archive-org.com » ORG » F » FREIHEIT.ORG

Total: 1393

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Christian Lindner im Dialog mit Michael Westhagemann zum Innovationsstandort Europa am 2. März in Hamburg | freiheit.org
    Druckversion Die Europäische Union steht im globalen Wettbewerb Sie braucht risikofreudige Unternehmer die in Europa investieren doch zu welchen Bedingungen für Wirtschaft und Arbeitnehmer Mit Michael Westhagemann Vorstandsvorsitzender des Industrieverbands Hamburg IVH trifft Christian Lindner Bundesvorsitzender der FDP auf einen engagierten Unternehmensvertreter Er plädiert vor allem für sichere zuverlässige und international wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen in seiner Region In diesem Zusammenhang stehen weiterführende Fragen zur Diskussion wie bspw nach der Rolle der Politik der Notwendigkeit staatlicher Regulierungen und der Aufgeschlossenheit gegenüber Forschung und Fortschritt um wettbewerbsfähig zu bleiben Zu dieser spannenden Debatte laden wir ein am Sonntag 02 März 10 30 Uhr BCH Business Club Hamburg Villa im Heine Park Elbchausee 43 22765 Hamburg Die Veranstaltung wird von Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit eröffnet Die Moderation übernimmt Herbert Schalthoff Politikchef und Moderator HAMBURG1 Fernsehen Wir bitten um Ihre Akkreditierung Doris Bergmann Pressereferentin presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Twitter presse freiheit Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/christian-lindner-im-dialog-mit-michael-westhagemann-zum-innovationsstandort-europa-am-2 (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Privatsphäre kontra Datensammelwut: Christian Lindner im Dialog mit Dr. Thilo Weichert am 2. März in Kiel | freiheit.org
    2014 Druckversion Mehr Überwachung und Datensammeln bringt mehr Sicherheit so behaupten es zahlreiche Politiker Christian Lindner Bundesvorsitzender der FDP ist überzeugt dass es rechtsstaatliche Strukturen sind die Sicherheit und Freiheit gleichermaßen schützen Mit dem Datenschutzbeauftragten von Schleswig Holstein Dr Thilo Weichert trifft Lindner auf einen profilierten Datenschutzexperten der nicht nur das Datensammelverhalten staatlicher Stellen hinterfragt sondern auch mit massiver Kritik an Unternehmen wie Facebook oder Google Street View hervorgetreten ist Gemeinsam werden sie zentrale Fragestellungen bspw nach dem Schutz der Privatsphäre und nach freiem Wettbewerb im Internet diskutieren Zu diesem Dialogforum laden wir ein am Sonntag 02 März 2014 15 30 Uhr Hotel Kieler Yacht Club Kaisersaal Hindenburgufer 70 24105 Kiel Die Veranstaltung wird von Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit eröffnet Die Moderation übernimmt Carsten Kock Chefkorrespondent von Radio Schleswig Holstein RSH Wir bitten um Ihre Akkreditierung Doris Bergmann Pressereferentin presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Twitter presse freiheit Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/privatsphaere-kontra-datensammelwut-christian-lindner-im-dialog-mit-dr-thilo-weichert-am-2 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Privatsphäre kontra Datensammelwut: Christian Lindner im Dialog mit Constanze Kurz am 1. März in Schwerin | freiheit.org
    02 2014 Druckversion Mehr Überwachung und Datensammeln bringt mehr Sicherheit so behaupten es zahlreiche Politiker Christian Lindner Bundesvorsitzender der FDP ist überzeugt dass es rechtsstaatliche Strukturen sind die Sicherheit und Freiheit gleichermaßen schützen Seine Gesprächspartnerin Constanze Kurz Datenschutzexpertin und Sprecherin des Chaos Computer Club sieht in der umfassenden Netzspionage nicht zuletzt durch die NSA sogar einen Verstoß gegen die europäische Menschenrechtskonvention und kündigte eine Klage vor dem Europäischen Gerichtshof an Gemeinsam werden sie zentrale Fragestellungen bspw nach dem Schutz der Privatsphäre und nach freiem Wettbewerb im Internet diskutieren Zu diesem Dialogforum laden wir ein am Samstag 01 März 2014 10 30 Uhr Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin Konzertfoyer Alter Garten 2 19055 Schwerin Die Veranstaltung wird von Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit eröffnet Die Moderation übernimmt Michael Seidel Chefredakteur medienhaus nord Wir bitten um Ihre Akkreditierung Doris Bergmann Pressereferentin presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Twitter presse freiheit Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/privatsphaere-kontra-datensammelwut-christian-lindner-im-dialog-mit-constanze-kurz-am-1 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Christian Lindner im Dialog mit Walter Riester zur Zukunft des Sozialstaates am 01.März 2014 | freiheit.org
    sich einer zunehmenden und sich immer weiter beschleunigenden Globalisierung nicht entziehen Inwieweit sie sich vor diesem Hintergrund verändern muss diskutiert Christian Lindner FDP Bundesvorsitzender mit Walter Riester Bundesarbeitsminister a D Mit Riester treffen er und das Publikum auf einen der Reformer der Arbeitsmarktgesetze der Ära Schröder zu dessen Vermächtnis die Agenda 2010 zählt Wie die angestrebten sozialpolitischen Reformen der großen Koalition zu bewerten sind und welche Instrumente ein Sozialstaat im liberalen Sinne den Menschen zur Verfügung stellen kann um Selbsthilfe anzuregen und ihre Eigeninitiative zu fördern stehen im Zentrum des Gesprächs Zu diesem Dialogforum laden wir ein am Samstag 01 März 2014 14 30 Uhr Potsdam Museum Forum für Kunst und Geschichte Am Alten Markt 9 14476 Potsdam Die Veranstaltung wird von Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit eröffnet Die Moderation übernimmt der Journalist und Fernsehmoderator Jörg Thadeusz Wir bitten um Ihre Akkreditierung Doris Bergmann Pressereferentin presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Twitter presse freiheit Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/christian-lindner-im-dialog-mit-walter-riester-zur-zukunft-des-sozialstaates-am-01maerz-2014 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Christian Lindner im Dialog mit Professor Randolf Rodenstock zum Innovationsstandort Europa am 25.Februar | freiheit.org
    Innovationsstandort Europa Die Europäische Union steht im globalen Wettbewerb Sie braucht risikofreudige Unternehmer die in Europa investieren doch zu welchen Bedingungen für Wirtschaft und Arbeitnehmer Mit Professor Randolf Rodenstock Geschäftsführender Gesellschafter Optische Werke G Rodenstock GmbH Co KG und Ehrenpräsident der vbw Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e V trifft Christian Lindner Bundesvorsitzender der FDP auf einen profilierten deutschen Familienunternehmer Zur Diskussion stehen weiterführende Fragen wie bspw nach der Rolle der Politik der Notwendigkeit staatlicher Regulierungen und der Aufgeschlossenheit gegenüber Forschung und Fortschritt um wettbewerbsfähig zu bleiben Zu dieser spannenden Debatte laden wir ein am Dienstag 25 Februar 2014 18 00 Uhr Literaturhaus München Salvatorplatz 1 80333 München Die Veranstaltung wird von Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit eröffnet Die Moderation übernimmt Jörg van Hooven Chefredakteur München TV Im Anschluss besteht vor Ort die Möglichkeit von Presseinterviews nach Abstimmung mit der Pressereferentin Doris Bergmann Wir bitten um Ihre Akkreditierung Doris Bergmann Pressereferentin presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Twitter Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/christian-lindner-im-dialog-mit-professor-randolf-rodenstock-zum-innovationsstandort-europa (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Expertendiskussion: "10 Jahre EU-Erweiterung – Erwartungen und Realität" am 12. Februar 2014 | freiheit.org
    Freiheitsprojekt Europäische Integration am Scheideweg Populisten und Nationalisten die die EU in vielen Ländern in Frage stellen sind nur eine der aktuellen Herausforderungen im Vorfeld der Europawahl Der liberale Europaabgeordnete Michael Theurer diskutiert dazu mit vier weiteren Experten und Politikern aus Deutschland und den östlichen Beitrittsländern Bulgarien Litauen und Ungarn Den Fragen auf dem Podium stellen sich Yavor Alexiev Institut für Marktwirtschaft Sofia Jurgita Choromanskyte Liberale Bewegung Litauen Isabel Fezer Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Stuttgart für Soziales Jugend und Gesundheit Michael Theurer MdEP und Dr Csaba Toth Stiftung Republikon Budapest Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch 12 Februar 2014 19 00 Uhr Haus der Wirtschaft Baden Württemberg Bertha Benz Saal Willi Bleicher Str 19 70174 Stuttgart Judith Skudelny Stv Vorsitzende der FDP Baden Württemberg und Michael Theurer MdEP eröffnen die Veranstaltung Die Moderation übernimmt Dr Borek Severa Repräsentant der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit in Prag Wir bitten um Ihre Anmeldung Doris Bergmann Pressereferentin doris bergmann freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/expertendiskussion-10-jahre-eu-erweiterung-erwartungen-und-realitaet-am-12-februar-2014 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Suche | freiheit.org
    Freiheit in den Bundesländern Bayern vorn Berlin Schlusslicht Seit nunmehr acht Jahren erscheint der Bericht über die Entwicklung der wirtschaftlichen Freiheit in den Bundesländern herausgegeben durch die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Auch in Weiterlesen 20 12 2013 Pressemitteilung Save the date Festveranstaltung aus Anlass des 70 Geburtstages von Dr Wolfgang Gerhardt am 11 Januar 2014 Aus Anlass des 70 Geburtstags am 31 Dezember 2013 ehrt die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit in Wiesbaden ihren Vorstandsvorsitzenden Dr Wolfgang Gerhardt mit einer Festveranstaltung Weiterlesen 20 12 2013 Pressemitteilung 27 12 2013 Morlok Gerhardt ist unverzichtbarer Motor der Stiftung Aus Anlass des 70 Geburtstages von Dr Wolfgang Gerhardt am 31 12 2013 hat der Vorsitzende des Kuratoriums der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Prof Dr Jürgen Morlok dessen Weiterlesen 20 12 2013 Pressemitteilung 20 12 2013 Gerhardt zur Freilassung Chodorkowskis Hoffen dass auf diesen Schritt weitere folgen Ich wünsche Michail Chodorkowski das Beste für sein erstes Wiedersehen mit seiner Familie außerhalb von Gefängnismauern seit über zehn Jahren erklärte heute Dr Wolfgang Gerhardt Vorsitzender des Weiterlesen 04 12 2013 Pressemitteilung Gedenkveranstaltung anlässlich des 50 Todestages von Theodor Heuss am 11 Dezember 2013 Die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit gedenkt in Heppenheim ihres Mitbegründers Theodor Heuss Anlass ist der 50 Todestag des Bundespräsidenten sowie der 65 Jahrestag seiner Wahl zum Weiterlesen 04 12 2013 Pressemitteilung Luncheon Talk Navigating Troubled Waters The Current State of the Transatlantic Relationship Vor welchen Herausforderungen steht die amerikanische Innenpolitik derzeit Welche Auswirkungen werden diese in den kommenden Monaten auf die transatlantische Partnerschaft haben Vier ausgewiesene Weiterlesen 29 11 2013 Pressemitteilung 29 11 2013 Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen sind mutlos Seit die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zwischen CDU CSU und SPD bekannt wurden treffen Pressemeldungen und Bürgermeinungen im Sekundentakt auf Twitter Facebook und den Onlineportalen ein Weiterlesen 27

    Original URL path: https://www.freiheit.org/list/press_release?page=10 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • 13.07.2007: Deutschlands Universitäten brauchen sich im Wettbewerb nicht zu verstecken
    07 2007 Deutschlands Universitäten brauchen sich im Wettbewerb nicht zu verstecken 13 07 2007 Quell URL https www freiheit org content 13072007 deutschlands universitaeten brauchen sich im wettbewerb nicht zu

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/3952 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •