archive-org.com » ORG » S » SATT.ORG

Total: 1440

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • satt.org: The 10 Rules of Rock and Roll
    Klassische Musik des 20 Jahrhunderts so unterhaltsam und spannend zu vermitteln dass man das Buch erst weglegt wenn man es komplett ausgelesen hat Und das auch oder gerade dann wenn man wie die Rezensentin von besagtem Thema keine Ahnung hat beziehungsweise sogar Vorurteile dem hochkulturellen Gefiedel und Gebrumm gegenüber hegt Der 1968 geborene Ross bettet die klassische Musik er nennt sie zuweilen Komponistenmusik wobei mir diese Unterscheidung zu anderen Musikarten nicht ganz klar ist sind Popkomponisten keine Komponisten historisch kulturell gesellschaftlich und politisch ein durchgehender roter Faden ist Thomas Manns Roman Dr Faustus aus dem Ross immer wieder zitiert Beginnend mit den beiden Titanen unter den Komponisten des frühen 20 Jahrhunderts Richard Strauss und Gustav Mahler geht der Autor chronologisch vor allem aber thematisch personell vor und schöpft aus einem großen Anekdotenvorrat die die Protagonisten meistens sind es Männer plastisch und lebendig werden lassen Von Arnold Schoenbergs Zwölftonmusik über Brecht Weills Dreigroschenoper Amerikanische Komponisten wie Gershwin und Copland die großen Russen Schostakowitsch und Strawinsky Jean Sibelius und Benjamin Britten man spürt beim Lesen die Vorlieben respektive Schwerpunkte des Autors was aufgrund der Monumentalität des Stoffs unweigerlich auf Kosten weniger populärer Künstler gehen muss So spielen die Musiken kleinerer Länder soll hier heißen musikalisch weniger bestimmend als z B Deutschland Österreich England und die USA kaum eine Rolle der Ungar Bela Bartók kommt nur innerhalb eines Kapitels vor auch Franzosen wie Eric Satie hätten eingehendere Betrachtung verdient Sehr stark ist Ross hingegen wenn er die Verführbarkeit deutscher Komponisten und Dirigenten im Dritten Reich darstellt und es ihm dennoch gelingt den Ruf der Klassik zu retten und nicht als Lieblingsmusik Adolf Hitlers zu verunglimpfen Gegen Ende wird The Rest Is Noise ein wenig schwach auf der Brust während sich Ross dem Jazz mehr als ausgiebig widmet werden moderne Komponisten wie Philipp Glass und John Cage relativ prosaisch abgehandelt Aber wie bereits erwähnt angesichts der schieren Größe des behandelten Themas mussten wohl schon aus ökonomischen Gründen Abstriche beim Inhalt gemacht werden Ein faszinierendes Sachbuch ist The Rest Is Noise allemal besonderes Plus auf der Website zum Buch finden sich Hörbeispiele in großer Zahl Todd Gray Michael Jackson Fotografien 1974 1983 Übersetzt von Michael Sailer Edel Books geb 141 S 24 95 Todd Gray Michael Jackson Fotografien 1974 1983 Als vor einigen Tagen Michael Jacksons Obduktionsbericht veröffentlicht wurde packte einen angesichts der unzähligen Injektionseinstiche und Narben plus vielerlei innerer und äußerer Verletzungen das kalte Grauen wie konnte es nur soweit mit dem King of Pop kommen Warum begab er sich lieber unters Messer an die Nadel die Spritze als zur Psychotherapie Und warum erging es dem anderen King dem King of Rock n Roll Elvis Presley auch nicht viel besser Diese Rätsel zu lösen wird wohl nie wirklich gelingen auch wenn sich Legionen von Hobbypsychologen die Köpfe darüber zerbrechen Was bleibt sind Bilder Der unlängst bei Edel erschienene Band mit Fotografien Michael Jacksons aus den Jahren 1974 bis 1983 heißt im amerikanischen Original bezeichnenderweise Before He Was King der Fotograf Todd Gray begleitete Jackson

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_rockrules.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • satt.org: Musik: Blackjazz der Zukunft: Shining
    zum Beispiel das Pitchfork Magazin in den USA lesen Mittlerweile finden auch viele Metalfans zu uns Ich denke unsere Musik hören recht verschiedene Menschen Ich denke dass man inzwischen in der Musikwelt eine neue Haltung vorfindet Vor allem in den USA aber auch in Norwegen gibt es sehr viele Leute die die unterschiedlichsten Musikstile hören An einem Tag hören sie vielleicht Black Metal am nächsten sind dann Rihanna und Eminem dran Sie kleiden sich ganz nach ihrem eigenen Geschmack und halten sich nicht an Szenedogmen Um Black Metal zu hören müssen sie sich nicht die Gesichter weiß schminken und schwarze Kleider tragen Genau dieselbe Haltung bringe ich auch mit Ich höre mir alle möglichen Gruppen an und richte mich nicht nach Vorschriften In meiner Generation hören wir einfach Musik und scheren uns nicht um Genrebezeichnungen Diese Art Publikum passt zu der Art von Musik die wir selbst machen In jedem Stil gibt es ein konservatives Lager das wir mit Shining sicher nicht bedienen werden In Deutschland hat Black Metal längst ins normale Hörerohr gefunden Er macht einen Teil des vielfältigen Musikerlebnisses aus Jetzt habt ihr zusammen mit Enslaved das Armageddon Concerto auf einem norwegischen Jazzfestival gespielt Mich würden die Reaktionen des Publikums interessieren Jørgen Munkeby Das Publikum kam aus allen Teilen Norwegens und auch aus dem europäischen Ausland Enslaved bewegen sich seit geraumer Zeit vom üblichen Metalsound weg und sind mittlerweile auch für andere Kreise als die Oldschool Metalfraktion von Interesse Ich denke dass wir beide dieselben Gruppen ansprechen Die norwegischen Jazzfans sind alles andere als Scheuklappenträger Sie hören alle möglichen Arten von Jazz Jazz bezeichnet in Norwegen eine sehr freie Musikform Dazu gehören Elemente wie Noise Improvisationen und ähnliche Merkmale Das Publikum bei diesem Festival hat sich gar nicht so sehr vom üblichen Zuschauer unserer Konzerte unterschieden Es waren Leute im Alter von 15 bis 30 Jahren anwesend selbstverständlich auch einige ältere Zuhörer Viele junge Musikstudenten aber natürlich auch über Fünfzigjährige die mit Gruppen wie King Crimson und Jethro Tull aufgewachsen sind Wenn ich eure drei Alben miteinander vergleiche macht ihr stellenweise auf mich den Eindruck einer intensivierten Version von Gentle Giant Allein aufgrund der stellenweise absurden Breaks die sich in eurer Musik zeigen Da sich eure Alben doch immer unterscheiden ist es recht schwierig einzuschätzen wo ihr mit dem nächsten Album landen werdet Jørgen Munkeby Ich kann wirklich nicht sagen wo wir mit dem nächsten Album landen werden Gerade passiert um Blackjazz soviel wir geben massig Interviews müssen viele Konzerte spielen so dass wir uns noch gar keinen Kopf zum vierten Album machen können Ich habe bereits einige Entwürfe im Kopf doch haben wir in der Band noch nicht darüber gesprochen ob wir aggressiver oder poppiger werden wollen Meistens spielen wir nach der Veröffentlichung eines Albums live und während der vielen Konzerte fallen dir als Musiker Dinge auf die dich nur noch langweilen und bei anderen Stellen denkst du ja das war eine coole Idee Schließlich kommen wir aufs Gefühl was wir auf dem nächsten Album machen werden

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_shining.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • satt.org: Musik: Short Cuts, Februar 2010 – zweiter Teil
    viele Einflüsse und Ideen in seine Songs einfließen lässt Schwarze Musiken jeglicher Form waren und bleiben der Ausgangs und Drehpunkt R n B Soul Disco Reggae Funk All diese Musiken verarbeitet Bibi Tanga nun in seinem Future Funk Hilfreich ist ihm dabei seine vom tiefen Bass zum Falsett switchende Stimme sein Understatement und die schiere Spiellust seiner Band The Selenites der Name stammt aus einer Geschichte von H G Wells darin so die Menschen heißen die auf der dunklen Seite des Mondes leben Da werden Geschichten erzählt vom Rande der Gesellschaft von AIDS Alkoholismus Sklaverei gar Geschichten von den Depravierten die dennoch ihre Selbstachtung behaupten mittels Klängen Zu Beginn seiner Karriere spielte Bibi Tanga auch schon mal in der Pariser Métro um die Wirkung seiner Musik zu testen Es hat schon damals gut funktioniert wahrscheinlich weil er mit der gleichen Verve am Werk war wie jetzt Dunya ist eine ungemein entspannte Fusion aus Funk Soul Afrikana und Jazz entspannt aber dennoch fordernd Songs wie It s The Earth That Moves sind zudem wunderbar dafür geeignet mit ihrem Disco Sound die Tanzflächen zu füllen In Frankreich sind Bibi Tanga The Selenites schon auf dem Weg nach oben jetzt dürfen sich auch andere Landstriche von dieser Musik inspirieren lassen Manske Review erschien zuerst bei titel magazin de Hot Chip One Life Stand EMI Hot Chip One Life Stand Weitaus fröhlicher und lebensbejahender als auf Made in the Dark präsentieren sich die heißen Chips auf ihrem aktuellen Werk Meiner Meinung nach haben sie hiermit einen Zenith ihrer Karriere erreicht sind sie doch so weit Pop geworden wie nur irgend möglich Und damit meine ich selbstredend Pop in all seiner schillernden Ambivalenz Mit Thieves in the Night fängt das Ganze recht tanzflächenkompatibel an Hand me down your love ist schon gleich der erste Ohrwurm den man auch gerne im Ohr hat Und so geht es weiter Der Titeltune ist eine Kampfansage für den Traum einer lebenslangen Liebe der inzwischen im guten Radio rauf und runter rotiert We have Love wäre in den Siebzigern eine einfache Disconummer gewesen hier und heute bei Hot Chip klingt sie natürlich druckvoller und verspielter Überhaupt Disco Hot Chip sind für mich die Modernisierung von Disco Eingängigkeit Tanzbarkeit Bekenntnis zu Romantik und alle umarmende Refrains Kann man auch genau deswegen ablehnen für mich ist das einfach nur große Kunst Tobi Kirsch Janelle Monáe Metropolis The Chase Suite Warner Janelle Monáe Metropolis The Chase Suite Sie ist der Coverstar des letzten Missy Magazine und auch in der Spex wurde sie ausführlich gefeaturet Die 23 jährige R n B Hoffnung Janelle Monáe geboren in Kansas City nach kurzem Aufenthalt in New York nun in Atlanta Georgia ansässig Nach Atlanta ging sie wegen ihres Idols James Brown vernetzte sich dort mit der Outkast Posse dem Produzententeam Deep Cotton und vor allem mit Sean Puffy Combs der ihre Songs auf seinem Bad Boy Label veröffentlichte Aber Janelle Monáe ist kein austauschbares singendes Püppchen das auf die Hilfe männlicher Protegés angewiesen ist Denn alle Ideen

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_short-cuts-2.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • satt.org: Musik: Jochen Distelmeyer live in Münster/Gleis 22, 3. Februar 2010
    Blumfeld immer astrein Doch vorher spielt noch Laura Veirs mit ihrer Band eine allenthalben gut besprochene amerikanische Singer Songwriterin die gerade ihr siebtes Album veröffentlicht hat mir allerdings bis dato nicht geläufig war Sie liefert einen netten nicht jedoch herausragenden Gig Das Problem dass man auf den sogenannten Top Act wartet und die Aufmerksamkeit demgemäß für den Support etwas beeinträchtigt ist spielt bei der Einschätzung gewiss mit Die Bühnenshow ist auch alles andere als exaltiert Frau Veirs ist hochschwanger und wechselt munter die Instrumente mit ihren Begleitern wobei die beiden Herren aussehen wie Theologiestudenten der eine im zehnten der andere im zweiten Semester also eher Priesterseminar als Rock n Roll Highschool Nett auch der Versuch von Laura Veirs den Namen von Jochen Distelmeyer korrekt auszusprechen für den internationalen Markt war der Namenswechsel demnach eher kontraproduktiv Schließlich spielt Frau Veirs noch ein Fleetwood Mac Cover Never going back again Quintessenz des Laura Veirs Konzerts Es lohnt bestimmt sich mit ihren Platten zu beschäftigen und man könnte mal wieder Rumours hören Bei geschlossenem Vorhang startet ein Schlagzeug Beat der Vorhang öffnet sich und Jochen Distelmeyer und seine Band intonieren passend zum Wetter Schnee vom letzten Blumfeld Album mit integriertem Roy Orbison Cover Only the lonely Dunkelblauer Pullover über weißem Hemd ist auch kein überaus gängiges Bühnenoutfit passt aber hier und jetzt Es dauert auch nicht lange bis die Pullover fallen und die Gitarren bei einigen der neuen Stücke und dem alten Hit Ich wie es wirklich war ganz gewaltig krachen Dann wird s poppiger und Jochen Distelmeyer spielt sich durch das neue Album und einige Perlen aus dem Blumfeld Back Katalog wie Wir sind frei Weil es Liebe ist oder 2 oder 3 Dinge die ich von dir weiß Es wird klar dass einige der Lieder aus der Distelmeyer schen Feder das

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_distel.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Django's Spirit. A Tribute to Django Reinhardt
    dem Sampler befinden sich Künstler aus der weitläufigen Reinhardt Familie wie Dotschy und David Reinhardt Sinti und Roma Musiker wie Biréli Lagrène aber auch Bands wie Tiki Daddy und Tony Murena Son Ensemble die in Djangos spirit spielen und sein musikalisches Vermächtnis auf ganz unterschiedliche Weise würdigen und wahren satt org hat Susie gefragt wie es zu dem Album kam satt org Wann bist du auf die Idee gekommen ein Django Tribute Album zusammenzustellen Susie Reinhardt Das war vor gut zwei Jahren Ich hatte angefangen über meine Wurzeln väterlicherseits nachzudenken mein Vater kommt aus der Minderheit der Sinti und Roma Bei uns zuhause liefen immer die Platten von Django Reinhardt Und mein Vater der selbst Musiker war erzählte bei vielen Gelegenheiten dass wir mit dem großen Jazzgitarristen verwandt sind Zuerst plante ich eine Biographie über diesen entfernten Familienangehörgen zu schreiben der ja so ein interessantes Leben führte und es zu Weltruhm brachte obwohl seine Startbedingungen nicht gerade rosig waren er kam in einem Wohnwagen als Kind fahrender Kleinkünstler zur Welt nach einem Unfall fehlten ihm zum Spielen zwei Finger an der Greifhand und er konnte keine Noten lesen satt org War es schwierig genügend passende Bands und KünstlerInnen zu finden Vor allem die die nicht so auf der Hand liegen wie das David Reinhardt Trio oder Coco Schumann wo hast du Schwerpunkte gesetzt SR Die Suche nahm viel Zeit in Anspruch aber sie machte auch viel Spaß Irgendwelche Bands zu finden die von Django Reinhardt beeinflusst sind ist ganz einfach Aber mein Ziel war es Musiker auszumachen die unter anderem auch Songs in seinem Geiste spielen und die ein möglichst breites musikalisches Spektrum abbilden So fand ich dann nach viel Recherchearbeit unter anderem die New Yorker Band Tiki Daddy die das schöne Manoir de mes Reves von Django Reinhardt im

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_django.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • satt.org: Musik: Scott Kelly auf Solotour
    unwohl fühlst weil dein Zuhause bei Neurosis ist Kommen diese unangenehmen Gefühle vielleicht eher auf wenn du nicht Teil einer Wall of Sound bist und bloß akustisch spielst Zudem spielst du heute abend in einer Kirche in der Pauluskirche in Dortmund Scott Kelly Ich fühle mich definitiv in einer lauten Umgebung wohler Das Unwohlsein als Solo Scott Kelly sehe ich nicht unbedingt als negativ an Wenn dich etwas beunruhigt willst du unbedingt die Gründe hierfür herausfinden Viele dieser akustischen Stücke bestehen aus sehr metaphorischer Sprache und du kannst dich häufig hinter einer Wall of Sound sehr gut verstecken Du kannst dich jedoch nirgendwo verstecken wenn du die Wörter zu einer Akustikgitarre auf einer Bühne singst Bei einer Wall of Sound kannst du dich viel besser hinter dem Krach verstecken und ich gehe davon aus dass jeder in Neurosis das zu seinem Vorteil nutzt Je mehr ich mich mit akustischer Musik beschäftige desto mehr öffne ich mich und trage meine Seele musikalisch so vor dass ich kein Versteck mehr aufrecht erhalten kann Ich habe mich auch dahingehend entwickelt dass ich mir keine Sorgen darum mache welche Erwartungshaltung die Zuschauer mit zum Konzert bringen Ich versuche den Liedern zu folgen und sie sich selbst schreiben zu lassen Du musst dich gewissermaßen der Musik ergeben und machen was dir die Musik befiehlt Der letzte Song den ich heute abend spielen werde stellt etwas völlig Neues für mich dar und es wird sehr schwierig für mich werden ihn auf der Bühne zu bringen Und zwar weil das Stück sehr offen ist Heute während des Soundchecks hat es mich schon sehr bewegt DI Andererseits hast du ja bereits im Presseinfo darauf hingewiesen dass deine zweite Solotour eine sehr persönliche Sache werden wird Da wurde sozusagen die Entwarnung bereits vorausgeschickt Scott Kelly Ich habe darüber nicht nachgedacht als ich den Text für diese Info geschrieben habe Ich befinde mich immer noch in einem Prozess der Selbstentwicklung in dem Sinne dass ich mich öffne je nachdem wer ein Interesse daran zeigt Ich kann nicht genau sagen warum ich das mache Ich weiß nur dass ich mein Leben jahrelang mit Geheimnissen verbracht habe und ich wollte unter diesen Lebensabschnitt einen Schlußstrich ziehen sowohl im privaten Bereich gegenüber meinen Freunden und meiner Familie als auch bei meiner Musik Zuhause habe ich damit begonnen kleine Geschichten aus meinem Leben aufzuzeichnen Vor über einem Jahr begann ich mit einem Blog Da geschieht etwas mit mir persönlich Langsam aber sicher verändert sich etwas Vor zehn Jahren hätte ich es mir noch nicht vorstellen können an einem Punkt anzulangen wo ich klar und ehrlich das sage was ich fühle Ich weiß nicht warum ich nicht anders kann Ich mach s einfach Dich dabei zu schämen wenn du es Leuten zeigst hilft überhaupt nicht DI Hast du diese besonderen Lokalitäten wie Kirchen Schlösser oder sogar Höhlen gewählt um eine intime Atmosphäre zu schaffen In einer Kirche kann folglich ein Auftritt zur Beichte werden Scott Kelly Ich wußte dass ich Plätze wie diesen heute abend

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_kelly.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • satt.org: Musik: Short Cuts, Februar 2010 – Schall und Wahn
    nach Hombre lobo erscheint handelt von einer gescheiterten Beziehung und um den Schmerz den sowas nach sich zieht Es ist ein klassisches Trennungsalbum Und wie es Everetts Art ist erspart er uns nichts End Times ist bei allen mitreißenden Rhythmen die es ebenfalls enthält eine enorm traurige Platte die E zum Großteil zuhause auf einem alten 4 Track Aufnahmegerät eingespielt hat Da ist zum Beispiel die Erkenntnis dass man jemanden vermissen kann selbst wenn man versucht ihn zu hassen In My Younger Days Da ist das Eingeständnis dass man zu lange der Daddy in der Beziehung war wo man doch eigentlich eine Mutter sucht I Need A Mother Da ist Little Bird vielleicht der Schlüsselsong des Albums bei dem sich E nur von seiner Gitarre begleitet an einen Vogel wendet der auf seiner Veranda herumpickt Right now you re the only friend I have in the world Und da ist der nicht unschlaue Versuch das eigene Elend mithilfe des globalen Elends zu relativieren I take small comfort in an dying world I m not the only one who s feeling this pain Gone Man End Times ist anders als Hombre lobo wieder ein äußerst persönliches Album War Electro Shock Blues damals die Bewältigung der frühen Tode von Mutter Vater und Schwester ist End Times jetzt auf gleicher Höhe bei der Bewältigung von Liebeskummer Es wäre vermessen zu sagen dass man beim Hören dem Menschen hinter dem Künstler ein wenig näher käme deutlich fühlbar ist der Schmerz jedoch schon und keine Rahmenhandlung mit fiktionalem Charakter dämpft den Aufprall der Kiste die hier gegen die Wand gefahren wird Aber Everett wäre nicht er selbst würde er nicht am Ende schon wieder den neuen Anfang im Blick haben One sweet day I ll be back on my feet and I ll be alright Spätestens dann werden wir wieder ein neues Album von ihm in den Händen halten Manske Review erschien zuerst bei titel magazin de Vampire Weekend Contra XL Beggars Vampire Weekend Contra Wie fühlen sich Musiker die hauptsächlich über ihre Klamotten definiert werden Buchstäblich jeder Artikel über die New Yorker Band Vampire Weekend beschäftigt sich verlässlich zuerst mit dem Preppy Look der Vier um erst danach auf die Musik einzugehen Man darf vermuten dass die Band um Sänger und Gitarrist Ezra Koenig weiß dass man in Vintage Lacoste Polos Bootsschuhen und Bermudas keine Revolution startet und dass deshalb das Cover des neuen Albums mit Poppermädchen im Ralph Lauren Shirt und der Titel Contra ironische Kommentare zur eigenen Rezeption sind Denn ob das Tragen von Polo T Shirts heutzutage nun ein subversiver Akt oder modische Gleichgültigkeit ist ist eigentlich egal man mag Vampire Weekend wegen ihrer Musik oder in seltenen Fällen vielleicht auch nicht Die vordergründig unbekümmerte musikalisch jedoch hochversierte Melange aus Afrobeat Wave Reggae und Pop mal eingängig wie Paul Simons Erfolgsalbum Graceland mal kompliziert wie die frühen Talking Heads überzeugte auf dem Debüt von 2008 und tut es auch auf Contra Die Band hat ihr Konzept kaum geändert nur hier und

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_02_short-cuts-1.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Erinnerung an Vic Chesnutt (1964 – 2009)
    dramatisch episch pathetisch Arrangiertem mit Musikern von Thee Silver Mt Zion Godspeed You Black Emperor und Fugazi und andererseits den kargen geradezu spartanischen spröden Songparts zur Akustischen seiner neuen CD At The Cut sein mag Dort wo sich keine Mitte finden lässt Einige markant eingefügte Zitate in die Lyrics wirken beinahe als wolle sich Chesnutt an dem orientieren was andere geschrieben haben Als wolle er sich an Literatur anderer festhalten Aber gleichzeitig klingt er zu souverän für genau so etwas Dass das Leben im Rollstuhl für ihn seit seinem Unfall vor vielen Jahren immer wieder zu einem Härtetest wird lässt sich jedoch durch sein ganzes Schaffen mutmaßen Ausweglosigkeit Trostlosigkeit Finsternis lauert heimtückisch hinterrücks oder offensichtlich So auch bei Chain chain chain every gesture Every phrase chaine Chain chain empty Hours out of phrase chain every shadow every Face Chain Und wie der Song Flirted With You All My Life mit den Zeilen Lord Jesus please I m Ready o Death musikalisch todessüchtig und wie voll innerer Freude zu glühen scheint ist irritierend abgrüdig Genauso wie It Is What It Is I am a Monster like Quasimodo or Caliban the natural man Chesnutt postete im Web eine Bio die mir noch vor einigen Wochen wegen seiner Unkonventionalität gefiel als ich noch nicht ahnte wie bald Chesnutt tragisch endet Liest sich wie folgt born jax fla 1964 adopted moved to georgia age 5 favorite song kawliga started writing songs maternal grandfather played country guitar and wrote songs and grandmother wrote lyrics favorite song garden party started playing trumpet age 9 age 16 playing trumpet in cover band called sundance with 30 year olds parents gave guitar for christmas 1980 to help vic get over lennon s murder sang whip it on stage with sundance velvet underground king crimson coma tape to tape

    Original URL path: http://www.satt.org/musik/10_01_chesnutt.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •