archive-org.com » ORG » F » FREIHEIT.ORG

Total: 1393

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • 22.09.2004: Presseerklärung der Stiftungsallianz „Bürgernaher Bundesstaat“ | freiheit.org
    daran erinnert Es geht in Deutschland heute nicht nur um Politiker und Politikverdrossenheit sondern bei sehr vielen auch schon um eine zunehmend ablehnende Haltung gegenüber dem demokratischen System Für wettbewerbsfähige und gut bezahlte Arbeitsplätze geht es um politische Taten statt Worte eben um Handlungsfähigkeit von Bund und Ländern Und in ganz Deutschland geht es darum dass die Deutschen wieder Spitze in Bildung und Forschung werden Das alles sind auch die aktuellen Themen der Kommission von Bundestag und Bundesrat zur Modernisierung der bundesstaatlichen Ordnung Im Oktober und November soll sie in ihren beiden letzten Sitzungen die für Dezember angekündigten Vorschläge zur Reform des deutschen Föderalismus vorbereiten Die Stiftungsallianz Bürgernaher Bundesstaat www buergernaher bundesstaat de will dazu im Magdeburger Landtag ihre Positionen zunächst mit Fachleuten und Politikern auf zwei Podien diskutieren dann auch mit den Bürgern und Landtagsabgeordneten im Plenum Nach der Begrüßung durch den Landtagspräsidenten Professor Dr Adolf Spotka wird Otto Graf Lambsdorff die Diskussion zur Frage der Entflechtung von Zuständigkeiten und Verantwortung bei den Steuern einleiten Professor Nitsch von der Otto von Guericke Universität Magdeburg die Diskussion zur Verantwortung von Bund und Ländern in Bildung und Forschung Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/22092004-presseerklaerung-der-stiftungsallianz-buergernaher-bundesstaat (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Suche | freiheit.org
    Die Friedrich Naumann Stiftung schließt sich der Initiative zur Befreiung begabter Studierender von Studiengebühren nicht an Die Weiterlesen 25 10 2005 Pressemitteilung 22 09 2005 Graf Lambsdorff gibt im Frühjahr 2006 das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Friedrich Naumann Stiftung ab Dr Otto Graf Lambsdorff ist seit 1995 Vorsitzender des Vorstands der Friedrich Naumann Stiftung Er ist bis Frühjahr 2007 gewählt Graf Lambsdorff hat erklärt dass er in der Frühjahressitzung 2006 Weiterlesen 25 10 2005 Pressemitteilung 27 09 2005 Experiment Marktwirtschaft Nordkoreanische Wirtschafts und Finanzexperten auf Informationsreise in Deutschland Erstmalig kam eine zehnköpfige Delegation von Wirtschafts und Finanzexperten der Regierung der Demokratischen Volksrepublik Korea Nordkorea nach Deutschland Sie folgten einer Einladung der Weiterlesen 25 10 2005 Pressemitteilung 25 10 2005 Graf Lambsdorff Länder brauchen weitreichende Steuerautonomie Der Vorstand der Friedrich Naumann Stiftung forderte auf seiner heutigen Sitzung in Potsdam endlich mit der Entflechtung der föderalen Finanzbeziehungen in Deutschland ernst zu machen Nur so kann Weiterlesen 25 10 2005 Pressemitteilung 09 09 2005 Deutschlands Wirtschaftsfreiheit stagniert Ohne eine marktwirtschaftliche Erneuerung wird es in Deutschland weiterhin hohe Arbeitslosigkeit und niedriges Wachstum geben Dies sagte der Vorsitzende der Friedrich Naumann Stiftung Otto Graf Weiterlesen 20 07 2005 Pressemitteilung 05 07 2005 Constitution Building in Iraq Seit April 2005 unterstützt die Friedrich Naumann Stiftung im Auftrag und mit Mitteln des Auswärtigen Amtes den Verfassungsgebungsprozess im Irak Ihre Aufgabe ist es Mitglieder der irakischen Weiterlesen 23 06 2005 Pressemitteilung 13 06 2005 Höchster deutscher Orden für südkoreanischen Friedensnobelpreisträger Kim Dae jung Bundespräsident Professor Horst Köhler hat dem früheren südkoreanischen Staatspräsidenten Kim Dae jung das Großkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen Kim Dae jung ist ein Weiterlesen 15 06 2005 Pressemitteilung 13 05 2005 Graf Lambsdorff Das französische und niederländische Nein zum Europäischen Verfassungsvertrag ist nicht das Ende der EU sondern eine neue Chance betonte Otto

    Original URL path: https://www.freiheit.org/list/press_release?page=37 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • And the nominees are ...
    ist eines der wenigen unabhängigen Nachrichtenportale Ägyptens Die Zeitung steht für hintergründige und differenzierte Berichterstattung Mada Masr wurde 2013 von ehemaligen Mitarbeitern der Zeitung Egypt Independent gegründet eine englischsprachigen Ausgabe der ägyptischen Tageszeitung Al Masry Al Youm Angetrieben vom Gedanken unabhängigen Journalismus zu betreiben riefen die jetzige Chefredakteurin Lina Attalah und ihre Kollegen Mada Masr ins Leben Die ägyptische Medienlandschaft ist durch eine starke Polarisierung geprägt Unterstützer der Muslimbrüder einerseits und Unterstützer des Militärregimes unter Präsident al Sisi andererseits Eine Zeitung die sich um Dokumentation von Ereignissen bemüht ist damit eine Rarität Die Redakteure von Mada Masr verstehen sich jedoch nicht als unpolitisch alle waren aktiv an der Revolution 2011 beteiligt Gleichzeitig ist das Ziel von Mada Masr unterschiedliche Positionen zu präsentieren und verschiedene Stimmen zu Wort kommen zu lassen Die Beiträge auf Englisch und Arabisch zeichnen sich durch tiefgehende Analyse und Kontextualisierung aus Dabei greift Mada Masr auch kontroverse Themen auf Zuletzt berichtete die Zeitung u a über Verfahren gegen Zivilisten vor Militärgerichten Preiswürdig ist Mada Masr auch wegen ihres Engagements für Presse und Meinungsfreiheit Themen wie staatliche Eingriffe und Einschränkungen der Presse stehen immer wieder im Fokus Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Friedrich Naumann Stiftung für die

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6064 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • And the nominees are ...
    Bahrain durchgeführt wobei ein Großteil der Mitglieder ehrenamtlich und aus Sicherheitsgründen anonym tätig ist In regelmäßigen Berichten dokumentiert die Organisation die Menschenrechtslage in Bahrain Das BCHR setzt sich dabei für die Förderung einer großen Bandbreite an Menschenrechten ein u a Versammlungsfreiheit Frauenrechte Rechte von Arbeitsmigranten und Folter Die NGO ist auch besonders im Bereich Presse und Meinungsfreiheit aktiv und gibt auf ihrer Website z B praktische Tipps zur Umgehung von Zensur durch staatliche Stellen Im Fokus stehen außerdem Menschenrechtsbildung und der Schutz von Menschenrechtsverteidigern die die NGO z B durch Trainings unterstützt Die Mitarbeiter des BCHR werden immer wieder Zielscheibe strafrechtlicher Verfolgungen durch die bahrainischen Behörden Der aktuelle Vorsitzende der NGO Nabeel Rajab saß wiederholt Gefängnisstrafen ab Zuletzt wurde er im Januar 2015 wegen öffentlicher Diffamierung von staatlichen Institutionen zu sechs Monaten Haft verurteilt Hintergrund waren einige Tweets von Rajab in denen er sich zum Krieg im Jemen und zu Vorfällen im bahrainischen Jaw Gefängnis geäußerte hatte Im Juli 2015 wurde Rajab durch den bahranischen König aus medizinischen Gründen begnadigt und freigelassen Weitere Anklagen gegen Rajab sind anhängig ihm drohen bis zu 10 Jahren Haft Zudem ist er mit einem Reiseverbot belegt darf Bahrain zurzeit nicht verlassen und könnte aktuell

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6074 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • And the nominees are ...
    widmete Fhelboom ist zurzeit als freier Journalist für lokale und internationale Zeitungen und Online Portale tätig u a für The Washington Times Im Zentrum seiner journalistischen Arbeit stehen insbesondere Menschenrechtsfragen in Libyen Er scheut dabei nicht davor kontroverse Themen wie z B Homophobie oder häusliche Gewalt gegen Frauen aufzugreifen Als aktives Mitglied der NGO Libyan Centre for the Defence of Freedom of Journalists HESEN setzt sich Fhelboom besonders für Meinungs und Pressefreiheit ein HESN dokumentiert Menschenrechtsverletzungen gegen Journalisten Blogger und Medienschaffende und unterstützt Journalisten mit Trainings Fhelboom befasst sich u a damit wie sich religiöser Extremismus auf Demokratie und Pressefreiheit auswirkt Wegen seiner kritischen Haltung gegenüber Glaubens und Religionsfragen wurde er vermehrt öffentlich durch verschiedene libysche Parteien und extremistische Gruppen angegriffen und bedroht 2013 erließ Scheich Sadeq Al Ghariani in Libyen eine Fatwa wegen Förderung der schiitischen Lehre und des Atheismus sowie Diffamierung des Islams gegen Reda Fhelboom und den TV Sender Libya International Channel nachdem Fhelboom eine Frauenrechtlerin zur Kopftuchfrage interviewt hatte Reda Fhelbooms Engagement für Menschenrechte wurde ihm zuletzt im August 2015 zum Verhängnis Auf einer Konferenz zivilgesellschaftlicher Organisationen in Tunis hatte sich Fhelboom dafür ausgesprochen dass menschenrechtliche Standards Teil jeder politischen Lösung in Libyen sein müssten Auf

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6078 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • And the nominees are ...
    demokratische Kultur und fördert Pressefreiheit in der arabischen Welt Die in Beirut ansässige Samir Kassir Stiftung fördert und verteidigt die Pressefreiheit in den Ländern des Nahen Ostens Sie ist nach Samir Kassir benannt einem libanesischen Journalisten und Publizisten der am 2 Juni 2005 in Beirut durch einen gezielten Bombenanschlag ermordet wurde Sein tragischer Tod reiht sich ein in die vielen Versuche freiheitliche Intellektuelle im Libanon zum Schweigen zu bringen Die 2006 gegründete Stiftung arbeitet gemeinsam mit Akteuren der Zivilgesellschaft um im Libanon und in der arabischen Welt eine demokratische politischen Kultur sowie Ausdrucksformen kultureller Freiheit und Vielfalt zu verbreiten und zu schützen Die Samir Kassir Stiftung pflegt das geistige Erbe ihres Namensgebers indem sie talentierte Nachwuchsjournalisten fördert und eine Bewegung für die kulturelle demokratische und säkulare Erneuerung der Gesellschaften des Nahen Ostens schaffen möchte Das 2007 gegründete Skeyes Center for Media and Cultural Freedom der Stiftung beobachtet und dokumentiert Verletzungen der Pressefreiheit und Übergriffe auf Journalisten und Medienschaffende Das Zentrum bietet Trainings für Journalisten an u a den Journalist s Survival Guide ein Handbuch das Gefahren der investigativen Berichterstattung vor Ort beschreibt und entsprechende Schutzvorkehrungen empfiehlt Eine der Hauptaktivitäten der Stiftung ist die Vorbereitung und Durchführung des Beiruter Frühlingsfestivals das

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6086 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • And the nominees are ...
    über die Grenzen Marokkos hinaus bekannt gemacht In Marokko gründete der Journalist unabhängige Zeitungen und die berühmte Nachrichten Website Lakome com die seit 2013 von den marokkanischen Behörden blockiert ist Mitte August 2015 hat Anouzla mit einem kleinen jungen Team Lakome 2 ins Leben gerufen um seine Arbeit fortzusetzen Sie setzt verstärkt auf Videojournalismus um die Jugend des Landes zu erreichen Anouzla wird immer wieder Ziel strafrechtlicher Verfolgungen durch die marokkanischen Behörden und wurde wiederholt zu hohen Geld und Bewährungsstrafen verurteilt 2008 z B wegen der Veröffentlichung brisanter Dokumente aus dem Archiv der marokkanischen Wahrheitskommission Anouzla ist einer von wenigen Journalisten Marokkos die sich keine Selbstzensur auferlegen und wirklich unabhängig sind Seine Arbeit zeichnet sich durch solide und investigative Recherche aus Gleichzeitig überschreitet er regelmäßig rote Linien beispielsweise wenn er es wagt die Institution der exekutiven Monarchie und ihre Politik zu kritisieren oder die Art und Weise wie die Mächtigen Marokkos das Dossier des Territorialstreits um die West Sahara im Süden des Landes managen Außerdem deckt er durch seine akribische Arbeit immer wieder Menschenrechtsverletzungen auf Nach Ansicht von Beobachtern hat ihm diese Unerschrockenheit im September 2013 eine politisch motivierte Anklage wegen angeblicher Apologie und materieller Unterstützung des Terrorismus eingebracht Seine

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6092 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • And the winner is ...
    Mit Platz 130 von 189 Ländern liegt das Land in der Jahresbilanz 2015 von Reporter ohne Grenzen noch weiter hinten als Afghanistan Constantin Schreiber Der Umschlag mit dem Gewinnernamen wird an Constantin Schreiber von international media alliance übergeben Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Auch auf der Frankfurter Buchmesse bei der Gewinnerbekanntgabe dabei und ein großer Verteidiger Raif Badawis unser Vorstandsvorsitzender Wolfgang Gerhardt Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Constantin Schreiber im Gespräch mit BILD Kriegsreporter Paul Ronzheimer der gerade erst von einem Syrienaufenthalt zurückgekehrt ist Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Previous Next Auf Initiative von Ensaf Haidar die im kanadischen Exil lebende Ehefrau von Raif Badawi und der international media alliance e V ima wird diese Auszeichnung für mutigen und herausragenden Einsatz für die Meinungsfreiheit erstmals am 13 November 2015 auf dem Bundesmedienball in Berlin offiziell überreicht Der Preis bedeutet Raif und mir sehr viel Wir wollen diejenigen unterstützen die sich wie Raif für ihren Einsatz für Freiheit in Gefahr gebracht haben so Ensaf Haidar Die besten Wünsche sendet die Stiftung für die Freiheit auch den anderen Nominierten und dankt Ihnen für Ihren Einsatz für Presse und Meinungsfreiheit in der arabischen Welt Mada Masr Bahrain Center for Human Rights Reda Fhelboom Samir Kassir Foundation Als Hauptpartner des Preises lädt die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Interessierte zu einer Lesetour von Badawis Buch 1 000 Peitschenhiebe in mehreren Städten ein Erste Station der Tour war am 17 Oktober die Frankfurter Buchmesse um 17 Uhr 3 1 H85 Messegelände Weitere Termine werden folgen 27 10 2015 in Hamburg 19 00 21 00 Uhr im Betahaus Eifflerstraße 43 22769 Hamburg Anmeldung unter service freiheit org Mehr auch hier Ali Anouzla Gewinner des ersten Raif Badawi Awards for courageous journalists wird am Vorabend der Award Verleihung dem 12 November 2015 zudem

    Original URL path: https://www.freiheit.org/print/6094 (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •