archive-org.com » ORG » J » JUGENDLITERATUR.ORG

Total: 218

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • AKJ :: Dachverband AKJ :: Vorstand 2015 bis 2018
    Kinder und Jugendbuchpreises Bonn Marit Kunis Michel Koordinatorin des Projekts Lesestark der Städtischen Bibliotheken Dresden Walter Mirbeth 1950 Schatzmeister leistete nach dem Abitur Zivildienst in einem Kinderheim für Sozialwaisen Er studierte evangelische Theologie und Erziehungswissenschaft und arbeitet seit 1983 als Lehrer an einer bayerischen Mittelschule Walter Mirbeth ist Lesebeauftragter im Unterallgäu Mitglied des finnischen Kinderbuchinstituts Organisator der Türkheimer Buchwochen mit Autorenlesungen und Illustrationsausstellungen sowie Vorstandsmitglied des Fördervereins der Internationalen Jugendbibliothek

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/vorstand_2012_bis_2015-15.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive


  • AKJ :: Dachverband AKJ :: Mitgliedschaft
    der Kinder und Jugendliteratur und Leseförderung als auch ausgewiesene Experten die sich beruflich mit dem Thema Kinder und Jugendliteratur und Leseförderung befassen Jahresbeiträge Einzelmitglied 70 Euro Verbandsmitglied 140 Euro Unsere Leistungen Jahresabonnement der Fachzeitschrift JuLit monatlicher Mitglieder Newsletter Einladungen zur Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises auf der Frankfurter Buchmesse Zusendung der Publikationen zum Deutschen Jugendliteraturpreis und der Informationen zu unseren Seminaren und Publikationen Mitglied werden Satzung des Arbeitskreises für Jugendliteratur e

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/mitgliedschaft-14.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AKJ :: Dachverband AKJ :: Ehrenmitglieder
    Wolfgang Goethe Universität wo er bis 1990 lehrte Im selben Jahr gründete er dort das Institut für Kinder und Jugendbuchforschung Zwischen 1975 und 1982 veröffentlichte er das Lexikon der Kinder und Jugendliteratur das bis heute als Standardwerk der Kinder und Jugendliteraturforschung gilt Hans Joachim Gelberg 1930 Ehrenmitglied seit 2014 Foto Alexa Gelberg Hans Joachim Gelberg machte nach der mittleren Reife eine Buchhandelslehre Nach Tätigkeiten als Buchhändler und Lektor in verschiedenen Verlagen verantwortete er von 1971 bis 1997 als Verlagsleiter das Programm Beltz Gelberg in Weinheim Seine praktischen Erfahrungen gab er als Lehrbeauftragter an der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe Universität auch an den Nachwuchs weiter Darüber hinaus betätigt Hans Joachim Gelberg sich als vielfach ausgezeichneter Autor und Herausgeber Für sein erstes Jahrbuch Geh und spiel mit dem Riesen erhielt er 1972 den Deutschen Jugendliteraturpreis Und mit dem Magazin Der bunte Hund schuf er ein wichtiges Experimentierfeld für junge Autoren und Illustratoren Am 17 Oktober 2014 würdigte seine Heimatstadt seine Verdienste als Autor und Verlagsleiter indem sie die Grundschule Weinheim Lützelsachsen offiziell Hans Joachim Gelberg Grundschule taufte Heidi Oetinger 1908 2009 Ehrenmitglied von 2005 bis 2009 Foto Ute Karen Seggelke Heidi Oetinger arbeitete nach einer Lehre zur Anwaltsgehilfin bei einem Schifffahrtsrechtler in

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/ehrenmitglieder-45.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AKJ :: Dachverband AKJ :: Zeittafel Verbandsgeschichte seit 1955
    des Deutschen Jugendbuchpreises durch die Bundesregierung 1959 Umsiedelung der Zuständigkeit für den Preis zum Bundesministerium für Familie und Jugend 1969 Namensänderung Der Arbeitskreis für Jugendschrifttum wird umbenannt in Arbeitskreis für Jugendliteratur 1975 1 Ausgabe der Broschüre Informationen als Vorläufer der Fachzeitschrift JuLit 23 27 10 1978 Ausrichtung des 16 Internationalen IBBY Kongresses in Würzburg Titel Modern and Realistic Stories for Young Readers 1981 Namensänderung Der Deutsche Jugendbuchpreis wird umbenannt in Deutscher Jugendliteraturpreis 1988 Das Bundesjugendministerium gewährt der Jury vollständige Unabhängigkeit und verzichtet auf die Möglichkeit des Einspruchs bei der Auswahl der Preisträger 1990 1 Ausgabe der Fachzeitschrift JuLit 1991 1 Sonderpreis für ein Gesamtwerk an Ursula Wölfel seit 1993 jährlich im Wechsel an Autoren Illustratoren und Übersetzer 7 12 9 1992 Ausrichtung des 23 Internationalen IBBY Kongresses in Berlin Titel The World of Children in Children s Books Children s Books in the World of Children 1996 Änderung der Vergabepraxis zum Deutschen Jugendliteraturpreis Seitdem Bekanntgabe der Nominierungen im Frühjahr Preisverleihung auf der Frankfurter Buchmesse im Herbst Seit 1999 Nominierungsbekanntgabe und Stand auf der Leipziger Buchmesse 2003 Einrichtung der unabhängigen Jugendjury erste Verleihung des Preises der Jugendjury 29 11 2004 Start der bundesweiten Leseförderungsaktion Wer liest gewinnt Deutscher Jugendliteraturpreis und DasTelefonbuch

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/zeittafel_br_verbandsge-58.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AKJ :: Veranstaltungen :: Tagungen
    an Multiplikatoren und finden bundesweit in verschiedenen Städten statt 8 Juni 2016 9 Juni 2016 20 Juni 2016 Praxisseminare Preisverdächtig 2016 Praxiskonzepte zu den nominierten Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2016 Hannover Mülheim an der Ruhr München mehr 4 bis 9 September 2016 Kein Kinderspiel Werkstatt für Übersetzer deutschsprachiger Literatur für junge Leser Elsa Brändström Haus Hamburg Kooperation der Robert Bosch Stiftung und des Arbeitskreises für Jugendliteratur e V mehr 13

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/tagungen-17.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AKJ :: Veranstaltungen :: Wer liest, gewinnt!
    ihre Abschiedsvorstellung Als gemeinsame Initiative der Kooperationspartner Das Telefonbuch Arbeitskreis für Jugendliteratur und Deutscher Bibliotheksverband ging die bundesweite Leseförderungsaktion Wer liest gewinnt im November 2004 an den Start Seitdem wurden insgesamt 187 Veranstaltungen für Schüler fünfter und sechster Klassen aller Schularten in örtlichen Bibliotheken durchgeführt 556 Schulteams haben sich beteiligt deutschlandweit wurden rund 18 000 junge Leserinnen und Leser erreicht Mit einer Mischung aus Quiz Lesen und Kreativität ging es stets darum Kinder für die ausgezeichneten Bücher des Deutschen Jugendliteraturpreises zu begeistern und ihre Lesefähigkeit zu stärken Nun werden am 29 Februar 2016 in Krefeld ein letztes Mal drei Schulteams gegeneinander antreten Sie werden sich kniffligen Fragen zu den Büchern des Deutschen Jugendliteraturpreises 2015 und zur Kinder und Jugendliteratur allgemein stellen und ihr Lieblingsbuch in Szene setzen Wer liest gewinnt wird eingestellt weil im Zuge verkürzter Schulzeiten und der Ganztagsbeschulung immer weniger Freiräume für außerunterrichtliche Aktionen gegeben sind Die Telefonbuch Servicegesellschaft mbH als Gesamtorganisator die regionalen Telefonbuchverlage als Sponsoren sowie der Arbeitskreis für Jugendliteratur und der Deutsche Bibliotheksverband danken allen Kindern Lehrern und Bibliothekaren die Wer liest gewinnt mit Leben gefüllt und zu einem echten Gewinn für alle Beteiligten gemacht haben Wer liest gewinnt am 12 Juni 2014 in Duisburg

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/wer_liest_gewinnt-19.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AKJ :: "Kein Kinderspiel!"
    vor Carolin Farbmacher Das Elsa Brändström Haus ein Ort mit Geschichte Regina Pantos Montag 24 August 2015 ab 7 30 Uhr Frühstück 9 30 Uhr Workshop Textarbeit Jugendsprache zwischen Anbiederung und Kunstform Anhand konkreter Textbeispiele werden Übersetzungslösungen für ungewöhnliche Sprachschöpfungen diskutiert und erarbeitet Tobias Scheffel 12 30 Uhr Mittagessen 14 00 Uhr Themen Trends und Gattungen Jüngste Entwicklungen der deutschsprachigen Kinder und Jugendliteratur Vortrag aus Sicht der Kritik Dr Susanne Helene Becker 15 30 Uhr Kaffeepause 16 00 Uhr Themen und Trends aus Verlagssicht Ein Gespräch mit Renate Reichstein Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen avj 18 00 Uhr Abendessen 19 30 Uhr Lesung und Gespräch mit Stefanie Taschinski Dienstag 25 August 2015 ab 7 30 Uhr Frühstück 9 30 Uhr Workshop Textarbeit Übersetzen für die junge Zielgruppe was ist zumutbar was ist erlaubt was ist politisch korrekt Anhand konkreter Textbeispiele wird diskutiert inwiefern Übersetzer von Kinder und Jugendliteratur den Vorstellungen vom Kindgemäßen und den politischen Rahmenbedingungen in ihrem Kulturraum Rechnung tragen müssen und welche Auswirkungen dies auf die Übersetzungen hat Tobias Scheffel 12 30 Uhr Mittagessen 14 00 Uhr Abfahrt in die Innenstadt Besuch des Hamburger Kinderbuchhauses im Altonaer Museum Führung durch Heike Roegler Begegnung mit dem Jugendleseclub Reading Teens Besuch der Buchhandlung Christiansen ab 18 30 Uhr Abend zur freien Verfügung Mittwoch 26 August 2015 ab 7 30 Uhr Frühstück 9 30 Uhr Fortsetzung des Workshops Textarbeit Übersetzen für die junge Zielgruppe wo liegt die ethische Verantwortung des Übersetzers Anhand konkreter Textbeispiele wird diskutiert inwiefern Übersetzer von Kinder und Jugendliteratur den Vorstellungen vom Kindgemäßen in ihrem Kulturraum Rechnung tragen müssen und welche Auswirkungen dies auf die Übersetzungen hat Tobias Scheffel 12 30 Uhr Mittagessen 14 00 Uhr Führung durch Blankenese 18 00 Uhr Abendessen 19 30 Uhr Lesung und Gespräch mit Dr Susan Kreller Donnerstag 27 August 2015 ab 7 30 Uhr Frühstück 9 30 Uhr Workshop Textarbeit Komik und Ironie Anhand konkreter Textbeispiele werden Möglichkeiten und interkulturell bedingte Grenzen der Übersetzung von Komik und Ironie ausgelotet Tobias Scheffel 12 30 Uhr Mittagessen 14 00 Uhr Rahmenbedingungen des Übersetzens in Deutschland Ausbildung Arbeitsabläufe Honorare Fördermöglichkeiten und Chancen der Vernetzung für Übersetzer Mit Diskussion über die Lage in den Herkunftsländern der Teilnehmer im Anschluss Heike Brandt Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke VdÜ 15 30 Uhr Kaffeepause 16 00 Uhr Kinder und Jugendliteraturkritik Fachzeitschriften Kinderbuchseiten Literatursendungen Online Portale ein Überblick Regina Pantos Carolin Farbmacher 18 00 Uhr Abendessen 19 30 Uhr Tagungsabschluss und Feedbackrunde Rückgabe der Feedbackbögen Regina Pantos Tobias Scheffel Freitag 28 August 2015 ab 7 30 Uhr Frühstück und anschließend Abreise nach oben Mitwirkende Becker Dr Susanne Helene Berlin ist Literaturdidaktikerin und wissenschaftlerin Herausgeberin der Zeitschriften Deutsch 5 bis 10 und Grundschule Deutsch Autorin Referentin und arbeitet an der Goethe Universität in Frankfurt am Main Von 2009 bis 2012 war sie die Vorsitzende der Kritikerjury zum Deutschen Jugendliteraturpreis Seit 2015 ist sie Vorstandsvorsitzende des Arbeitskreises für Jugendliteratur Brandt Heike Berlin ist seit 1984 freiberuflich als Übersetzerin und Autorin tätig Ihr erstes Buch Die Menschenrechte haben kein Geschlecht

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/veranstaltung-45-kein_kinderspiel.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • AKJ :: Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendien :: Kranichsteiner Jugendliteratur-Stipendiaten
    Engleder wurde für ihr Jugendbuch Der Rabe ist Acht mixtvision Verlag mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2015 ausgezeichnet mehr Martin Kordić Sabine Lohmüller wurde für sein Debüt Wie ich mir das Glück vorstelle Carl Hanser Verlag mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2015 ausgezeichnet mehr Die Preisträgerinnen 2014 Sarah Michaela Orlovský Orlovský orlosa wordpress com wurde für ihr Jugendbuch Tomaten mögen keinen Regen Wiener Dom Verlag mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2014 ausgezeichnet mehr Stefanie de Velasco Joachim Gern wurde für ihr Debüt Tigermilch Kiepenheuer Witsch mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2014 ausgezeichnet mehr Die Preisträgerinnen 2013 Susan Kreller Ellen Runa Kara wurde für ihr Debüt Elefanten sieht man nicht Carlsen Verlag mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2013 ausgezeichnet mehr Cornelia Travnicek Helmut Lackinger wurde ihren ersten Roman Chucks DVA mit dem Kranichsteiner Jugenliteratur Stipendium geehrt mehr Die Preisträger 2012 Nils Mohl a mo wurde für seinen Jugendbuchroman Es war einmal Indianerland rororo rotfuchs Rowohlt Verlag mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2012 ausgezeichnet mehr Marlene Röder Fotopoetin Jen Preusler wurde für ihren Erzählband Melvin mein Hund und die russischen Gurken Ravensburger Buchverlag mit dem Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendium 2012 ausgezeichnet mehr Die Preisträger 2011 Petra Ivanov Appenzeller Verlag wurde für ihren Jugendroman

    Original URL path: http://www.jugendliteratur.org/kranichsteiner_jugendlite-51.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive