archive-org.com » ORG » F » FREIHEIT.ORG

Total: 1393

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • TTIP - Chance für den Mittelstand? | freiheit.org
    Chance für den Mittelstand Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs liberal Das Magazin Mediathek Newsletter Presse Kontakt EN Die Freiheit der Bürger in der digitalen Welt darf nicht

    Original URL path: https://www.freiheit.org/file/ttip-chance-fuer-den-mittelstand (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Freigeister gesucht | freiheit.org
    gesucht Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs liberal Das Magazin Mediathek Newsletter Presse Kontakt EN Die Freiheit der Bürger in der digitalen Welt darf nicht durch Überwachung und

    Original URL path: https://www.freiheit.org/file/freigeister-gesucht (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Suche | freiheit.org
    neues Safe Harbor Abkommen erklärt Sabine Weiterlesen 01 02 2016 Pressemitteilung Leutheusser Schnarrenberger Demokraten gemeinsam gegen Rechtspopulismus Zu den menschenrechts und verfassungswidrigen Vorschlägen der AfD erklärt Sabine Leutheusser Schnarrenberger Vorstand der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und Bundesjustizministerin a D Weiterlesen 21 01 2016 Pressemitteilung Die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit trauert um Staatssekretär a D Hans Jürgen Beerfeltz Die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit trauert um Staatssekretär a D Hans Jürgen Beerfeltz Mit Hans Jürgen Beerfeltz verliert die Stiftung einen unverzichtbaren Impulsgeber für unsere Weiterlesen 20 01 2016 Pressemitteilung Regionalbüro der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit verlässt Ägypten Knapp fünf Jahre nach dem Arabischen Frühling verlegt die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit den Sitz ihres Regionalbüros von Ägypten nach Jordanien Das Regionalbüro steuerte bisher von Weiterlesen 23 12 2015 Pressemitteilung Studie Wirtschaftliche Freiheit in den Bundesländern Berlin Schlusslicht Bayern und Baden Württemberg vorne Die diesjährige Neuauflage der Studie Wirtschaftliche Freiheit in den deutschen Bundesländern der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit offenbart einen sich seit Jahren fortsetzenden Trend Weiterlesen 15 12 2015 Pressemitteilung Leutheusser Schnarrenberger zur Vorratsdatenspeicherung Bayerischer Verfassungsschutz erhält Zugriff Zu dem bayerischen Kabinettsbeschluss nachdem der bayerische Verfassungsschutz Zugriff auf die Vorratsdatenspeicherung erhält erklärt Sabine Leutheusser Schnarrenberger Vorstand der Friedrich Weiterlesen 14 12 2015 Pressemitteilung Liberale Expertenkonferenz in Stuttgart fordert europäisches Grundrechte Audit Liberale Antworten zu finden auf das Fortschreiten populistischer fremdenfeindlicher und xenophober Bewegungen in ganz Europa das war das Ziel einer internationalen Expertenkonferenz der Friedrich Weiterlesen 13 11 2015 Pressemitteilung Leutheusser Schnarrenberger Geheimdienstreform ändert zu wenig an Strukturen Zu der angekündigten Reform der Kontrolle der Geheimdienste erklärt Sabine Leutheusser Schnarrenberger Vorstand der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit und Bundesjustizministerin a D Weiterlesen 13 11 2015 Pressemitteilung Der marokkanische Journalist Ali Anouzla bekommt ersten Raif Badawi Award überreicht Im feierlichen Rahmen

    Original URL path: https://www.freiheit.org/list/press_release (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Beste Bildung Schwerpunkthema des neuen liberal Magazins
    vordigitale Welt nie erlebt Dabei seien die technischen Möglichkeiten durchaus zweischneidig Dasselbe Smartphone mit dem ein begabter und interessierter Teenager souverän auf das Weltwissen zugreife sei in den Händen eines weniger begabten Teenagers eine perfekte Ablenkungs und Unterhaltungsmaschine die ihm dank Diktierfunktion selbst rudimentärste Kulturtechniken abnehme Um den Preis dass er sie nie beherrschen wird Die Weichen für Bildung und Erfolg müssen in frühen Jahren gestellt werden Dabei sei es doch schlicht eine Frage der Gerechtigkeit jedem Kind die optimale Bildung zuteilwerden zu lassen Im Bildungsschwerpunkt der Ausgabe will liberal ergründen warum das reiche und sonst so auf Gerechtigkeit fixierte Deutschland sich hiermit so schwertut und was getan werden müsste Moderne Bildungspolitik sei doch gezielte Förderpolitik für Kinder und eben nicht nur Finanzausgleich für den Elternhaushalt mit Kindern schreibt Klaus Hurrelmann Und erläutert warum die Weichen für Bildung und Erfolg schon in frühen Jahren gestellt werden müssen Andreas Pinkwart erklärt im Interview warum er glaubt dass beste Bildung und die Reform des Bildungswesens möglich seien Justus Lenz wirft einen kritischen Blick in Lehrbücher Karl Ulrich Kuhlo auf die Entwicklung der vergangenen Jahrzehnte Außerdem im Heft Justizia wird weiblich Gisela Friedrichsen über den Männermangel in der Justiz Marx wäre heute in

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/1493 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die Stiftung für die Freiheit beruft Ihre Projektleiterin aus Marokko zurück | freiheit.org
    Entscheidungen der unabhängigen Jury die die Preisträger auswählt Der Preis war im November 2015 an den regierungskritischen marokkanischen Journalisten Ali Anouzla verliehen worden Unsere Arbeit wollen wir dennoch in dem nordafrikanischen Land fortsetzen Wir haben in Marokko viele gute Projekte die wir weiterführen möchten sagte Ulrich Niemann Leiter des Fachbereichs Internationales der Stiftung für die Freiheit dem Tagesspiegel Die ehemalige Tagesspiegel Journalistin Andrea Nüsse leitete das Büro in Rabat Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Bereits vergangene Woche mussten wir auf Grund von Schwierigkeiten mit ägyptischen Behörden den Sitz unseres Regionalbüros von Kairo nach Jordanien verlegen Immer auf dem Laufenden bleiben Erhalten Sie immer aktuelle Inhalte zum Thema per Mail News Alert News Alert abonnieren Druckversion Weitere Meldungen zum Thema Analyse 12 02 2016 YouTube wieder online Seit dem 23 Januar 2016 ist YouTube zur Freude fast aller Pakistaner wieder nutzbar Ein längst überfälliger Schritt denn auch hochrangigen Staatsdienern war durchaus die ganze Zeit über bewusst Nachricht 11 02 2016 Westsibirisches Wirtschaftsforum auf Behördendruck abgesagt Die 15 Auflage des jährlichen Westsibirischen Wirtschaftsforums Sibirisches Davos musste von den Organisatoren abgesagt werden nachdem offenbar lokale Behörden Druck auf die Betreiber des Analyse 11 02 2016 Raj kam ohne Regenbogen Indiens LGBT Bewegung

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/die-stiftung-fur-die-freiheit-beruft-ihre-projektleiterin-aus-marokko-zuruck (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • „Gründungen sind Hefe im Teig der Wirtschaft“
    anzuziehen und Gründermut zu wecken Auch auf kommunaler Ebene können wichtige Weichen gestellt werden um Start ups anzuziehen und Gründermut zu wecken Dr Marie Agnes Strack Zimmermann André Boschem stellvertretender Leiter der Düsseldorfer Wirtschaftsförderung stellte die aktuelle Gründerinitiative vor die die Stadt gemeinsam mit Partnern aus der Praxis entwickelt hat um die Attraktivität der Rheinmetropole für Start ups zu steigern Düsseldorf bietet nach Meinung vieler Experten sehr gute Voraussetzungen um zu einer bedeutenden Start up City in Deutschland zu werden Bereits jetzt sind 135 Start up Unternehmen in der Landeshauptstadt aktiv Als nächstes großes Gründerevent wird die Stadt vom 11 17 April eine Start up Woche organisieren Hanns Tappen Vorstandsvorsitzender von StartupDorf e V lobte die Aktivitäten der Stadt und der IHK Düsseldorf Dennoch hatte der Gründer noch einen riesigen Stapel an offenen Wünschen an die Politik Spezielle Innovationsfelder wie Life Sciences Drohnen und autonomes Fahren könne die Landeshauptstadt noch proaktiver angehen und sich damit als Innovationsmotor etablieren Besonders wünschen sich lokale Gründer zudem eine stärkere Vernetzung zur etablierten Wirtschaft Wir brauchen neben dem Austausch mit Politik und Wirtschaftsförderung verstärkt den Austausch mit großen Unternehmen Wir brauchen neben dem Austausch mit Politik und Wirtschaftsförderung verstärkt den Austausch mit großen Unternehmen Hanns Tappen Um dies zu fördern müsse mehr getan werden stimmte Dr Nikolaus Paffenholz Ansprechpartner für Gründer in der IHK Düsseldorf zu Nicht nur große Unternehmen auch lokale und regionale Mittelständler könnten für Kooperationen mit Start ups angeworben werden Von dem Austausch mit jungen Unternehmen könnten auch die etablierten Unternehmen profitieren denn Start ups sind Innovationstreiber für Mittelstand und Großunternehmen IHK und Wirtschaftsförderung werb016 verstärkt für die Stadt Düsseldorf als Stadt der Gründer Wir möchten die zahlreichen Aktivitäten in Düsseldorf auch über die Stadtgrenzen hinaus sichtbar machen um kreative Köpfe zu uns zu locken erklärte André Boschem In Berlin kann

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6432 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Erste islamische Comic-Heldin kämpft für Bildung
    in Pakistan lesen und schreiben Nigar Nazar geht diese Probleme aktiv an Comic Zeichnerin Nigar Nazar Nigar Nazar Nazar ist die erste Comiczeichnerin Pakistans und die erste Frau dieses Metiers in der islamischen Welt Ihre Hauptkreation ist die Comicfigur Gogi eine junge pakistanische Frau mit Kurzhaarschnitt und ohne Kopftuch die sich selbstbewusst den Herausforderungen des Alltagslebens in Pakistan stellt Mit ihren Geschichten macht die Künstlerin auf Probleme aufmerksam und zeigt Alternativen auf Ihre Bilder und Comics sind vor allem für Analphabeten ein wichtiges Instrument der Bildung und Informationsweitergabe Nigar Nazar Nigar Nazar Nigar Nazar Nigar Nazar Nigar Nazar Nigar Nazar Previous Next Nigar Nazar vermittelt mit den Comics Kindern abstrakte Konzepte wie Demokratie Rechte Toleranz aber auch Alltagsdinge wie Hygiene und höfliche Umgangsformen Die Ausstellung zeigt Comics die in Pakistan Aufklärungsarbeit in den Bereichen Terrorismus Gewalt Informationsfreiheit Demokratie und Wahlen leisten Nigar Nazar wird auf der Vernissage in Potsdam live Comics zeichnen und einen spannenden Einblick in die Comic Welt Pakistans geben Alle Gäste sind eingeladen ein von Ihr gestaltetes Kartenspiel in einer Spiele Ecke auszuprobieren 13 Jan Veranstaltung zum Thema 13 Januar 2016 19 00 21 00 Potsdam Vernissage mit Nigar Nazar We can change people s mindset Nigar

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6362 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Eine Uni aus dem Nichts
    kostenfrei Dabei können Zeugnisse nachgereicht werden zunächst ist nur ein Nachweis über den Flüchtlingsstatus zu erbringen Sobald das geschehen ist können die Flüchtlinge ein einjähriges Studium Generale und eine Spezialisierung ablegen Die Kurse finden in den ersten beiden Jahren online und hauptsächlich auf Englisch statt Dabei können sich die Studentinnen und Studenten eines massiven Pools an Onlinekursen bedienen von Universitäten wie Harvard oder MIT Alle Kurse sind frei zugänglich Kiron kombiniert sie mit e Learning Tools und Vernetzungstreffen in Berlin mit Teamwork Projekten und Mentoringprogrammen Unterstützt wird das Team von Kiron dabei durch Partneruniversitäten zum Beispiel aus Aachen Eberswalde Heilbronn und Westafrika Im dritten Jahr folgt die Spezialisierung auf einen der fünf Studiengänge wie etwa Business Intercultural Studies oder Architecture das sind die populärsten Studienentscheidungen von Geflüchteten Das dritte Studienjahr erfolgt an einer der Partneruniversitäten vor Ort bei denen sich die Studenten nach einem abgeschlossenen Studium Generale bewerben können Bereits bei Kiron werden hierfür die notwendigen deutschen Sprachkenntnisse geschaffen Viktor Strasse liberal 1 2016 Durch den Studiennachweis bekommen die Studenten automatisch ein Studentenvisum Die Abschlüsse sind international anerkannt so werden langwierige bürokratische Prozesse und Hürden umgangen Während der Studienzeit steht Kiron den Studenten tatkräftig zur Seite sei es durch psychologische Betreuung Internetzugang Vorbereitungs und Sprachkurse Dabei verfolgt Kiron den Weg den aller nachhaltig sozialen Projekte den Wunsch in einer Zukunft zu leben in der die soziale Unterstützung überflüssig geworden sein wird Kiron finanziert sich noch durch Spenden und Förderungen von Stiftungen es ist ein Flagship das nahezu jede große Stiftung zu ihren Projekten zählen will Um den sozialen Sektor zu stärken um sich selbst monetarisierende funktionierende Projekte zu ermöglichen wurde zusätzlich Kiron Ventures gegründet ein Start Up Inkubator Das Ziel Gründungen von und für geflüchtete Menschen sowie Projekte die einen Bezug zum Thema Migration aufweisen zu unterstützen Perspektiven ermöglichen Hilfe

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6334 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •