archive-org.com » ORG » F » FREIHEIT.ORG

Total: 1393

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Diskussion über Bürgerrechte und Datenschutz im digitalen Zeitalter mit Christian Lindner und Heiko Maas am 6. Dezember in Saarbrücken | freiheit.org
    und Heiko Maas am 6 Dezember in Saarbrücken 25 11 2014 Saarbrücken Druckversion Mehr Überwachung und Datensammeln bringt mehr Sicherheit so behaupten es zahlreiche Politiker Christian Lindner Bundesvorsitzender der FDP ist überzeugt dass es rechtsstaatliche Strukturen sind die Sicherheit und Freiheit gleichermaßen schützen Gemeinsam mit Heiko Maas Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz diskutiert er zentrale Fragestellungen nach dem Schutz privater Daten und der Bürgerrechte im digitalen Zeitalter Danach ist das Publikum eingeladen in die Debatte einzusteigen Die Veranstaltung findet statt am Samstag 6 Dezember 2014 12 00 Uhr Festsaal im Saarbrücker Schloss Schlossplatz 1 15 66119 Saarbrücken Es moderiert Norbert Klein Chefredakteur beim Fernsehen des Saarländischen Rundfunks Wir bitten um Ihre Akkreditierung per E Mail an veranstaltungen villa lessing de oder telefonisch unter 0681 967080 Pressekontakt Doris Bergmann Pressereferentin der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit mailto presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 www presse freiheit org Twitter presse freiheit Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/diskussion-ueber-buergerrechte-und-datenschutz-im-digitalen-zeitalter-mit-christian-lindner (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • 11.11.2014: Forschungspreis der Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnisstiftung geht an Inka Le-Huu | freiheit.org
    für Forschungen zu Grundlagen Geschichte und Politik des Liberalismus erhält in diesem Jahr Inka Le Huu für ihre Arbeit Die soziale Emanzipation der Juden Jüdisch christliche Begegnungen im Hamburger Bürgertum 1830 1871 Die Verleihung findet statt am Freitag den 14 November 2014 20 00 Uhr Otto von Bismarck Stiftung Am Bahnhof 2 21521 Friedrichsruh Der Preis wird im Anschluss an das diesjährige Kolloquium zur Liberalismus Forschung Deutscher Liberalismus und Bismarck durch den Bonner Historiker Professor Dr Joachim Scholtyseck überreicht Weitere Informationen zur Veranstaltung www freiheit org Alljährlich vergibt die Wolf Erich Kellner Gedächtnisstiftung einen Preis mit dem herausragende Arbeiten zur Geschichte und den geistigen Grundlagen des Liberalismus ausgezeichnet werden Die Wolf Erich Kellner Gedächtnisstiftung wurde 1964 ins Leben gerufen Sie erinnert an den früh verstorbenen liberalen Politiker und Wissenschaftler Wolf Erich Kellner und wird von der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit betreut Pressekontakt Doris Bergmann Pressereferentin mailto presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 www presse freiheit org Twitter presse freiheit Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/11112014-forschungspreis-der-wolf-erich-kellner-gedaechtnisstiftung-geht-inka-le-huu (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • 08.11.2014: Freiheitspreis 2014 an Helen Zille verliehen - Vorkämpferin eines freien, modernen Südafrikas | freiheit.org
    Freiheit prägen unabhängig von eurozentrischen Ideen Helen Zille gebe diesem Ringen um eine Einheit stiftende und zukunftsgerichtete Identität ein Gesicht Ihr Erfolg zeigt dass eine Politik möglich ist in der nicht die Ethnie im Mittelpunkt steht Sie ist eine Vorkämpferin dieser afrikanischen Moderne zu einem authentischen afrikanischen Freiheitsbegriff Zilles politischer Weg sei zugleich Mahnung an Deutschland Europa und den Rest der Welt sich tiefer und grenzüberschreitender mit verschiedenen Verständnissen von Freiheit auseinanderzusetzen und den riesigen reichen Kontinent Afrika endlich ernst zu nehmen Wir leben in einer vernetzten Welt in der unsere Schicksale miteinander verknüpft sind Dafür sei der Freiheitspreis an eine afrikanische Politikerin das richtige Zeichen Helen Zille zeigte sich sehr bewegt über ihre Auszeichnung mit der zugleich die Werte ihrer Eltern die sie in ihrem Geburtsland Deutschland zur Zeit des Nationalsozialismus und ihrer späteren Heimat Südafrika zur Zeit der Appartheid zu Außenseitern machten auf besondere Weise gewürdigt würden Gleichzeitig sei es auch eine Anerkennung all derer die den Kampf für die Freiheit vor ihr aktuell und in Zukunft führten denn der Kampf für die Freiheit ist ein Marathon kein Sprint In ihrer Dankesrede warnte sie davor ethnische Konflikte für einen politischen Machterhalt zu missbrauchen In einer offenen Gesellschaft der Chancengleichheit kann jeder besser vorankommen als in einer geschlossenen ethnisch gespaltenen Gesellschaft Ihr sei durchaus bewusst dass der Weg zu einer offenen Gesellschaft einen sichereren Weg biete aber dass es auch ein harter und langsamer Kurs sei im Vergleich zu den Sirenengesängen der Populisten die sofortigen Wohlstand durch die Enteignung von Privateigentum und die Verstaatlichung von Unternehmen fordern In diesem Sinne ermunterte sie das Publikum mit einem afrikanischen Appell Lass dich morgen nicht entmutigen gib niemals auf Der Freiheitspreis ehrt alle zwei Jahre Persönlichkeiten die Impulse für eine liberale Bürgergesellschaft gegeben und auf diese Weise zur Fortentwicklung freiheitlicher Ziele und

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/08112014-freiheitspreis-2014-helen-zille-verliehen-vorkaempferin-eines-freien-modernen (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Buchpräsentation zur Außenpolitik mit Hans-Dietrich Genscher, Klaus Kinkel und Wolfgang Ischinger am 12. November in Berlin | freiheit.org
    AmtsnachfolgerDr Klaus Kinkel sowie BotschafterWolfgang Ischinger und Gerd Appenzeller ehemaliger Herausgeber Der Tagesspiegel mit dem langjährigen Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher über sein politisches Lebenswerk Die Veranstaltung wird von Professor Dr Jürgen Morlok Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich Naumann Stiftung für Freiheit eröffnet Hans Dietrich Genscher prägte in den Jahren 1974 bis 1992 als Bundesminister des Auswärtigen die deutsche Außenpolitik Sicherheit Freiheit und demokratische Selbstbestimmung waren die Prinzipien seines außenpolitischen Wirkens und sind bis heute Leitbilder des Politikers Genscher Der neue Sammelband Hans Dietrich Genschers Außenpolitik gibt Antworten auf die Fragen wie der Liberalismus seine Politik in Theorie und Praxis prägte und wie aktuell die Grundlinien und Überzeugungen des Außenpolitikers Genschers heute noch sind Der Sammelband erscheint am 10 November 2014 im Springer VS Verlag Er wird herausgegeben von Dr Irmgard Schwaetzer Bundesministerin a D und Präses der Synode der Evangelischen Kirche Deutschland und Dr Kerstin Brauckhoff wissenschaftliche Referentin im Liberalen Institut der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit Weitere Informationen unter www springer com 978 3 658 06650 5 Wir bitten um Ihre Akkreditierung bis zum 10 November unter presse freiheit org oder per E Mail an Doris Bergmann presse freiheit org Interviewwünsche bitten wir im Zuge Ihrer Akkreditierung anzugeben

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/buchpraesentation-zur-aussenpolitik-mit-hans-dietrich-genscher-klaus-kinkel-und-wolfgang (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Freiheitspreis für Anti-Apartheidkämpferin Helen Zille – Horst Köhler hält Laudatio am 8. November 2014 | freiheit.org
    FDP Weitere Redner sind die Vorsitzende der Jury Dr Karen Horn und Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Stiftung für die Freiheit Mit dem Freiheitpreis werden alle zwei Jahre Persönlichkeiten geehrt die Impulse für eine liberale Bürgergesellschaft gegeben und auf diese Weise zur Fortentwicklung freiheitlicher Ziele und Werte beigetragen haben 2006 ging der Preis an den früheren Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher 2008 an den peruanischen Schriftsteller Mario Vargas Llosa 2010 an die Publizistin Dr Necla Kelek und 2012 an den Philosophen Professor Dr Wolfgang Kersting Beachten Sie dass wir Ihnen nach Ihrer Akkreditierung postalisch Ihre persönliche Einlasskarte zusenden welche Sie am Veranstaltungstag zusammen mit Ihrem Personalausweis beim Betreten der Paulskirche bitte vorzeigen Der Presseeingang befindet sich rechts vom Haupteingang Sie können sich unter presse freiheit org oder per E Mail an Doris Bergmann presse freiheit org bis zum 3 November akkreditieren Direkt im Anschluss an die Verleihung besteht die Möglichkeit ein kurzes Interview mit Helen Zille in der Paulskirche zu führen Helen Zille spricht auch deutsch Bitte geben Sie Ihren Interviewwunsch bei Ihrer Akkreditierung an Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Preisträgerin finden Sie hier www freiheit org Freiheitspreis Wir würden uns über Ihre Teilnahme und Berichterstattung freuen Pressekontakt Doris Bergmann

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/freiheitspreis-fuer-anti-apartheidkaempferin-helen-zille-horst-koehler-haelt-laudatio-am-8 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • 15.10.2014: Save the date: Buchpräsentation zur Außenpolitik mit Hans-Dietrich Genscher, Klaus Kinkel und Wolfgang Ischinger am 12. November 2014 in Berlin | freiheit.org
    November 2014 in Berlin 15 10 2014 Druckversion Save the date Buchpräsentation zur Außenpolitik mit Hans Dietrich Genscher Klaus Kinkel und Wolfgang Ischinger am 12 November 2014 in Berlin Anlässlich der Veröffentlichung des neuen Sammelbands zur Außenpolitik Hans Dietrich Genschers lädt die Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit zu einer politischen und persönlichen Rückblende auf das Wirken eines großen liberalen Politikers und Staatsmannes ein Die Buchpräsentation findet im Rahmen einer Abendveranstaltung statt am Mittwoch 12 November 2014 18 00 Uhr ESMT European School of Management and Technology Schlossplatz 1 10178 Berlin Im ehemaligen Staatsratsgebäude der DDR sprechen sein Amtsnachfolger Dr Klaus Kinkel sowie Botschafter Wolfgang Ischinger und Gerd Appenzeller Der Tagesspiegel mit dem langjährigen Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher über sein politisches Lebenswerk Eine ausführliche Presse Einladung folgt Informationen zum Sammelband erhalten Sie hier Pressekontakt Doris Bergmann Pressereferentin der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Mobil 0151 12 65 63 91 www presse freiheit org Twitter presse freiheit Diese Pressemitteilung als Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/15102014-save-date-buchpraesentation-zur-aussenpolitik-mit-hans-dietrich-genscher-klaus (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Wieder Mut zur Marktwirtschaft: Christian Lindner diskutiert mit Joerg Helge Wagner am 24. Oktober in Bremen | freiheit.org
    Wagner am 24 Oktober in Bremen 14 10 2014 Bremen Druckversion Marktwirtschaft und Gerechtigkeit sind kein Gegensatz Ganz im Gegenteil Nur die Marktwirtschaft eröffnet allen Menschen große Wohlstandschancen Dies ist das Thema des Bundesvorsitzenden der FDP Christian Lindner im Rahmen der Veranstaltungsreihe Liberales Dialogforum Dazu laden wir Sie ein am Freitag 24 Oktober 2014 15 30 Uhr Radisson Blu Hotel Himmelssaal Böttcherstraße 2 28195 Bremen Lindner entwirft in seinem Vortrag das Bild einer freiheitlichen und sozial gerechten Wirtschaftsordnung und wird es anschließend mit Joerg Helge Wagner Ressortleiter Politik beim Weser Kurier diskutieren Danach ist das Publikum eingeladen in die Debatte einzusteigen Horst Jürgen Lahmann Vorsitzender der Liberalen Gesellschaft von 1965 e V eröffnet die Veranstaltung Wir bitten um Ihre Akkreditierung Doris Bergmann Pressereferentin der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit mailto presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 www presse freiheit org Twitter presse freiheit Diese Pressemitteilung als Druckversion Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs Themen Bildung Offene Gesellschaft Soziale Marktwirtschaft Internationale Politik TTIP Freiheit Digital Migration Veranstaltungen Stipendien Bewerbung Förderung Netzwerk Stipendiatenleben Stiftung Geschichte Aufgaben Struktur Standorte Jobs liberal

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/wieder-mut-zur-marktwirtschaft-christian-lindner-diskutiert-mit-joerg-helge-wagner-am-24 (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Save the date: Freiheitspreis für Anti-Apartheidkämpferin Helen Zille – Horst Köhler hält Laudatio am 8. November 2014 | freiheit.org
    einer Laudatio würdigen Die Grußworte sprechen ein Vertreter der Stadt Frankfurt am Main sowie Christian Lindner Bundesvorsitzender der FDP Weitere Redner sind die Vorsitzende der Jury Dr Karen Horn und Dr Wolfgang Gerhardt Vorstandsvorsitzender der Stiftung für die Freiheit Helen Zille ist ein leuchtendes Vorbild in ihrem Kampf gegen die Apartheid und für die Demokratie Mit ihrem beharrlichen Engagement für eine offene Gesellschaft für individuelle Freiheit und Chancengerechtigkeit aller in Südafrika lebenden Menschen leistet sie Außergewöhnliches für ihr Land und für die Freiheit sagte der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Dr Wolfgang Gerhardt zur Begründung der Ehrung Mit dem Preis werden alle zwei Jahre Persönlichkeiten geehrt die Impulse für eine liberale Bürgergesellschaft gegeben und auf diese Weise zur Fortentwicklung freiheitlicher Ziele und Werte beigetragen haben 2006 ging der Preis an den früheren Bundesaußenminister Hans Dietrich Genscher 2008 an den peruanischen Schriftsteller Mario Vargas Llosa 2010 an die Publizistin Dr Necla Kelek und 2012 an den Philosophen Professor Dr Wolfgang Kersting Wir bitten um Ihre unter presse freiheit org oder per E Mail an Doris Bergmann presse freiheit org Pressekontakt Doris Bergmann Pressereferentin der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit presse freiheit org Tel 030 28 87 78 54 Mobil 0151 12 65

    Original URL path: https://www.freiheit.org/content/save-date-freiheitspreis-fuer-anti-apartheidkaempferin-helen-zille-horst-koehler-haelt (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •