archive-org.com » ORG » D » DAI.ORG

Total: 817

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Wohnungen bauen, statt Märkte regulieren | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    aus Sicht des Verbandes Deutscher Architekten und Ingenieurvereine DAI nur das Behandeln eines Symptoms nicht jedoch der Ursache Das Problem löst man nur indem neue Wohnungen gefördert und gebaut werden Seit einigen Jahren geraten Ballungszentren wie München Köln Frankfurt Hamburg Stuttgart oder Berlin immer mehr in die Situation dass bezahlbarer Wohnraum knapp wird Eine politische Reaktion auf diese Entwicklung ist die aktuell im Zuge der Koalitionsverhandlungen diskutierte Mietpreisbremse So soll beispielsweise die Miete in Zukunft innerhalb von vier Jahren um max 15 steigen dürfen aktuell gilt das für den Zeitraum von drei Jahren Der DAI richtet darum klare Forderungen an die Politik Was wir brauchen sind offenbar weniger regulierende Instrumentarien wie eine Mietpreisbremse sondern vielmehr Anreize für den Neubau von Wohnungen Es muss allen Beteiligten klar sein dass zusätzliche neue Wohnungen von der Wohnungswirtschaft bzw Investoren gebaut werden Wenn neben den bestehenden zahlreichen Vorschriften für Gebäude wie der Entwurf von Mobilitätskonzepten die alternative Energieerzeugung oder die Wärmedämmung noch weitere Auflagen hinzukämen wird das am Ende zu weniger bezahlbare Wohnungen anstelle von mehr Wohnraum führen meint DAI Präsident Prof Dipl Ing Christian Baumgart Unser Verband setzt sich zudem seit Jahren für mehr baukulturell gehaltvolle Erschließung im Bestand ein und fordert eine solide auf Dauer ausgerichtete Förderung der Städte um lebenswerte Stadtquartiere zu ermöglichen so Baumgart Den wichtigen Akteuren des Wohnungsmarktes muss mit investitionsfördernden und nachhaltigen Entwicklungsmöglichkeiten geholfen werden Förderprogramme wie der Stadtumbau oder die Soziale Stadt seien hier nur beispielhaft erwähnt Die Kürzungen der vergangenen Jahre in z T drastischem Umfang in diesem Bereich müssen schnellstmöglich rückgängig gemacht werden heißt es beim DAI Gegründet 1871 gehören dem DAI 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus Wörter 338

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/932-dai-pressemitteilung (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Mitgliederversammlung des DAI bestätigt Präsident Baumgart einstimmig im Amt | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    im Amt bestätigt In seiner Eröffnungsrede unterstrich Baumgart die Bedeutung der Verbandsarbeit für die Architekten und Ingenieurberufe Das Ansehen der bauenden und planenden Berufe in Deutschland ist leider kein Selbstläufer Politik und Gesellschaft müssen immer wieder auf die Bedeutung der Baukultur und ihrer Träger hierzulande hingewiesen werden Neben Baumgart wurden auch der Vizepräsident Dipl Ing Gerd Schnitzspahn aus Stuttgart der Schatzmeister Dipl Ing Arnold Ernst aus Berlin und die Beauftragte für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Marion Uhrig Lammersen ebenfalls aus Berlin im Amt bestätigt Neu gewählt ist der Architekt Dipl Ing Alexander von Canal aus Koblenz Er übernimmt die Aufgaben im Bereich Veranstaltungen und Mitgliederbetreuung von Dr Ing Wolfgang Echelmeyer aus Münster Die Verleihung des DAI Literaturpreises an den bekannten Autor Journalisten und Architekturkritiker Dipl Ing Gerhard Matzig war ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung Matzig ist unter anderem leitender Redakteur am Feuilleton der Süddeutschen Zeitung und hat mehrere Werke verfasst in denen er baukulturelle Themen in unserer Gesellschaft kritisch reflektiert Die Laudatio hielt der SWR Moderator Reinhard Hübsch Im kommenden Jahr wird der DAI Tag in Augsburg stattfinden Turnusmäßig wird dann wieder der Große DAI Preis für Baukultur verliehen Gegründet 1871 gehören dem DAI 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/906-dai-pressemitteilung?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Mitgliederversammlung des DAI bestätigt Präsident Baumgart einstimmig im Amt | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    Dipl Ing Christian Baumgart für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt Der DAI Tag fand dieses Jahr auf Einladung des Architekten und Ingenieurvereins Koblenz statt Die ebenfalls tagende Mitgliederversammlung hat einstimmig den amtierenden Präsidenten Prof Dipl Ing Christian Baumgart aus Würzburg im Amt bestätigt In seiner Eröffnungsrede unterstrich Baumgart die Bedeutung der Verbandsarbeit für die Architekten und Ingenieurberufe Das Ansehen der bauenden und planenden Berufe in Deutschland ist leider kein Selbstläufer Politik und Gesellschaft müssen immer wieder auf die Bedeutung der Baukultur und ihrer Träger hierzulande hingewiesen werden Neben Baumgart wurden auch der Vizepräsident Dipl Ing Gerd Schnitzspahn aus Stuttgart der Schatzmeister Dipl Ing Arnold Ernst aus Berlin und die Beauftragte für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Marion Uhrig Lammersen ebenfalls aus Berlin im Amt bestätigt Neu gewählt ist der Architekt Dipl Ing Alexander von Canal aus Koblenz Er übernimmt die Aufgaben im Bereich Veranstaltungen und Mitgliederbetreuung von Dr Ing Wolfgang Echelmeyer aus Münster Die Verleihung des DAI Literaturpreises an den bekannten Autor Journalisten und Architekturkritiker Dipl Ing Gerhard Matzig war ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Veranstaltung Matzig ist unter anderem leitender Redakteur am Feuilleton der Süddeutschen Zeitung und hat mehrere Werke verfasst in denen er baukulturelle Themen in unserer Gesellschaft kritisch reflektiert Die Laudatio hielt der SWR Moderator Reinhard Hübsch Im kommenden Jahr wird der DAI Tag in Augsburg stattfinden Turnusmäßig wird dann wieder der Große DAI Preis für Baukultur verliehen Gegründet 1871 gehören dem DAI 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus Wörter 282 Zeichen 1 889 inkl Überschrift Ansprechpartner Udo Sonnenberg DAI Geschäftsführer Tel 030 400 54 100 Email Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden damit sie angezeigt werden

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/906-dai-pressemitteilung (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI Literaturpreis 2013 an Gerhard Matzig | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    Preisträger ist seit 1997 Redakteur am SZ Feuilleton seit Mai dieses Jahres leitender SZ Redakteur Darüber hinaus hat er mehrere Bücher veröffentlicht In seinem jüngsten Werk Einfach nur dagegen Wie wir unseren Kindern die Zukunft verbauen drückt er seinen Unmut über den Wutbürger aus der wenig am Fortschritt interessiert ist Das DAI Präsidium ist dem Vorschlag seitens des gastgebenden AIV Koblenz Herrn Matzig in diesem Jahr den DAI Literaturpreis zu verleihen gerne gefolgt so DAI Präsident Prof Christian Baumgart im Vorfeld des diesjährigen DAI Tages anlässlich dessen der Preis jeweils verliehen wird Gerhard Matzig bringt über seinen Fachbereich hinaus Architektur und Technik mit der Soziologie einer Stadt zusammen und zeigt dabei ein großartiges Gefühl für die gesellschaftlichen Strömungen der Zeit führt Baumgart aus Als Laudator konnte der SWR Architekturkritiker und Moderator Reinhard Hübsch gewonnen werden Der DAI Literaturpreis wird im jährlichen Wechsel mit dem Großen DAI Preis für Baukultur vergeben und wird durch eine gut 1 5 kg schwere Bronze Plakette repräsentiert Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/881-dai-pressemitteilung?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI Literaturpreis 2013 an Gerhard Matzig | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    Die Preisverleihung findet am 28 September in Koblenz statt Gastgeber ist der Architekten und Ingenieurverein AIV Koblenz Der DAI Literaturpreis wird in diesem Jahr dem Münchener Kulturjournalisten und leitenden Redakteur am Feuilleton der Süddeutschen Zeitung Dipl Ing Gerhard Matzig verliehen Der designierte Preisträger ist seit 1997 Redakteur am SZ Feuilleton seit Mai dieses Jahres leitender SZ Redakteur Darüber hinaus hat er mehrere Bücher veröffentlicht In seinem jüngsten Werk Einfach nur dagegen Wie wir unseren Kindern die Zukunft verbauen drückt er seinen Unmut über den Wutbürger aus der wenig am Fortschritt interessiert ist Das DAI Präsidium ist dem Vorschlag seitens des gastgebenden AIV Koblenz Herrn Matzig in diesem Jahr den DAI Literaturpreis zu verleihen gerne gefolgt so DAI Präsident Prof Christian Baumgart im Vorfeld des diesjährigen DAI Tages anlässlich dessen der Preis jeweils verliehen wird Gerhard Matzig bringt über seinen Fachbereich hinaus Architektur und Technik mit der Soziologie einer Stadt zusammen und zeigt dabei ein großartiges Gefühl für die gesellschaftlichen Strömungen der Zeit führt Baumgart aus Als Laudator konnte der SWR Architekturkritiker und Moderator Reinhard Hübsch gewonnen werden Der DAI Literaturpreis wird im jährlichen Wechsel mit dem Großen DAI Preis für Baukultur vergeben und wird durch eine gut 1 5 kg schwere Bronze Plakette repräsentiert Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die zweimonatlich erscheint Der DAI hat zehn Förderpartner neun Kooperationspartner und ist eingebettet in ein Netz von Verbänden und Organisationen rund um das Planen und Bauen Wörter 283 Zeichen 1 764 inkl Überschrift Ansprechpartner Udo Sonnenberg DAI Geschäftsführer Tel 030 400 54 100 Email presse at dai org Pressematerial DAI Literaturpreis http www dai org oeffentlichkeitsarbeit presse downloads Montag

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/881-dai-pressemitteilung (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI: Stadtentwicklungspolitik muss hoheitlich bleiben | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    Kräfte wie Messegesellschaften die Deutsche Bahn oder große Wohnungsbaugesellschaften eine gewichtige Rolle bei der Gestaltung ganzer Stadtbereiche Für die planenden und bauenden Berufe ist das eine zweifache Herausforderung Zum einen sind sie ihrer Zunft verpflichtet und halten stets nach sinnvollen Entwicklungsgebieten Ausschau Zum anderen jedoch wird das Hin und Hergerissensein zwischen den öffentlichen und privatwirtschaftlichen Auftraggebern immer größer Der DAI diskutiert seit geraumer Zeit kritisch die Frage nach der Ausgewogenheit der ökonomisch treibenden Kräfte von außen auf die aktuellen Stadtentwicklungsthemen In immer mehr Kommunen und Gemeinden wird massiv die Kompetenz auf öffentlicher Seite zurückgebaut oftmals mit dem Argument des Sparwillens konstatiert DAI Präsident Prof Dipl Ing Christian Baumgart In diese Lücke würden dann fast natürlicherweise privatwirtschaftliche Anbieter stoßen Für mich steht außer Frage so Baumgart weiter wer in einer Demokratie Träger der Planungshoheit ist Aus meiner Sicht ist darauf zu achten dass die Kompetenzen bei den Trägern dieser Planungshoheit gebündelt bleiben Das ist nicht zuletzt auch eine Frage der kommunalpolitischen Kontrolle stellt der DAI Präsident fest Neben dem Leitthema der Rolle der Wirtschaft in der Stadt beim diesjährigen Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik bringt Präsident Baumgart diesen Gedanken ein und fordert die heute und morgen tagenden Teilnehmer auf diesen Aspekt bei ihren

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/847-dai-pressemitteilung?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI: Stadtentwicklungspolitik muss hoheitlich bleiben | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    heute mit vielen Einflussfaktoren und Einflussgruppen auseinandersetzen Dabei spielt es keine Rolle ob Infrastrukturmaßnahmen geplant und gebaut werden man Energieversorgungs und Energieverteilungsfragen beantworten muss oder es schlicht um die Frage nach der Einbindung der Zivilgesellschaft bei Planungsthemen geht Zunehmend spielen ökonomisch bedeutenden Kräfte wie Messegesellschaften die Deutsche Bahn oder große Wohnungsbaugesellschaften eine gewichtige Rolle bei der Gestaltung ganzer Stadtbereiche Für die planenden und bauenden Berufe ist das eine zweifache Herausforderung Zum einen sind sie ihrer Zunft verpflichtet und halten stets nach sinnvollen Entwicklungsgebieten Ausschau Zum anderen jedoch wird das Hin und Hergerissensein zwischen den öffentlichen und privatwirtschaftlichen Auftraggebern immer größer Der DAI diskutiert seit geraumer Zeit kritisch die Frage nach der Ausgewogenheit der ökonomisch treibenden Kräfte von außen auf die aktuellen Stadtentwicklungsthemen In immer mehr Kommunen und Gemeinden wird massiv die Kompetenz auf öffentlicher Seite zurückgebaut oftmals mit dem Argument des Sparwillens konstatiert DAI Präsident Prof Dipl Ing Christian Baumgart In diese Lücke würden dann fast natürlicherweise privatwirtschaftliche Anbieter stoßen Für mich steht außer Frage so Baumgart weiter wer in einer Demokratie Träger der Planungshoheit ist Aus meiner Sicht ist darauf zu achten dass die Kompetenzen bei den Trägern dieser Planungshoheit gebündelt bleiben Das ist nicht zuletzt auch eine Frage der kommunalpolitischen Kontrolle stellt der DAI Präsident fest Neben dem Leitthema der Rolle der Wirtschaft in der Stadt beim diesjährigen Bundeskongress Nationale Stadtentwicklungspolitik bringt Präsident Baumgart diesen Gedanken ein und fordert die heute und morgen tagenden Teilnehmer auf diesen Aspekt bei ihren Diskussionen mit zu berücksichtigen Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die zweimonatlich erscheint Der DAI hat zehn Förderpartner zehn Kooperationspartner und ist eingebettet in ein Netz von

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/847-dai-pressemitteilung (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI fordert Weitblick bei Neugestaltung der Baunutzungsverordnung | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    zur weiteren Fortentwicklung des Städtebaurechts BT Drucksache 17 11468 Ein zentraler Punkt ist dabei die Anpassung der Baunutzungsverordnung BauNVO die zuletzt 1990 novelliert wurde Es sollen nach Willen der Bundesregierung flexiblere Regelungen zur weiteren Stärkung der Innenentwicklung von Städten und Gemeinden eingeführt werden Grundsätzlich begrüßt der DAI das Reformvorhaben der Regierung Gerade angesichts des demographischen Wandels erscheint es dringender denn je die Innenentwicklung der Städte und Gemeinden zu unterstützen so DAI Präsident Prof Christian Baumgart Dabei dürfe jedoch der baukulturelle Aspekt nicht vernachlässigt werden Innenstädte und Ortskerne dienen als wesentlicher Identifikationspunkt der Bürger mit ihrem Lebens und oder Arbeitsumfeld Eine novellierte BauNVO muss daher immer auch die baukulturelle Erhaltung und Aufwertung dieser Zentren zum Ziel haben Des Weiteren muss auf Verdichtung anstelle von Zersiedlung gesetzt werden so Baumgart weiter Somit geht es bei der Neugestaltung der gesetzlichen Grundlagen darum den notwendigen baukulturellen Weitblick walten zu lassen und Regelungen hinsichtlich einer einseitigen Verdichtung z B Wohnen contra Handel oder Infrastruktur contra Wohnen in den Städten zu vermeiden Baukultur heißt immer auch Nutzungs mischung und vielfalt Ohne attraktive und lebenswerte Ortsmittelpunkte gibt es auch weniger gesellschaftlichen Zusammenhalt Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/829-dai-pressemitteilung?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •