archive-org.com » ORG » F » FREIHEIT.ORG

Total: 1393

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Südasien | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    vor allem durch die Ausweitung von Handel und Investitionen Alle zwei Jahre findet z B die SAARC Business Leader Conclave statt bei der führende südasiatische Politiker und Unternehmer mit international renommierten Ökonomen diskutieren wie sich südasiatische Märkte weiter öffnen und den Herausforderungen der Globalisierung stellen können SAARC Business Leader Conclave 2014 mit den Wirtschaftsministern aller 8 Länder Südasiens Rechtsstaat Menschen und Bürgerrechte Die Stiftung arbeitet regional zum Recht auf Information hier auch Right to Information gennant und zu Polizeireformen Die Stiftung unterstützt dabei die Vernetzung und Zusammenarbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen um dem staatlichen Machtmissbrauch Einhalt zu gebieten Der langjährige Partner Commonwealth Human Rights Initiative aus Delhi hat zu beiden Themen erhebliche Expertise und Erfahrungen anzubieten So werden Reformprozesse in den Länder Südasiens durch kompetente Ansprechpartner in der Zivilgesellschaft gefördert und begleitet Afghanische Teilnhemer einer Regionalkonferenz zu Informationsfreiheit Regionale Integration und Friedliche Konfliktbearbeitung Ein zentraler Stolperstein auf dem Weg zur regionalen Integration sind Unstimmigkeiten zwischen Indien und Pakistan Gemeinsam mit dem Centre for Dialogue and Reconciliation CDR in Indein und dem Jinnah Institute JI in Pakistan arbeitet die Stiftung daran Vertreter von Zivilgesellschaft Wirtschaft Medien und Politik beider Länder zusammenzubringen Die Partner CDR und JI an der Berliner Mauer Länder Südasien Bangladesch Seit Februar 2012 ist die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit FNF wieder mit einem eigenen Büro in Dhaka Bangladesch präsent Politische und gesellschaftliche Lage aus liberaler Sicht Die Weiterlesen Südasien Indien Vor über 40 Jahren begann die Arbeit der Stiftung in Südasien mit einem Projekt in Bombay Heute hat die Stiftung für die Freiheit ihren Sitz in Delhi und betreut rund ein Dutzend Projektmaßnahmen Weiterlesen Südasien Pakistan Die Islamische Republik Pakistan Die Islamische Republik Pakistan ist doppelt so groß wie Deutschland und hat mehr als doppelt so viele Einwohner Sie verteilen sich auf eine große Zahl ethnischer Weiterlesen

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/suedasien (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Bangladesch | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    lebenden Menschen deutlich gesenkt Das Land ist immer noch sehr arm die Entwicklung geht aber in die richtige Richtung Diese Veränderungen gehen auf ein verbessertes Wirtschaftsklima und verstärkten regionalen Handel zurück wobei der private Sektor der stärkste Motor für Wachstum Beschäftigung und Armutsbekämpfung ist Demokratie Rechtstaatlichkeit und Menschenrechte sind in der Verfassung Bangladeschs sicher verankert Diese Freiheiten und Rechte werden jedoch oft wegen hohe bürokratischer Hürden Gesetzeslücken und einem Mangel an demokratischen Strukturen nicht umgesetzt Das Land hat eine recht freie Medienlandschaft und eine breit aufgestellte aktive Zivilgesellschaft die einen lebhaften Diskurs produziert Ziele in Bangladesch Die FNF verfolgt somit folgende Ziele in Bangladesch Abbau von Bürokratie und Regularien welche das Wachstum von kleinen Firmen behindern Förderung von offenen Märkten und freiem Handel zwischen jungen Unternehmern Das Bewusstsein gebildeter junger Bangladeschis für liberale Werte und Lösungsansätze stärken Umsetzung des Rechts auf Information befördern und stärken Förderung von Transparenz und Rechenschaftspflicht in der Politik und Verwaltung Förderung von klimaschonendem Wachstum und erneuerbaren Energien Partner der FNF in Bangladesch Die Stiftung arbeitet in Bangladesch überwiegend mit drei Partnern zusammen Mit der Informationskommission Bangladeschs arbeitet die Stiftung an der Umsetzung des Rechts auf Information welches im Jahr 2009 vom Parlament verabschiedet wurde Der zweite fester Partner der Stiftung ist die Federation of Bangladesh Chambers of Commerce and Industry FBCCI FNF und FBCCI stärken die Kompetenz von nationalen und lokalen Unternehmerverbänden sich für politische Reformen einzusetzen Zudem kooperiert die Stiftung regelmäßige mit der zivilgescllchaftlichen Organisation Liberal Forum Chittagong in Bangaldeschs zweitgrößter Stadt Chittagong Das Liberal Forum identifiziert Wachstumshindernisse von kleinen Unternehmen fördert liberale Werte und Ideen und leistet politische Forschungsarbeit Studie zur Förderung weiblichen Unternhemertums wird veröffentlicht Öffentliche Debatte über Wahlversprechen und die Erwartungen der Bürger Training von Trainern zum Thema Informationsfreiheit mit der Informationskommission Besuch in einer Textilfabrik in Dhaka Besuch in einer

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/bangladesch (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Indien | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    IT Pharma und Dienstleistungssektor hier zeigen sich Dynamik und Wandel Allerdings weisen Skeptiker bei aller Euphorie auch auf die Probleme der Nachhaltigkeit hin Denn noch immer erschweren sozialistische Denkmuster eine schwerfällige und korrupte Bürokratie gesellschaftliche Verkrustungen und andere Missstände die notwendigen Entwicklungssprünge Indien hat eine wachsende politisch bewussten Zivilgesellschaft und eine breite sowie kritische Medienlandschaft Ziele in Indien Stärkung liberaler Konzepte und Reformen Unterstützung junger liberale Menschen sich politisch zu engagieren Vermittelung der Vorteile liberaler Wirtschaftskonzepte Verbesserung der Wirtschaftskraft von klein und mittelständischen Unternehmen durch Deregulierung und Arbeitsmarktreformen Förderung der demokratischen Kapazitäten der tibetischen Exilinstitutionen Stärkung transparenter Regierungsführung Förderung von klimaschonendem Wachstum und erneuerbaren Energien Partner in Indien Centre for Civil Society CCS Neu Delhi CCS ist ein unabhängiger liberaler Think Tank der unter anderem Praktikumsprogramme und Seminare für Studenten oder Medienvertreter anbietet um Journalisten und junge Menschen für liberale Politikentwürfe zu gewinnen Dabei entwickelt CCS für die Netzwerkaktivitäten der Stiftung vielfältige Ressourcen Außerdem setzt sich CCS mit Hilfe von Kampagnen für spezifische Reformanliegen ein bei denen liberale Konzepte als Antworten auf dringende Reformbedarfe in die Praxis umgesetzt werden z B im Bildungsbereich oder im informellen Sektor der Wirtschaft Webseite www ccsindia org Liberty Institute LI Neu Delhi LI ist ein unabhängiger liberaler Think Tank der durch Publikationen Forschungs und Bildungsprogramme für die Ideen des klassischen Liberalismus und der freien Marktwirtschaft wirbt Zudem leistst LI bahnbrechende Arbeit zur Dokumentation und Registrierung von Landrechten von Stammesbevölkerungen geleistet Neben dem Privatbesitz der Bauern wird auch das Gemeindeland der Dörfer als solches offiziell registriert Diese Ressourcen Holz Bambus Weideland Wasser sind für die als Selbstversorger tätigen Bauern überlebenswichtig Webseite libertyindia org Praja Mumbai Praja ist eine NRO die sich für Transparenz und Rechenschaft der Verwaltung und Politik gegenüber den Bürgern einsetzt Die Veröffentlichung von Daten über Anforderungen und Leistungen von Mandatsträgern in Mumbai verschafft Praja in führenden Medien dieser größten Metropole Indiens regelmäßig Gehör und beeinflusst damit den öffentlichen Diskurs über gute Regierungsführung Webseite www praja org Janaagraha Bangalore Janaagraha begann als eine Bewegung die sich in Bangalore für mehr Partizipation der Bürger in städtischen Regierungs und Verwaltungsprozessen einsetzte Im Jahr 2001 wurde daraus eine Nichtregierungsorganisation die sich inzwischen in der Förderung von Bürgerrechten und Demokratie einen Namen gemacht hat Janaagraha konzentriert sich auf urbane Zentren da sie in Indiens Städten das größte Potenzial für wirtschaftliche politische gesellschaftliche und soziale Veränderungen vorfindet Webseite http www janaagraha org TANSTIA FNF Service Centre TFSC Chennai TFSC ist ein Beratungs Schulungs und Dienstleistungszentrum das die Stiftung gemeinsam mit TANSTIA dem Verband der Klein und Mittelständischen Unternehmen KMU in Tamil Nadu im Jahr 1992 gegründet hat Die Zusammenarbeit konzentriert sich heute darauf institutionelle Rahmenbedingungen für klein und kleinstindustrielle Betriebe in Tamil Nadu zu verbessern Zudem werden KMU zu den Themen erneuarbare Energien Energieeffizienz sowie Onlinemarketing geschult Webseite tanstiafnf com Confederation of Indian Industry CII Der indische Industrieverband CII ist eine gemeinnützige industriegeführte Nichtregierungsorganisation die eine proaktive Rolle in Indiens Entwicklungsprozess spielt CII setzt sich für die Entwicklung förderlicher wirtschaftlicher Rahmenbedingungen ein CII unterstützt Vertreter von Industrie Regierung

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/indien (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Pakistan | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    strukturell schwache Demokratie überführt werden Mit der 18 Verfassungsänderung wurden föderale Struktur und demokratische Normen gestärkt Die Presse ist inzwischen frei und das Medienangebot hat sich sprunghaft ausgeweitet Politisches Bewusstsein und die Verantwortung des Einzelnen finden immer mehr Anhänger Seit 1986 für ein friedliches und fortschrittliches Pakistan Die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit widmet sich seit 1986 mit einem eigenen Büro in Islamabad der Stärkung dieser Zivilgesellschaft mit nachweisbarem Erfolg Dabei unterstützt das Projektbüro nicht nur finanziell sondern trainiert berät und vernetzt seine Partner auf langfristiger Basis So können eigenständige Nichtregierungsorganisationen NRO nachhaltig und professionell positive Veränderungen in Staat wie Gesellschaft bewirken Themen und Partner in Pakistan Wir engagieren uns in den Bereichen Partnerorganisationen in Klammern Menschen und Bürgerrechte Human Rights Commission of Pakistan HRCP Shehri Citizens for a better Environment Rechtsstaatlichkeit und Demokratie School of Leadership SoL FreedomGate Pakistan FGP wirtschaftliche Liberalisierung Economic Freedom Network Pakistan EFN Policy Research Institute of Market Economy PRIME friedliche Konfliktbearbeitung Centre for Peace and Development Initiatives CPDI FreedomGate Pakistan FGP Klimaschutz Anpassung an den Klimawandel Shehri Citizens for a better Environment Sustainable Initiatives Individualland Insbesondere der Bereich Klimawandel ist spätestens seit den großen Überschwemmungen in Pakistan in den Jahren 2010 und 2011 von hoher Bedeutung 2010 waren 20 der Landesfläche überflutet wovon mindestens 20 Millionen Menschen betroffen waren Folgen klimatischer Abnormalitäten sind Jahrhundertfluten Nahrungsmittelvernichtung Dürren Energieknappheit Seitens der Stiftung werden insbesondere Energieeffizienz und urbanes Wachstum im Zusammenhang betrachtet Pakistan leidet seit Jahren an einer Unterversorgung von Energie Elektrizität wird staatlicherseits zugeteilt Dörfliche Gegenden erhalten am wenigsten Strom Auch in großen Städten wird auf meist unregelmäßiger Basis alle paar Stunden der Strom abgeschaltet Alle die es sich leisten können setzen auf Unterbrechungsfreie Stromversorgungsgeräte USV oder Generatoren Das sind jedoch keine langfristigen Lösungsansätze Diese müssen anders aussehen und insbesondere auf Energieeffizienz setzen und darauf

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/pakistan (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Südost- und Ostasien | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    Korruptionsbekämpfung verweisen kann Trotz dieser erfreulichen Entwicklungen gibt es nach wie vor zahlreiche Probleme in der Region Südost und Ostasien Die Rechte der nordkoreanischen Bevölkerung werden durch die mit harter Hand regierende Diktatur massiv beschränkt In dem rigoros vom Rest der Welt abgeschotteten Land leben Millionen von Menschen in extremer Armut Der Besitz von nuklearen Waffen stellt zudem ein Sicherheitsrisiko fuer die gesamte Region dar Auch der Territorialkonflikt im südchinesischen Meer konnte bislang nicht gelöst werden Einschränkungen der Meinungs Presse und Versammlungsfreiheit finden sich auch in Ländern außerhalb der Region Zwangsarbeit Menschenhandel oder Diskriminierung aufgrund von Herkunft Geschlecht oder Religion sind nur einige weitere Beispiele für die Verletzung der grundlegenden Menschenrechte wenn auch abhängig vom Länderkontext in jeweils stark unterschiedlicher Ausprägung Positive Entwicklungen könnten noch beschleunigt und langfristig gesichert werden wenn rechtsstaatliche Strukturen gestärkt werden Die Stiftung und ihre Partner möchten dazu beitragen die Entwicklung von Freiheit und Demokratie in Südost und Ostasien zu fördern Ausführliche Informationen zu unserer Arbeit Regionalbüro Südost und Ostasien der Stiftung für die Freiheit Länder Südost und Ostasien Indonesien Indonesien bis 1998 unter Militärherrschaft ist heute die drittgrößte Demokratie der Welt und einer der wenigen mehrheitlich moslemischen Staaten denen internationale Organisationen den Status Weiterlesen Südost und Ostasien Kambodscha Die Friedrich Naumann Stiftung ist seit den späten 80er Jahren in Kambodscha engagiert einer Zeit als Kambodscha von innerstaatlichen Konflikten geplagt war und am Rande eines Bürgerkrieges stand Weiterlesen Südost und Ostasien Korea Seit 1987 verfügt die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit über einen Standort in Seoul der Hauptstadt Südkoreas Die Arbeit auf der koreanischen Halbinsel stellt eine besondere Weiterlesen Südost und Ostasien Malaysia Malaysia ehemals britische Kolonie ist seit 1957 unabhängig Seitdem regiert Barisan Nasional BN ein Bündnis aus 13 Parteien Innerhalb von BN ist die United Malays National Organisation UMNO Weiterlesen Südost und Ostasien

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/suedost-und-ostasien (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Kambodscha | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    und Weiterbildung lokaler Politiker junger Nachwuchskräfte sowie der Vertreter von Menschenrechtsorganisationen und Zivilgesellschaft in den Bereichen Führung Rechtsstaat Menschenrechte und lokale Verwaltung Darüber hinaus unterstützt die Stiftung seit Jahren den Konsultationsprozess der Arbeitsgruppe zur Schaffung einer unabhängigen Menschenrechtskommission Die Arbeitsgruppe bestehend aus Vertretern von Regierung und Zivilgesellschaft versucht einen Gesetzentwurf zur Bildung einer unabhängigen Menschenrechts kommission ins Parlament einzubringen Eines der Programme der Stiftung im Rahmen der politischen Bildung ist das Radioprogramm Jugend und Freiheit Die Verbreitung von Informationen über das Radio ist ein effektiver Weg viele junge Menschen zu erreichen und für politische Themen zu sensibilisieren Die zahlreichen Anrufe von jungen Hörern besonders vor und nach den Parlamentswahlen im Juli 2013 und während der Zeit der politischen Spannungen im Jahr 2014 belegen das Soziale Netzwerke wie Facebook werden zusätzlich genützt um junge Kambodschaner zu erreichen Zusätzlich wurden seit Ende der 90er Jahre mehr als siebzig junge Kambodschaner zu Fortbildungsseminaren der Internationale Akademie für Führungskräfte der Stiftung geschickt Deren Alumni haben 2003 einen Verein IAF Alumni Cambodia gegründet der sich regelmäßig trifft um liberale sowie andere politisch relevante Themen in der kambodschanischen Gesellschaft zu diskutieren Die Zusammenarbeit mit dem Meta House ein deutsch kambodschanisches Kulturzentrum fokussiert auf die Transformation liberaler Ideen in Form von Kunstwerken Dokumentarfilmproduktionen und Fotosaustellungen wie z B das Projekt Kambodscha 1975 2015 vom Kommunismus zur freien Marktwirtschaft das auch kritisch hinterfragen soll wie Freiheit trotz vermeintlicher Demokratie in Kambodscha zunehmend beschnitten wird Cycling for Freedom eine Kampagne gegen Korruption I am free of corruption Cycling for Freedom eine Kampagne gegen Korruption I am free of corruption Neang Sovathana produziert die wöchentliche Radio Show Owner of the Future Program mit Bürgern unter 30 Jahre zu Themen wie polittische Partiziaption Entrepreneurship und liberal demokratischen Werten Previous Next Zum Standort Die Stiftung weltweit Javascript ist erforderlich um diese Karte

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/kambodscha (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Korea | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    mittlerweile ein beträchtliches Gewicht Das Seouler Büro der Stiftung wurde in einer Zeit eröffnet als Südkorea sich gerade von der Militärdiktatur befreite Der ökonomische Aufschwung hatte bereits zuvor eingesetzt Mittlerweile hat das Land sowohl im Kreis der wirtschaftlichen Global Players als auch in der politischen Wertegemeinschaft des Westens seinen festen Platz Dennoch gibt es Defizite politische wie wirtschaftliche deren Überwindung die Stiftung im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützt Dabei konzentriert sie sich auf die Themen Belebung der kommunalpolitischen Ebene Stärkung marktwirtschaftlicher Prinzipien und Entspannung des innerkoreanischen Verhältnisses Seoul Häuser im traditionellen Stil im Stadtviertel Bukchon In Nordkorea ist die Stiftung seit 2004 aktiv Schon seit Längerem gibt es dort Anzeichen für eine moderate Öffnung der Wirtschaftspolitik Das Engagement der Stiftung zielt entsprechend auf eine Vermittlung von wirtschafts finanz und handelpolitischem Know how Aber auch Themen wie erneuerbare Energien und Städteplanung stehen auf der Agenda Die drei bis viermal pro Jahr stattfindenen Aktivitäten in Pjöngjang geben der Stiftung schließlich die Möglichkeit einen Beitrag zur Verbesserung der innerkoreanischen aber auch der regionalen Beziehungen im ostasiatischen Raum zu leisten Pjöngjang Denkmal für die Wiedervereinigung Friedrich Naumann Foundation for Liberty Korea Office Hanyang University College of Social Science 7th floor Seongdong gu 222 Wangsimni ro

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/korea (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Malaysia | Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit
    seit Jahrzehnten beschränkt Die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit unterstützt die Vermittlung freiheitlicher Werte in Malaysia seit mehr als 20 Jahren Seitdem hat die Stiftung mehr als 200 Malaysierinnen und Malaysier zu FNF Seminaren nach Deutschland eingeladen Die Alumni haben ein Netzwerk gegründet und treffen sich regelmässig zum Erfahrungsaustausch Sie organisiseren Wiederholungsseminare Ausstellungen Foto und Posterwettbewerbe sowie Filmvorführungen rund um das Thema Freiheit Zu den wichtigen Partnernorganisationen der Stiftung in Malaysia zählen zwei Parteien PKR und GERAKAN Beide teilen unsere Werte und arbeiten für eine Gesellschaft die frei von Benachteiligung ethnischer Gruppen ist und Entfaltung des Einzelnen ermöglicht Im wirtschaftlichen Bereich arbeit die FNF eng mit IDEAS Institute for Democracy and Economic Affairs zusammen dem wichtigsten Think Tank des Landes IDEAS erstellt Forschungsarbeiten Publikationen und organisiert Veranstaltungen mit dem Ziel marktwirtschaftliche Lösungen für Probleme im öffentlichen Sektor zu identifizieren und Handlungsempfehlungen bereitzustellen In den vergangenen Jahren konzentrierte sich die Arbeit von IDEAS schwerpunktmässig auf die Themen Bildung Gesundheit und gute Regierungsführung Mit dem Meinungsforschunginstitut Merdeka Center kooperiert FNF in der Erstellung landesweiter Umfragen zu Themen aus Politik und Wirtschaft Die Ergebnisse der Umfragen erscheinen regelmässig in den Medien und dienen als Handlungsbasis für politische Entscheidungen Besonders vor Wahlen sind die Merdeka Umfragen eine wichtige Quelle zur Abbildung des Meinungsklimas in Malaysia Das Online Medium Malaysiakini ist seit Gründung vor 15 Jahren Partner der Stiftung Malaysiakini fördert Medien und Pressefreiheit und ist eine der wenigen Quellen unabhängiger Berichterstattung Im Bereich der Menschenrechte arbeitet die Stiftung seit vielen Jahren mit der hochengagierten und mutigen muslimischen Frauenrechtsgruppe Sisters in Islam SIS zusammen SIS organisieren Workshops Foren und Symposien die sich mit der Erforschung progressiver Auslegungen islamischer Lehren insbesondere des islamischen Familienrechts auseinandersetzen Für alle malaysischen Muslime gelten die Schariah Gesetze In Scheidungs und Sorgerechtsfällen muslimischer Malaysier entscheiden die Richter zumeist zugunsten der Männer SIS fordert eine liberale Auslegung des Korans und Geschlechtergleichstellung Herunterladen Zuständigkeiten und Erreichbarkeit Das Organigramm des Malaysia Teams der FNF pdf 256 38 KB Malaysias Regierungssitz Putrajaya In der modernen Stadt sind alle Ministerien Unterkünfte für Beamte und ein grosses Kongresszentrum Malaysia hat eine multi ethnische multi religiöse und muliti kulturelle Bevölkerung Etwa sechzig Prozent sind Malaien knapp 30 Prozent sind chinesischer Abstammung und etwa zehn Prozent haben ihre Wurzeln in Indien In Malaysias Verfassung heißt es Islam ist die Religion der Föderation Allerdings genießen die religiösen Minderheiten darunter viele Christen sowie Hindus Religionsfreiheit Malaysia hat etwas aus seinem Rohstoff Reichtum gemacht Petro Chemie und Elektro Industrie sind zwei Beispiele einer diversifizierten Wirtschaft Leider sind Malaysias Wahlen nicht fair die Regierungskoalition ist seit der Unabhängigkeit an der Macht Die Justiz ist oft Handlanger der Regierung Im Bild das Justizministerium Malaysias Oppositionsführer Anwar Ibrahim hier im Jahr 2010 im Gespräch mit dem FNF Vorsitzenden Wolfgang Gerhardt wurde in einem politisch motivierten Verfahren wegen angeblicher homosexueller Handlungen zu fünf Jahren Haft verurteilt und sitzt derzeit Anwars Partei die Parti Keadilan Rakyat ist enger Partner der Stiftung sowie Mitglied von Liberal Internationa LI LI Präsident Juli Minoves 2 von rechts fordert zusammen

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/malaysia (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •