archive-org.com » ORG » D » DAI.ORG

Total: 817

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Liquide Demokratie für Baukultur | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    diesem Punkt enormen Nachholbedarf und plädiert für neue und breitere Beteiligungsformen in der Bürgergesellschaft Stuttgart21 ist zum Synonym für den Protest gegen zwar korrekt nach rechtsstaatlichen Prinzipien aber mehr oder minder unter Ausschluss der Öffentlichkeit geplante Bauvorhaben geworden Die Veränderungen die sich aufgrund dessen im Bereich der Planungskultur in Deutschland abzeichnen lassen sich an weiteren Projekten ablesen Kohlekraftwerk Datteln NRW oder Pumpspeicherwerk Schluchsee Schwarzwald Natürlich erregen kleine innerstädtische Einkaufspassagen überregional nicht in gleichem Maße die Gemüter Aber auch diese wie alle Beispiele zeigen eines deutlich Die Bürger wollen mitreden Die Erkenntnis des letzten Jahres ist dass wir in Zukunft noch weitaus sorgfältiger darauf achtgeben müssen die Entscheidungsverfahren besser an die jeweiligen Planungs und Bauaufgabe anzupassen Ich bin mir sicher dass für alle laufenden und potenziellen Projekte die richtigen Ansätze einer ausreichenden und die Diskussionen befriedenden Partizipation bestehen egal ob über Gestaltungsbeiräte Kommunikationsinstrumente wie sie sich im politischen Prozess mehr und mehr durchsetzen oder die schlichte öffentliche Debatte bilanziert DAI Präsident Prof Christian Baumgart Eines darf sich jedoch nicht häufen und das ist die späte Ablehnung von einmal getroffenen Entscheidungen In einer Demokratie gehört es zum guten Ton ein Mehrheitsvotum zu akzeptieren und Rechtssicherheit einkehren zu lassen Ansonsten plant niemand mehr ein größeres Vorhaben in Deutschland und das wäre ein schwerer Schlag für unsere Baukultur resümiert Baumgart Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die sechs Mal pro Jahr erscheint Der DAI hat neun Förderpartner neun Kooperationspartner und sechs Netzwerkpartner Zeichen inkl Überschrift 300 Wörter 2 008 Zeichen Ansprechpartner Udo Sonnenberg DAI Geschäftsführer Tel 030 400 54 100 Email Diese E Mail Adresse ist gegen Spambots geschützt JavaScript muss aktiviert werden

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/685-dai-pressemitteilung (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Weniger Siedlungsflächen, steigender Wohnungsbedarf – Widerspruch oder Chance? | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    in regionalen Teilmärkten eine Unterversorgung mit Wohnraum herrscht Bekanntlich war das Jahr 2008 mit den geringsten Wohnungsfertigstellungen seit dem 2 Weltkrieg Auch wenn die Wohnbautätigkeit seit 2009 wieder anzieht und die Baugenehmigungszahlen für 2011 einen positiven Ausblick erlauben zeichnet sich im Hinblick auf die Nationale Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung eine ungewisse Entwicklung ab Diese sieht nämlich vor den täglichen Zuwachs von Siedlungs und Verkehrsflächen bis 2020 auf 30 Hektar zu begrenzen Bisweilen beträgt der Zuwachs rund 87 Hektar pro Tag Der Präsident des DAI Prof Christian Baumgart sieht in dem steigenden Wohnraumbedarf und dem geringeren Platzangebot neue Herausforderungen für Politik und Architektur zugleich aber auch Chancen für die Baukultur Der grundsätzlich eingeschlagene Weg die Inanspruchnahme neuer Flächen weiter zu begrenzen ist auch im Sinne einer verträglichen Baukultur Um aber den steigenden Ansprüchen der Menschen an Wohnraum und gebauter Umwelt gerecht zu werden müssen neue Wege eingeschlagen werden erläutert Baumgart am Rande eines Kongresses in Berlin So sei die Nachhaltigkeitsstrategie als Anreiz zu verstehen verstärkt auf die Strategie des verantwortungsvollen Bauens im Bestand zu setzen Warum gezwungen Neues bauen wenn Altes problemlos anspruchsvoll und energetisch modernisiert genutzt werden kann fragt Baumgart das interessierte Auditorium Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/657-weniger-siedlungsflaechen-steigender-wohnungsbedarf-widerspruch-oder-chance?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Weniger Siedlungsflächen, steigender Wohnungsbedarf – Widerspruch oder Chance? | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    diese Entwicklung mit besonderer Aufmerksamkeit Denn die Bautätigkeit liegt unter dem Niveau das laut Bundesinstitut für Bau Stadt und Raumforschung BBSR für einen nachhaltigen Wohnungsmarkt erforderlich sei Das schrumpfende Wohnungsangebot der letzten Jahre einerseits und die steigende Nachfrage andererseits sorgen dafür dass in regionalen Teilmärkten eine Unterversorgung mit Wohnraum herrscht Bekanntlich war das Jahr 2008 mit den geringsten Wohnungsfertigstellungen seit dem 2 Weltkrieg Auch wenn die Wohnbautätigkeit seit 2009 wieder anzieht und die Baugenehmigungszahlen für 2011 einen positiven Ausblick erlauben zeichnet sich im Hinblick auf die Nationale Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung eine ungewisse Entwicklung ab Diese sieht nämlich vor den täglichen Zuwachs von Siedlungs und Verkehrsflächen bis 2020 auf 30 Hektar zu begrenzen Bisweilen beträgt der Zuwachs rund 87 Hektar pro Tag Der Präsident des DAI Prof Christian Baumgart sieht in dem steigenden Wohnraumbedarf und dem geringeren Platzangebot neue Herausforderungen für Politik und Architektur zugleich aber auch Chancen für die Baukultur Der grundsätzlich eingeschlagene Weg die Inanspruchnahme neuer Flächen weiter zu begrenzen ist auch im Sinne einer verträglichen Baukultur Um aber den steigenden Ansprüchen der Menschen an Wohnraum und gebauter Umwelt gerecht zu werden müssen neue Wege eingeschlagen werden erläutert Baumgart am Rande eines Kongresses in Berlin So sei die Nachhaltigkeitsstrategie als Anreiz zu verstehen verstärkt auf die Strategie des verantwortungsvollen Bauens im Bestand zu setzen Warum gezwungen Neues bauen wenn Altes problemlos anspruchsvoll und energetisch modernisiert genutzt werden kann fragt Baumgart das interessierte Auditorium Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die sechs Mal im Jahr erscheint Der DAI hat zehn Förderpartner neun Kooperationspartner und sechs Netzwerkpartner Zeichen inkl Überschrift Wörter 333 2214 Zeichen Ansprechpartner Udo Sonnenberg DAI Geschäftsführer Tel

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/657-weniger-siedlungsflaechen-steigender-wohnungsbedarf-widerspruch-oder-chance (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Erste ÖPP bei Neubau Bundesministerium | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    an Energieeffizienz und Raum gerecht werden damit bei einer Zusammenlegung des Bonner und Berliner Ministeriumsstandortes alle Mitarbeiter Platz finden Im festgelegten Mietzeitraum von 30 Jahren soll die öffentliche Hand durch eine ÖPP rund 28 Millionen Euro einsparen da die privaten Partner für den Betrieb und die Instandhaltung des Gebäudes Sorge tragen Trotz der zweifellos guten Aussichten hinsichtlich der Finanzierung und der Risiken warnt der DAI vor einem zu sorglosen Umgang bei der Vergabe von so prestigeträchtigen öffentlichen Bauvorhaben Durch eine komplette Auslagerung von Planung Bau und Betrieb geht in der öffentlichen Verwaltung viel Know how verloren das bei späterem Bedarf nur schwer wieder aufzubauen ist sagt DAI Präsident Dipl Ing Christian Baumgart Auch bei der Finanzierung ist Vorsicht geboten Die kurzfristig offenbar günstige Lösung für die öffentliche Hand kann langfristig sehr viel teurer werden Als Beispiel sei hier der Landtagsneubau in Potsdam genannt ebenfalls ein ÖPP Projekt Wichtig so Baumgart ist uns darüber hinaus der Architektenwettbewerb Den sollte es geben ÖPP hin oder her Wettbewerbe bringen grundsätzlich eine höhere Qualität der Architektur und damit der Baukultur Gerade in einer derart exponierten Lage im Berliner Regierungsviertel ist diese aus unserer Sicht unerlässlich Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/645-erste-oepp-bei-neubau-bundesministerium?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Erste ÖPP bei Neubau Bundesministerium | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    Ingenieurvereine e V DAI sieht Chancen hat aber auch die Risiken im Blick Den Zuschlag für den Gebäudekomplex am Kapelle Ufer unweit des Reichstages erhielt ein Konsortium unter der Führung der Unternehmen BAM Deutschland AG und Amber AG Der Bau soll höchsten Anforderungen an Energieeffizienz und Raum gerecht werden damit bei einer Zusammenlegung des Bonner und Berliner Ministeriumsstandortes alle Mitarbeiter Platz finden Im festgelegten Mietzeitraum von 30 Jahren soll die öffentliche Hand durch eine ÖPP rund 28 Millionen Euro einsparen da die privaten Partner für den Betrieb und die Instandhaltung des Gebäudes Sorge tragen Trotz der zweifellos guten Aussichten hinsichtlich der Finanzierung und der Risiken warnt der DAI vor einem zu sorglosen Umgang bei der Vergabe von so prestigeträchtigen öffentlichen Bauvorhaben Durch eine komplette Auslagerung von Planung Bau und Betrieb geht in der öffentlichen Verwaltung viel Know how verloren das bei späterem Bedarf nur schwer wieder aufzubauen ist sagt DAI Präsident Dipl Ing Christian Baumgart Auch bei der Finanzierung ist Vorsicht geboten Die kurzfristig offenbar günstige Lösung für die öffentliche Hand kann langfristig sehr viel teurer werden Als Beispiel sei hier der Landtagsneubau in Potsdam genannt ebenfalls ein ÖPP Projekt Wichtig so Baumgart ist uns darüber hinaus der Architektenwettbewerb Den sollte es geben ÖPP hin oder her Wettbewerbe bringen grundsätzlich eine höhere Qualität der Architektur und damit der Baukultur Gerade in einer derart exponierten Lage im Berliner Regierungsviertel ist diese aus unserer Sicht unerlässlich Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die sechs Mal pro Jahr erscheint Der DAI hat neun Förderpartner neun Kooperationspartner und sechs Netzwerkpartner Zeichen inkl Überschrift 2048 Wörter 323 Ansprechpartner Udo Sonnenberg DAI Geschäftsführer Tel 030

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/645-erste-oepp-bei-neubau-bundesministerium (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI Präsident Baumgart im Amt bestätigt | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    in den zurückliegenden zwei Jahren eine Menge erreicht Der DAI ist auf Bundesebene gegenüber politischen Entscheidern gut aufgestellt Außerdem gewinnen viele der angeschlossenen Architekten und Ingenieurvereine stetig neue Mitglieder und sogar Neugründungsaktivitäten von Vereinen sind zu verzeichnen so Baumgart gegenüber dem Wahlgremium Außer Baumgart standen die Ämter des Vizepräsidenten Dipl Ing Gerd Schnitzspahn des Schatzmeisters Dipl Ing Arnold Ernst sowie der Beauftragten für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Marion Uhrig Lammersen zur Wahl Alle drei Präsidiumsmitglieder wurden ebenfalls mit Mehrheit im Amt bestätigt Neu ins Präsidium gewählt wurde der langjährige Vorsitzende des Münsterländer AIV Dr Ing Wolfgang Echelmeyer Er wird das DAI Präsidiums zukünftig bei Sonderprojekten unterstützen Neben den Präsidiumswahlen standen ein Empfang des Hildesheimer Oberbürgermeisters die 60 Jahr Feier des AIV Hildesheim sowie die DAI Literaturpreisverleihung an die Architekturkriti kerin Ira Mazzoni mit Laudatio von Prof Wolfgang Pehnt an Die Teilnehmer konnten zudem in fachkundigen Führungen durch Hildesheim und seiner Umgebung unter dem Motto Stadt Land Fluss einige unbekannte Aspekte über die attraktive niedersächsische Kleinstadt mit ihrem reichen baukulturellen Erbe erkunden 2012 wird der Verbandstag des DAI in Stuttgart zu Gast sein Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/613-dai-praesident-baumgart-im-amt-bestaetigt?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI Präsident Baumgart im Amt bestätigt | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    statt Die Mitgliederversammlung die turnusmäßig ebenfalls anlässlich des Verbandstages abgehalten wird hat einstimmig den amtierenden Präsidenten Dipl Ing Christian Baumgart aus Würzburg im Amt bestätigt Baumgart leitet das Präsidium des DAI seit 2003 und freut sich auf eine neue Amtsperiode Wir haben in den zurückliegenden zwei Jahren eine Menge erreicht Der DAI ist auf Bundesebene gegenüber politischen Entscheidern gut aufgestellt Außerdem gewinnen viele der angeschlossenen Architekten und Ingenieurvereine stetig neue Mitglieder und sogar Neugründungsaktivitäten von Vereinen sind zu verzeichnen so Baumgart gegenüber dem Wahlgremium Außer Baumgart standen die Ämter des Vizepräsidenten Dipl Ing Gerd Schnitzspahn des Schatzmeisters Dipl Ing Arnold Ernst sowie der Beauftragten für Presse und Öffentlichkeitsarbeit Marion Uhrig Lammersen zur Wahl Alle drei Präsidiumsmitglieder wurden ebenfalls mit Mehrheit im Amt bestätigt Neu ins Präsidium gewählt wurde der langjährige Vorsitzende des Münsterländer AIV Dr Ing Wolfgang Echelmeyer Er wird das DAI Präsidiums zukünftig bei Sonderprojekten unterstützen Neben den Präsidiumswahlen standen ein Empfang des Hildesheimer Oberbürgermeisters die 60 Jahr Feier des AIV Hildesheim sowie die DAI Literaturpreisverleihung an die Architekturkriti kerin Ira Mazzoni mit Laudatio von Prof Wolfgang Pehnt an Die Teilnehmer konnten zudem in fachkundigen Führungen durch Hildesheim und seiner Umgebung unter dem Motto Stadt Land Fluss einige unbekannte Aspekte über die attraktive niedersächsische Kleinstadt mit ihrem reichen baukulturellen Erbe erkunden 2012 wird der Verbandstag des DAI in Stuttgart zu Gast sein Gegründet 1871 gehören dem DAI aktuell 32 Architekten und Ingenieurvereine im gesamten Bundesgebiet an Damit vertritt der Verband die Interessen von ca 4 000 Architekten Ingenieuren und Planern Der Verband gibt die Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus die zweimonatlich erscheint Der DAI hat elf Förderpartner neun Kooperationspartner und ist eingebettet in ein Netz von Verbänden und Organisationen rund um das Planen und Bauen in Deutschland 2 179 Zeichen inkl Überschrift 321 Wörter Ansprechpartner Udo Sonnenberg DAI Geschäftsführer

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/613-dai-praesident-baumgart-im-amt-bestaetigt (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • DAI Literaturpreis 2011 für Ira Diana Mazzoni | DAI Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V., Berlin
    mit den Themen Baukultur und Denkmalschutz Insbesondere der Bereich Baukultur liegt dem DAI als Dachverband der Architekten und Ingenieurvereine in Deutschland besonders am Herzen nicht zuletzt geben wir die gleichnamige Fach und Verbandszeitschrift BAUKULTUR heraus betont Baumgart Die Laudatio auf Frau Mazzoni wird der renommierte Architekturhistoriker und kritiker Prof Dr Wolfgang Pehnt aus Köln halten Pehnt war selbst vor 27 Jahren 1984 in Frankfurt Main mit dem DAI Literaturpreis ausgezeichnet worden Was uns besonders freut ist die Tatsache dass Prof Pehnt die Laudatio in seinem Jubiläumsjahr übernimmt Anlässlich seines bevorstehenden 80 Geburtstages würdigt das Deutsche Architekturmuseum in Frankfurt sein Werk mit einer Ausstellung vom 20 8 bis zum 25 9 Das ist für den DAI gewissermaßen ein doppelter Anlass in diesem Jahr zu feiern so Baumgart Allerdings wollen wir darüber hinaus nicht vergessen dass der AIV Hildesheim sein 60jähriges Bestehen feierlich begeht Es gibt also eine Reihe von guten Gründen in diesem Jahr zum DAI Tag nach Hildesheim zu kommen und dort Gast zu sein freut sich Baumgart Der DAI Literaturpreis wird im jährlichen Wechsel mit dem Großen DAI Preis für Baukultur vergeben Die gut 1 5 kg schwere Bronze Plakette die den DAI Literaturpreis repräsentiert ist ein Werk des

    Original URL path: http://www.dai.org/oeffentlichkeitsarbeit/presse/608-literaturpreis-2011?tmpl=component&print=1&layout=default&page= (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •