben rufen Weitere Informationen www deine stimme gegen armut de Steuer gegeg Armut Die AWO ist mit knapp 100 weiteren Organisationen Mitglied in dem breiten Bündnis Steuer gegen Armut Zahlreiche NGOs Gewerkschaften Parteien Länder und Städte setzen sich seit 2009 über die politischen Lager hinweg für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer und die Verwendung der Mittel für die Armutsbekämpfung sowie Umwelt und Klimaschutz ein Weitere Informationen Eine internationale Unterschriftensammlung für eine Steuer gegen Armut www steuer gegen armut org Bündnis für gute Pflege Um die Zukunft der Pflege älterer Menschen ist es in Deutschland nicht gut bestellt Deshalb haben sich verschiedene Akteure die die aktuelle Situation nicht mehr länger hinnehmen wollen zu dem BÜNDNIS FÜR GUTE PFLEGE zusammengeschlossen Gemeinsam fordern die Bündnispartner Perspektiven für eine bessere Pflege in Deutschland Weitere Informationen www buendnis fuer gute pflege de Für eine Reform der Minijobs Die Arbeiterwohlfahrt AWO unterstützt den Aufruf des DGB Bundesvorstandes die Minijobs zu reformieren In Deutschland gibt es sieben Millionen Minijobs Auf den ersten Blick scheinen sie attraktiv Doch die Sonderregelungen haben schwerwiegende Nebenwirkungen So verkehren sich die scheinbaren Vorteile schnell ins Gegenteil Minijobs müssen eingedämmt statt ausgebaut werden Sie erfüllen nur selten die vielzitierte Brückenfunktion in voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sondern erweisen sich oft als Sackgasse Mit dem Aufruf des DGB Minijobs zu reformieren dem sich Gewerkschaften Verbände und Wissenschaftler angeschlossen haben

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/kooperationen/2014/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • AWO - Konferenzen
    findet die erste gemeinsame Konferenz von AWO und Jugendwerk in Berlin statt Die auf der AWO Bundeskonferenz 2012 verabschiedeten Anregungen zur Kultur der Zusammenarbeit von AWO und Jugendwerk sowie zur fachlichen und strukturellen Zusammenarbeit werden bei der gemeinsamen Konferenz diskutiert und weiterentwickelt Sonderkonferenz Alle vier Jahre kommen gut 700 Delegierte und Gäste der AWO zu einer ordentlichen Bundeskonferenz zusammen Im November 2012 kamen dazu die Freundinnen und Freunde der AWO in Bonn zusammen Im Mittelpunkt stand vor allem die Diskussion darüber wie die AWO als Wohlfahrtsverband ihre grundlegenden Werte Solidarität Toleranz Freiheit Gleichheit und Gerechtigkeit zu Beginn des 21 Jahrhunderts in der Praxis weiter leben kann In Bonn wurde beschlossen eine Sonderkonferenz zu Satzungsfragen abzuhalten Am 9 November 2014 kommen dazu die Delegierten in Berlin zusammen Weitere Informationen konferenzen2014 awo org AWO Sozialkonferenz 2013 Mit der Sozialkonferenz Inklusion Auch bei uns möchte sich die AWO mit der zentralen Frage auseinandersetzen wie der Verband zu dem notwendigen gesamtgesellschaftlichen Paradigmenwechsel hin zu einer inklusiven Gesellschaft beitragen kann und welche neuen Wege dafür beschritten werden müssen Die Sozialkonferenz ist in weiten Teilen inklusiv die Fachvorträge sind zum Großteil in Leichter Sprache und werden durch Gebärdensprachdolmetscher innen übersetzt Eine Lifezeichnung unterstützt die Angebote am

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/konferenzen/ (2016-02-17)
    Open archived version from archive

  • Weltkrebstag
    Entlastung und Hilfe für die Betroffenen Die Krebserkrankung die Behandlung sowie deren Folgen belasten die Erkrankten in vielfältiger Weise Die AWO unterstützt mit ihren Krebsberatungsstellen tagtäglich Betroffene und deren Angehörige und hilft bei Ängsten Nöten und Unsicherheiten erklärt dazu AWO Vorstandsmitglied Brigitte Döcker Die ambulanten psychosozialen Krebsberatungsstellen der AWO bieten Krebserkrankten und deren Angehörigen eine kostenlose und persönliche Beratung und Begleitung Leider fehlt vielen Betroffenen nach einer Krebsdiagnose solch eine ausführliche Beratung und sie fühlen sich allein gelassen Verschärft wurde dies u a durch die verkürzten Aufenthaltszeiten in Kliniken Die bis zu sechs Monate langen Wartezeiten auf einen Psychotherapieplatz verschlimmern die Lage in der psychologischen Betreuung noch zusätzlich Ambulante Krebsberatungsstellen werden dadurch in der Versorgung onkologischer Patienten immer wichtiger Dort informieren diplomierte Sozialpädagogen Sozialarbeiter Psychologen und Psychotherapeuten über sozialrechtliche Fragen und helfen bei der Beantragung zu sozialen Leistungen begleiten bei psychischen und sozialen Belastungen helfen in seelischen Krisen und sind vor allem auch Ansprechpartner für Angehörige Ebenso übernehmen sie eine wichtige Lotsenfunktion zu Kliniken Ämtern und Selbsthilfegruppen Deutschlandweit werden diese Beratungsstellen jedoch nicht ausreichend finanziert Auch stehen die Angebote nicht flächendeckend zur Verfügung Die Beratungsstellen leisten eine unverzichtbare Arbeit Sie benötigen eine dauerhafte und verlässliche Regelfinanzierung Krebsberatungsstellen müssen Teil der

    Original URL path: https://www.awo.org/aktuelles-und-presse/presse/einzelansicht/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=1038 (2016-02-17)
    Open archived version from archive



  •