archive-org.com » ORG » P » PRO-MEDIA.ORG

Total: 245

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".

  • Schweiz und Österreichs graphisch darstellen lassen Somit kann man auf einen Blick erkennen ob das gewünschte Gebiet optimal abgedeckt ist Anhand von zwei Beispielen möchten wir Ihnen die zwei möglichen Arten dieser Arbeitsmethoden zeigen 1 Unterscheidung nach Werbedruck anhand einer aktuellen Kampagne Hier wurden die einzelnen Orte nach der jeweiligen Stellenbelegung unterschiedlich eingefärbt Dadurch wird sofort ersichtlich wie das Verbreitungsgebiet abgedeckt ist 2 Unterscheidung nach Kaufkraft Hier wurden die Orte

    Original URL path: http://www.pro-media.org/grundlagen/regiograph.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  • wie Winkel zu den Verkehrsströmen Sichtbehinderung Beleuchtung Häufung und Verkehrsanlagen Die Verkehrszählungen erfolgen für die unterschiedlichen Passantengruppen Fußgänger Fahrzeuginsassen und Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln Die Anzahl der Passanten wird für die durchschnittliche Stunde eines Werktages in der Zeit von 7 oo bis 19 oo Uhr ermittelt Der G Wert ist im Bereich der Feinplanung eine der härtesten Media Währungen weil sie tatsächlich erinnerte Kontakte und nicht Kontaktchancen zur Grundlage hat

    Original URL path: http://www.pro-media.org/forschung/g-wert.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Allensbach Die jährliche Erhebung mittels mündlicher Befragung liefert Daten von Ansichten Meinungen und Konsumverhalten zur Mediennutzung Bei dieser Untersuchung werden Gruppen befragt die täglich oder fast täglich an Plakaten vorbeikommen Hierbei wird die Affinität verschiedener Zielgruppen zum Medium Plakat beschrieben dabei werden u a psychologische Merkmale wie zum Beispiel Persönlichkeitsstärke Aktivitätsindex sowie Interessengebiete Expertenwissen Kaufentscheider Freizeitverhalten Sonder und Kernzielgruppen berücksichtigt Die AWA kann mit anderen demographischen Merkmalen verknüpft und zur

    Original URL path: http://www.pro-media.org/forschung/awa.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • bestehend aus einer deutschlandweiten repräsentativen CATIErhebung mit rd 21 000 Fällen und einer GPS Wegemessung in 24 ausgewählten Städten mit rd 8 600 Fällen Die CATI Erhebung ermittelt die Wege des gestrigen Tages die GPS Wegemessung erfolgt pro Befragungsperson über sieben Wochentage Geht man von einer durchschnittlichen Anzahl von 3 6 Wegen pro Person und Tag aus wie sich dies in der ma Plakat CATI errechnete so stehen rund 75 000 Wege deutschlandweit für die CATI Erhebung und rund 216 000 Wege über eine Woche im Zeitablauf zur Verfügung Durch die Erhebung der Mobilität wird die Voraussetzung geschaffen die Begegnungswahrscheinlichkeit von Personen mit den Plakatstellenarten Großfläche City Light Poster Ganzsäule und Mega Light Poster City Light Board zu berechnen Der Ansatz wurde von der Technischen Kommission der ag ma konzeptionell entwickelt methodisch begleitet und durch umfangreiche Validierungsmaßnahmen abgesichert Parallel hierzu wurde in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IAIS St Augustin ein Modell zur Kontakt und Reichweitenberechnung entwickelt Neben den empirischen Daten aus der Mobilitätsmessung fließen weitere Komponenten in dieses Modell ein Hier sind der FAW Frequenzatlas und die Kontaktparameter des G Wertes zu nennen Großfläche Hochrechnung in Mio Personen PDF Datei 59 KB Großfläche Kontakte in Millionen PDF Datei 59

    Original URL path: http://www.pro-media.org/forschung/pma.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • Großflächen Planer Ganzsäulen Planer Verbrauchermarkt Planer

    Original URL path: http://www.pro-media.org/service/verfuegbarkeiten3.php4 (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • auch dass wir im Rahmen unserer Möglichkeiten größere Kampagnen ständig durch unseren Außendienst vor Ort kontrollieren und fotografisch dokumentieren lassen Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit gezielt Belegfotos anzufordern die

    Original URL path: http://www.pro-media.org/service/doku.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • geringer Ein frisch angeschlagenes Plakat wird also immer etwas durchscheinend sein Was für den Plakatanschlag im Naßklebeverfahren ein Nachteil ist ist für den Plakataushang in Vitrinen City Light Poster bzw City Light Board Belegung erwünscht da diese Plakate bei Dunkelheit durchleuchtet werden Sie sollten also eine geringe Opazität bzw eine hohe Transparenz besitzen Laufrichtung Jedes Papier hat eine Laufrichtung Faserlauf Da sich Papiere quer zur Laufrichtung in feuchtem Zustand stärker dehnen müssen mehrteilige Plakate grundsätzlich auf Papierbogen mit der gleichen Laufrichtung gedruckt werden Dies gilt auch für Überkleber Naßdehnung Das Plakatpapier sollte von der Stoffzusammensetzung her so beschaffen sein daß es sich durch das Wässern nur gering ausdehnen kann So soll sich z B ein feuchtes 8teiliges 18 1 Bogen Plakat nicht über das Tafelmaß von 360 x 260 cm hinaus vergrößern Flächengewicht Das Papier muß 100 bis 120 Gramm je m wiegen Leichtere Papiere sind zu durchscheinend und reißen schneller schwerere Papiere lassen sich nicht gut verarbeiten Diese Angaben gelten nicht für City Light Poster und City Light Board Megalight Qualität und Sorte Plakatpapiere sollten immer holzfrei sein damit sie während der Anschlagdauer nicht vergilben Geeignet sind holzfreie vollgeleimte Naturpapiere oder speziell für Plakate in der Außenwerbung mit einem Oberflächenstrich versehene Papiere Letztere seit einigen Jahren im Einsatz minimieren die als Grauschleier sichtbaren Klebstoffstriche auf der Plakatoberfläche Bilderdruck Chromo Glanz und Kunstdruckpapiere eigen sich nur bedingt für den Plakatanschlag Bei diesen Plakaten können die Falze an der Oberfläche ausbrechen und nach dem Anschlagen sichtbar bleiben Es kann auch vorkommen daß die gefalzten Plakate nach der Wässerung zusammenkleben Eingefärbte Papiere können nicht verwendet werden wenn durch die Wässerung die Farben auslaufen und andere Plakate dadurch verfärben Planung Gestaltung und Umsetzung erfordert viel Spezialwissen ein paar nützliche Tipps Die richtige Farb Papier und Druckqualität ist entscheidend für eine optimale Präsentation der

    Original URL path: http://www.pro-media.org/details/papier.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive


  • ein und übernehmen auf Wunsch kostenfrei die Überwachung des Drucks Ihrer Plakate Alle Angaben verstehen sich als Preishinweis Großflächen 4 0 farbig PDF Datei 200 KB Ganzstellen 4 0 farbig PDF Datei 83 KB City Light Poster 4 0 farbig

    Original URL path: http://www.pro-media.org/details/druckkosten.php (2016-02-16)
    Open archived version from archive



  •