archive-org.com » ORG » D » DAF-NETZWERK.ORG

Total: 588

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Detailanzeige
    zielt auf die direkte Miteinbeziehung der Jugendlichen in Kreation und in Produktion der Materialien sowie in der Testphase Koordinator ASSOCIAZIONE CNOS FAP REGIONE SICILIA Ort Catania Land Italien Andere Teilnehmer CENTRE DE FORMATION D APPRENTIS DE L HÖTELLERIE ET DU COMMERCE CHAMBRE DE COMMERCE ET DE L INDUSTRIE PERPIGNAN Perpignan Frankreich KIEZ KÜCHEN GGMBH Berlin Deutschland PIRKANMAAN VOCATIONAL SKILLS CENTRE Tampere Finland PIRKANMAA POLYTECHNIC Tampere Finnland UNIVERSITÄT TAMPERE Tampere Finnland

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=96 (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Detailanzeige
    denn sie lernen diese Methode kennen und die Eltern die mit ihren Kindern die Fremdsprache lernen Koordinator ECONA CENTRO INTERUNIVERSITARIO DI RICERCA SULL ELABORAZIONE COGNITIVA IN SISTEMI NATURALI E ARTIF Ort Rom Land Italien Andere Teilnehmer HAUPTSTELLE RAA REGIONALE ARBEITSSTELLE ZUR FÖRDERUNG VON KINDERN UND JUGENDLICHEN AUS ZUWANDERUNGSFAMILIEN Dortmund Deutschland UNIVERSITE DE NANTES CENTRE DE RECHERCHES EN LINGUISTIQUE APPLIQUÉE ET DIDACTIQUE DES LANGUES Nantes Frankreich MUSICARTOON S R L Rom

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=97 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Detailanzeige
    Kommission im Aktionsplan 2004 06 Förderung des Sprachenlernens und der Sprachenvielfalt erneut festgehalten worden Durch Verbindung der verschiedensten Akteure IHKs Universitäten Ausbildungsinstitute Arbeitgeber und Interessenverbände uvm soll erreicht werden Inhalte zu behandeln die am tatsächlichen Bedarf orientiert sind im direkten Zusammenhang mit der realen beruflichen Situation stehen und außerdem nach Abschluss des Projekts eine maximale Verbreitung der Ergebnisse und ihre optimale Verwertung garantieren Bei den Arbeiten werden wir uns eng an den in Verbindung mit dem Europarat entwickelten Referenzrahmen halten besonders was die Forderungen nach Transparenz Kohärenz und Flexibilität anbelangt Die von uns angestrebte Verbindung aller Teilbereiche des Tourismus in einem einheitlichen europaweit identischen und zumindest potentiell für alle in Europa gesprochenen Sprachen gültigen System von reziprok anerkannten Sprachprüfungen inkl darauf vorbereitendes Material sowie den obligatorischen Einbezug kommunikativer Kompetenzen in eine Fachsprachenprüfung stellt eine absolute Neuheit dar und soll dazu beitragen in diesem immer noch recht unübersichtlichen Bereich einen europaweit und dauerhaft gültigen Standard zu setzen dass die Partner dazu in der Lage sind konnte bereits in der Vergangenheit unter Beweis gestellt werden siehe Label Europe Da bei diesem neuen Projekt ein Kern von alten Partnern durch eine Anzahl von neuen repräsentativen Akteuren ergänzt wurde z B Universität Rom Fachhochschule Heilbronn usw kann mit Sicherheit ein gleichermaßen hohes wenn nicht noch verbessertes Niveau sichergestellt werden Modell SLEST Den allgemeinen Richtlinien des GER sowie den Ergebnissen einer europaweit durchgeführten Untersuchung folgend wurden die von den Zielgruppen zu erreichenden Kompetenzniveaus detailliert beschrieben sowie die dazugehörigen Aufgabentypen festgelegt Zur Erhöhung der Transparenz der nachgewiesenen Leistungen und zum Erreichen ihrer europaweiten Vergleichbarkeit wurden einer Reihe von Argumenten die von Berufspraktikern im internationalen Dialog der Tourismusindustrie für ausschlaggebend bezeichnet wurden eine Anzahl von Unterpunkten zugeordnet Diese wiederum fanden dann Eingang in die gründlich ausgeführten Kann Beschreibungen des SLEST Modells die für alle beteiligten Sprachen Deutsch Englisch Französisch Italienisch und Spanisch gleichermaßen gültig sind Dabei fand ein Umstand Berücksichtigung der auch von den Autoren des GER vorgesehen ist nämlich eine Differenzierung bei der Festlegung der Niveaustufen Mit anderen Worten Es wird nicht gefordert bei allen Kompetenzen dasselbe Niveau zu erreichen sondern es wird zwischen primären und sekundären Fertigkeiten unterschieden Auch diese Unterscheidung wurde aufgrund der Ergebnisse der Umfragen vorgenommen für das Berufsfeld Tourismus wurde z B als vorrangige Kompetenz die mündliche Interaktion angegeben Die Niveauaufteilung des SLEST Modells wurde wie aus der Tabelle ersichtlich vorgenommen wobei die Beispiele für die Kannbeschreibungen aus dem touristischen Bereich gewählt wurden es handelt sich um die in der Prüfung zu erreichenden Kompetenzen wobei Schreiben und Übersetzen auf einem etwas niedrigerem Niveau angesiedelt wurden da sie nach Aussage der Berufspraktiker im Berufsalltag generell von geringerer Bedeutung sind hören sprechen lesen schreiben übersetzen Stufe Niveau Niveau Niveau Niveau I B2 B2 B1 B1 Fortgeschrittene II C1 C1 B2 B2 Könner Erläuterungen zu den Kannbeschreibungen In den Tabellen wurden die fremdsprachlich zu bewältigenden Kommunikationssituationen wie heute inzwischen allgemein üblich in Form von Kann Beschreibungen angezeigt und zwar zum einen in einer allgemeineren in den Tabellen kann sowie in einer spezielleren Form in den

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=111 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Detailanzeige
    des Fremdsprachenerlernens insbesondere im Hinblick auf den Unterricht der Fremdsprache der dem europäischen Niveau gleichen sollte Zielgruppen sind vor allem die Lernenden mit Vorkenntnissen die Fremdsprache in den Hochschul oder Erwachsenenbildung weiterlernen möchten Koordinator Rezeknes Augstkola Ort Rezekne Land Lettland Andere Teilnehmer Fachhochschule Oldenburg Ostfriesland Wilhelmshaven Emden Deutschland Universidade do Porto Portugal Katholieke Hogeschool Zuid West Vlaanderen Kortrijk Belgium Institute of Technology Tralee Kerry Ireland Vilniaus Univeritetas Vilnius Lithuania Laufzeit

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=95 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Detailanzeige
    Sprachen partielle passive Kompetenzen Leseverständnis erwerben möchten Die Kurse eignen sich zum Selbststudium da die Materialien nach mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden aufgebaut sind Zu den Texten gehören Referenzmaterialien in Form von Grammatiken Erläuterungen zur Syntax und Aussprache Vokabellisten und Aufgaben Koordinator UNIVERSITETET I TROMSØ Ort Tromsø Land Norwegen Andere Teilnehmer Háskóli Íslands Reykjavík ISLAND Universiteit Antwerpen Antwerp BELGIEN Fern universität Gesamt hochschule in Hagen Hagen DEUTSCHLAND Handelshøjskolen i København Kopenhagen DÄNEMARK

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=106 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Detailanzeige
    und eine Projektpräsentation anbietet Das SIGURD Portal enthält eine Sammlung germanischer Sagen und andere sprach und geschichtsbezogene Texte aber auch nähere Informationen zur Linguistik der germanischen Sprachen Es bietet ein Diskutionsforum zur Methodik und Hilfestellung für Studierende damit diese aufgeschlossen werden für das Erlernen einer weiteren germanischen Sprache neben ihrer Muttersprache Koordinator VOX Voksenopplæringsinstituttet Ort Oslo Land Norwegen Andere Teilnehmer Universiteit Antwerpen UIA Antwerpen BELGIUM Westfalen Kolleg Paderborn Padeborn DEUTSCHLAND

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=107 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Detailanzeige
    Fremdsprache konzipiert Es handelt sich um ein innovatives Lehrwerk das sich in der Klassifizierung der Spachniveaus in Methodik und in Inhalt an den Niveaustufen des Europarates orientiert Koordinator PROLOG Fremdsprachenschule Ort Krakow Land Polen Andere Teilnehmer Szkola Letnia Kultury i Jezyka Polskiego Uniwersytetu Jagiellonskiego Polen Universität Wien Institut für Slawistik Österreich The Brasshouse Centre Birmingham Großbritannien Laufzeit von 2005 01 01 Laufzeit bis 2005 01 01 Lehrfächer der Teilnehmer Polnisch

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=94 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Detailanzeige
    Thema Intercomprehension Auch ein Handbuch zum Thema Holistisches Lernen Whole Language Whole Person wurde im Rahmen des Projektes verfasst Ursprünglich war geplant nach dem Projektverlauf einen Fortbildungskurs auf der Basis der entwickelten Materialien zu veranstalten und ihn dann regelmässig an den beteiligten Institutionen zu wiederholen Dieses Vorhaben kam aus verschiedenen Gründen nicht mehr zustande Koordinator Universidade Católica Portuguesa Centro Regional das Beiras Ort Viseu Land Portugal Andere Teilnehmer Universität Salzburg

    Original URL path: http://www.daf-netzwerk.org/projekte/details.php?mysqlid=37 (2016-02-15)
    Open archived version from archive