archive-org.com » ORG » S » SATT.ORG

Total: 1440

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SuKuLTuR wird 100.000!
    und Kritik Seit 2003 gibt es die Hefte nicht nur in Buchhandlungen sondern auch in Süßwarenautomaten In den Leseheftreihen erschienen größtenteils als Erstveröffentlichungen Erzählungen und Gedichte von deutschsprachigen Autoren u a von Ann Cotten Dietmar Dath Tanja Dückers Wolfgang Herrndorf Monika Rinck Clemens Setz und David Wagner aber auch Übersetzungen von u a Washington Cucurto Chris Kraus und Sarah Manguso In diesem Monat nun feiert SuKuLTuR ein rundes Jubiläum denn im Oktober 2015 wurde das 100 000ste Leseheft in einem Berliner Süßwarenautomaten verkauft Ab dem 1 November 2015 werden zudem Sofie Lichtenstein geboren 1989 in Neuruppin und Moritz Müller Schwefe geboren 1990 in Frankfurt a M die neuen Herausgeber der Reihen Sie lösen damit Marc Degens ab der von 1996 bis Oktober 2015 die Texte der Reihen ausgewählt und gemeinsam mit Torsten Franz und Frank Maleu insgesamt 158 Lesehefte herausgegeben hat Im November 2015 startet darüberhinaus die SuKuLTuR Lesereihe Automatendichtung im Ori in Berlin Neukölln Friedelstraße 8 12047 Berlin U Bahnhof Hermannplatz An jedem zweiten Freitag des Monats werden hier SuKuLTuR Autoren ihre Texte vorstellen Die Auftaktlesung bestreitet die Leseheftautorin und neue Herausgeberin Sofie Lichtenstein am 13 November 2015 SuKuLTuR Verlag Berlin 20 Oktober 2015 Links Ein Interview mit den

    Original URL path: http://www.satt.org/literatur/15_10_sukultur.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • radio satt # 2: Interview mit Sofie Lichtenstein und Moritz Müller-Schwefe
    Passage aus ihrer Erzählung Spontaner Trip nach Sachsenhausen ein nachdenklich stimmender Beitrag zur Schoah Erinnerungskultur sarkastisch und melancholisch Sofie Lichtenstein geb 1989 in Neuruppin lebt in Berlin Veröffentlichungen in zahlreichen Literaturzeitschriften entwürfe metamorphosen kolik Am Erker u a War Praktikantin im Verbrecher Verlag und ist bis heute untröstlich nicht mehr dort zu sein Sommer 2015 erschien ihre Erzählung Spontaner Trip nach Sachsenhausen bei SuKuLTuR Schreibt Prosa und arbeitet aktuell an

    Original URL path: http://www.satt.org/literatur/15_10_radiosatt-02.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Andreas Altmann, Die lichten Lieder der Bäume liegen im Gras und scheinen nur so
    mag ich sie im Gedicht Die meisten haben mir nicht lange genug gelebt Und bisher scheinen die bestimmten Wörter noch mit mir auszukommen Ein Klavier beispielsweise hat auch nur eine bestimmte Anzahl von Tasten Und was kann man für Musik darauf spielen Es stimmt Andreas Altmann 1963 im sächsischen Hainichen geboren ist kein Mann der vielen Worte Auch ich habe die Ballung bestimmter Wörter in seinen Gedichten wie z B haut blick himmel baum bäume licht bereits ausführlich thematisiert kam dabei jedoch im Gegensatz zu einigen anderen zu dem positiven Schluss dass diese starke Beschränkung im Wortmaterial zu einem sehr eigenen geschlossenen Kosmos führe in dem die Wiederholung das ausschließliche Ziel der Intensitätssteigerung habe Es ergibt sich daraus eine zu vielen Seiten offenporige Geschlossenheit die Altmann in meinen Augen zu einem legitimen Nachfolger Karl Krolows macht Altmanns jüngstes Buch Die lichten Lieder der Bäume liegen im Gras und scheinen nur so hat den typischen Altmann Sound Im Laufe der Jahre souverän geworden im Umgang mit seinem Vokabular das er mit traumwandlerischer Sicherheit handhabt tut Altmann was er am besten kann Er verbindet Gefühle Gedanken und Wahrnehmungen mit einer vordergründigen Sachlichkeit die seinen Gedichten oftmals einen dokumentarischen Anschein verleiht Das aber ist nur der erste Blick ein zu schneller Blick Jedem der tiefer liest und auch die früheren Gedichte kennt dürfte auffallen dass Altmann im neuen Band viel wortreicher zur Sache geht dass außerdem viele der Gedichte einen offensichtlichen auto biografischen Bezug haben Sie scheinen der Vermessung der eigenen Welt und damit einer Standortbestimmung zu dienen Altmann bezeichnet das seinen Eltern gewidmete Buch das eine konsequente Fortführung seines lyrischen Werks darstellt als sein bislang politischstes Dazu ein Textbeispiel geschichte im landschaftspark wind zieht farben der gräser herunter ein stein löwe liegt auf der mauer mit geöffneten augen dahinter das skelett einer

    Original URL path: http://www.satt.org/literatur/15_10_altmann.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Luise Boege, Kaspers Freundin
    Georg Leß auf burleske kasperlhafte Motive hin wie z B das als running gag eingesetzte Sichübergeben aus dem Küchenfenster und Boege ergänzte dass Kaspers Gegenspieler Joseph Seppel heiße der junge Mensch Joseph mit der Nase wird er im Roman meist apostrophiert Es steckt also auch Kasperltheater drin in dieser nennen wir sie ruhig so Schauernovelle Wer ist jetzt aber Kasper Wer Kaspers Freundin Kasper wird als junger Hauserbe und Violinist eingeführt der allerdings bald seine Geige dem violetten Herrn verkauft als der ihn ungebeten besucht und der danach eine Weile nur noch auf dem ererbten morschen Klavier spielt Kaspers Freundin taucht tatsächlich nur als Kaspers Freundin auf ohne eigenen Namen Sie und Kasper gehören zusammen sie definiert sich über Kasper Als ihre Therapeutin sie bittet etwas über sich aufzuschreiben wegen des eigenen Blickes mit dem man blicken soll weil er einem bleibt als etwas das bleibt wenn alles andere weg ist wie es in einer absurd vertrackten Wendung heißt an der eine Gertrude Stein ihre Freude gehabt hätte gibt sie ihr einen Text über Kasper in die Hand Das ist ein guter Text sagt sich Kaspers Freundin nicht perfekt aber talentiert was ja viel wichtiger ist sagt sie sich und geht voll Zuversicht zu ihrer zweiten Therapiestunde Ja loben wird man mich dafür Eine Rezensentin bescheinigte dem Roman eine simple fast kindliche Sprache Das ist zu bezweifeln und nebenbei bemerkt leicht wiederlegbar Geradezu gegenteilig zur zitierten Einschätzung lässt sich eher von Komplexität sprechen Es ist allerdings richtig dass Luise Boege sprachliche Dichte nicht mittels kompliziert gebauter Perioden einer besonders raffiniert angelegten Erzählperspektive oder einer bis in die feinsten Verästelungen der Psyche vordringenden Figurenzeichnung erzielt Die von ihr verwendeten narrativen patterns sind in sich durchaus einfach und werden in manchen Aspekten sogar schematisch starr gehandhabt z B sind den einzelnen Figuren bestimmte Getränke und Merkmale zugeordnet Joseph trinkt Tee und ist der mit der Nase Kasper trinkt Kaffee Kaspers Freundin Alkohol und sie näselt der violette Herr trinkt andere Sachen und nur zur Geselligkeit auch mal Alkohol der ihm dann schlecht bekommt In ihrer Kombination ergeben sich aber phantastische stürzende Perspektiven vergleichbar dem Effekt jener mit je unterschiedlichen Linienmustern versehenen Folien die übereinandergelegt flimmernd alogische unauflösbare Op Art Muster ergeben die endlos betrachtet aber niemals durchschaut werden können Unter den diversen Stil Symbol und Firnisschichten die Luise Boege mit der Akkuratesse einer Manieristin aufträgt ist das Dargestellte nicht mehr eindeutig zu erkennen Aus der Vermehrung von Transparenzen schafft sie etwas betörend Opakes Geschichte jedenfalls kann man das nicht nennen aber vermutlich handelt sie von der Einsamkeit und wiederum von der Einsamkeit Dieser Satz steht in einer der hier und da über den Roman verteilten kursiv gesetzten Passagen und kann vielleicht als Metakommentar gelesen werden Kaspers Freundin ist eine Oblomowerei das immer wiederkehrend genannte Haupt Möbelstück ist nicht von ungefähr eine Chaiselongue Das Buch knüpft an historische Schauer und Vampirgeschichten an Horace Walpole Mary Shelley Bram Stoker Joseph Sheridan Le Fanu hängen als dunkle Ahnenbildnisse an der Wand Es ist auch eine

    Original URL path: http://www.satt.org/literatur/15_10_boege.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Michael Rutschky, Mitgeschrieben
    Arbeit im Tagebuch Erwähnung finden erscheint erstaunlich Rutschky spart beides aus er konzentriert sich auf den ehelichen Alltag auf die private Seite der Kulturschaffenden Eingang in die Notizen finden nur die Reaktionen anderer auf Rutschkys Arbeit etwa hintersinnig gemeine Kommentierungen von Kollegen oder selten Zitate aus Kritiken Auch über das Projekt TransAtlantik erfährt man nichts Inhaltliches dagegen viel über die Chemie die zwischen den Beteiligten herrscht Das von Hans Magnus Enzensberger und Gaston Salvatore entworfene Format war 1980 mit dem Ziel angetreten eine Art deutschsprachiges Pendant zum Magazin The New Yorker zu schaffen ein Rundum Kulturblatt made in München gefüttert mit essayistischen Beiträgen und Reportagen zu Themen aus Gesellschaft Literatur Architektur Kulinarik kurz eine kulturweltliche Bestandsaufnahme der Zeit Die Absatzzahlen erfüllten jedoch nicht die Erwartungen Streitereien zwischen Verleger und Herausgeberseite führten 1982 zur Absetzung der redaktionellen Riege der Salvatore Enzensberger und Rutschky angehörten Bis dahin hatte sich die anspruchsvolle Monatszeitschrift um die Förderung einer Reihe junger Autoren verdient gemacht die sich in der Folge etablierten insbesondere Irene Dische Bodo Kirchhoff Jochen Missfeldt Christoph Ransmayr Rainald Goetz Mit Letzterem unterhält das Ehepaar Rutschky eine enge Freundschaft Mehr noch der junge Goetz scheint für das kinderlose Paar die Funktion eines Ersatzsohnes zu erfüllen Einmal so Rutschky erzählt Goetz begeistert eine Frau habe ihn für Rutschkys Sohn gehalten Über die Zukunftspläne oder den Gesundheitszustand Goetz wird bei den Rutschkys ganz ähnlich gesprochen als diskutierten Eltern über ihr Sorgenkind und nach Goetz berühmten Auftritt in Klagenfurt 1983 bei dem er seine Lesung unterstrich indem er sich mit einer Rasierklinge in die Stirn schnitt und blutüberlaufen zu Ende las herrscht bei den Rutschkys daheim eine eindeutig elterliche Art von Sorge Kathrin hatte die ersten Zeilen dieser DPA Meldung in der SZ überflogen die Hände vors Gesicht geschlagen mit der typischen Geste der Verzweiflung und gar nicht weitergelesen Später am Abend bricht sie in Tränen aus In mütterlicher Manier muss sofort das Befinden des Jüngsten und das ist Goetz schließlich in ihrem Dreierbund ungeachtet dessen dass der Altersabstand zu Michael Rutschky mit elf Jahren als eher undramatisch einzustufen ist per Spracherkennung ergründet werden Als ich seine Stimme hörte erklärt Kathrin nach dem Telefongespräch mit Goetz war ich sofort beruhigt Dass Goetz den Ingeborg Bachmann Preis nicht gewann sondern Friederike Roth tritt hinter dem Schock Erlebnis vollkommen zurück Er ging überhaupt leer aus war aber der mediale Sieger Freilich sind es diese Episoden in denen Rutschky aus privater Perspektive über Bekanntheiten schreibt die am interessantesten am amüsantesten zu lesen sind So erfährt man von den Star Allüren einer Irene Dische oder davon dass Rutschky und Enzensberger auf persönlicher Ebene einfach nicht miteinander warm wurden Das Problem mit Enzensberger war dass man nicht richtig mit ihm reden konnte Ich kam mir wenn ich es versuchte immer wie ein Reporter vor der ihm bei einer Live Sendung das Mikrophon unter die Nase hielt Er war immer auf Sendung So erklärte R es neulich Goetz jetzt erklärt er es Annette Garbrecht Es beeindruckt R selber tief dass er endlich die

    Original URL path: http://www.satt.org/literatur/15_10_rutschky.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Sonja vom Brocke, Ohne Tiere
    und Aktionsradius Gestern Lichter gefilmt so lange es ging aus dem Bett durch das dreckige Fensterglas Verschiebungen stellen sich ein auch wenn sie im Bett liegen bleibt Doch letzten Endes bleibt Ohne Tiere schwer zu deuten zumal nicht auf eindeutige Weise Immerhin lässt sich sagen dass es Texte am Krisenpunkt sind Eine Leere hat sich ergeben Entwürfe habe sie nicht sagte sie Transparente Hüllen verschwinden wie eine Illusion D as Wildern für heute vorbei Hier ist Exit Es sind dies alles Formulierungen des Aufhörens des Nichts oder des Nichtlänger und wenn dann doch einmal ein Lächeln vorkommt dann ist es eines von dem man sich nichts mehr versprechen kann nichts Im folgenden sollen drei Texte näher betrachtet werden Das humorvolle und auch anrührende Dialogstück PAR CŒUR beginnt mit einem szenischen Hinweis Hagen durchgesessenes Sofa 90 und 89 aus Ulmumgebung verzogen beim Anschauen von alten Photographien Die Stadt Hagen ist also Ort des Geschehens Zwei uralte Leute sitzen auf einem durchgesessenen Sofa und blättern in einem Photoalbum und erinnern sich an früher Das Erinnern wird jeweils durch den Staunlaut oO eingeleitet Jeder der zwölf Verse beginnt so und vermittelt auf diese Weise dass die alten Leute das Gesehene identifizieren und in gewisser Weise begrüßen ihm neu begegnen es in ihrer Erinnerung erneuern ihm auch wo Auslassungspunkte folgen schweigend nachsinnen oO Desch is der Hirschwirt g we en Karl oO den hen i au no gut g kennt oO oO Der Großbuchstabe wäre normalerweise an erster Stelle zu erwarten indem er an zweiter Stelle steht wird oO als Notierung kenntlich zumindest ist anzunehmen dass das große O lauter artikuliert wird als das kleine und beide O s miteinander verschliffen werden Wer die beiden sind die sich da gemeinsam erinnern bleibt offen Vielleicht sind es Eheleute dann wäre Karl der Name des Ehemanns und nicht der Name des Hirschwirts vielleicht Geschwister oder Nachbarn sicher ist nur dass sie Erinnerungen an früher teilen Nur am Rande sei erwähnt dass Doppel O in der Schreibung o O auch für ohne Ort steht und in bibliographischen Angaben verwendet wird Es ist außerdem die Abkürzung für ohne Obligo ohne Haftung ohne Gewähr Beides spielt aber für das Gedicht keine Rolle auch nicht als versteckter Hinweis darauf dass das Erinnern der beiden Alten unter Umständen Irrtümer einschließt Par cœur heißt wörtlich mit dem Herzen Im Deutschen wird es mit auswendig wiedergegeben treffender wäre inwendig Connaître quelque chose par cœur im Titel auf die beiden letzten Wörter reduziert wäre so einerseits etwas auswendig kennen andererseits etwas im Herzen tragen etwas verinnerlicht haben da hätte es einer photographischen Erinnerungsstütze wohl gar nicht bedurft Die Ulmer Photographien treten zum Ende des Textes dann auch ganz in den Hintergrund zugunsten der Hagener Gegenwart in der das gemeinsam Erlebte und gemeinsam Bestandene aufgehoben ist und eine alte Liebe speist In dieser vermischt sich das PAR CŒUR mit dem lautlich naheliegenden wenn auch nicht ausdrücklich erwähnten Parcours der wörtlich übersetzt durchlaufenen Strecke oO i bin nimmer viel wert oO Hauptsach du bischt noch da

    Original URL path: http://www.satt.org/literatur/15_10_brocke.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • Der Marsianer – Rettet Mark Watney (Ridley Scott)
    sein unspektakuläres Fachgebiet kurz zuvor noch von seinen Kollegen verarschen lassen musste Mark has discovered dirt gibt nicht einfach so auf wie man dem Galgenhumor seiner Oneliner entnehmen kann I m gonna have to science the shit out of this bzw Mars will come to fear my botany powers Bildmaterial 2015 Twentieth Century Fox Solange sich der Film ganz auf den wissenschaftlichen Selbsthilfe Aspekt der Geschichte konzentriert angereichert mit einer kräftigen Prise Humor ist The Martian eine sehr positive Überraschung die einem wirklichen Lust macht die Romanvorlage von Andy Weir zu lesen Auch wie das Drehbuch von Drew Goddard die Geschichte gleichzeitig auf mehreren Schauplätzen vorantreibt u a auf dem Mars in der Rakete der Crew die Mark zurückließ und im NASA Hauptquartier das ist einigermaßen komplex aber immer gut verständlich und sehr unterhaltsam Ein wenig als würde man Duncan Jones Moon mit Douglas Trumbulls Silent Running kreuzen Ich und meine Pflanzen allein gegen die unwirtliche Umgebung Bildmaterial 2015 Twentieth Century Fox Man lässt sich eine Menge Zeit für Running Gags auf der Mars Station scheint es außer Episoden der TV Serie Happy Days mit Ron Howard und einer umfangreichen Sammlung von Hits aus der Disco Ära wenig Unterhaltung zu geben etabliert unzählige Nebenfiguren die allesamt überzeugend besetzt wurden wenn man sich auch ein wenig wundert warum in dieser Zukunft nur noch Supermodels für die Presse tätig sind und The Martian nimmt schnell die Position des besten Ridley Scott Films der letzten zwei Jahrzehnte ein Bildmaterial 2015 Twentieth Century Fox Doch dann entwickelt sich daraus doch eine von mehreren Heldentaten getragene Variante von Apollo 13 von Ron Howard die nach einigen Unstimmigkeiten zu einem Lobgesang auf die NASA die Raumfahrt und quasi die gesamte Menschheit mutiert dass man sagen muss dass Gene Roddenberrys Vision des 23 bzw 24 Jahrhunderts im

    Original URL path: http://www.satt.org/film/15_10_mars.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive

  • The Program – um jeden Preis (Stephen Frears)
    Abschnitte aber es geht nicht um den Sport sondern um die Pervertierung wie sie in diversen Profisportarten um sich greift und immer wieder gerne geleugnet wird Man stützt sich hierbei auf ein Buch des Journalisten David Walsh und hat dessen investigativen Journalismus der zur Aufdeckung des Armstrong Dopingskandals beitrug auch in das Drehbuch eingebaut aber nach einer etwa 20 minütigen Intro in die Radfahrszene und die darumwirbelnden Pressefritzen durch Walsh dargestellt von Chris O Dowd rückt diese Figur lange Zeit weit in den Hintergrund und man erlebt die Karriere Armstrongs aus dessen Sicht Die Entwicklung des Programms das Hinters Licht Führen der zumeist gutmeinenden Prüfungsgremien die steigende Popularität des Sports vor allem in den USA und dann natürlich das langsame Zusammenfallen dieses Kartenhauses Die Radfahrbilder sind hierbei zumeist typisch aber oft ohne narrative Funktion Oder wenn sie etwas zur Geschichte beitragen geht es dabei meistens nicht um internationale sondern über die Befindlichkeit der Figuren Ein Großteil der Karriere Armstrongs hängt wenn der Film da nichts umdeutet wohl mit seiner Hodenkrebserkrankung zusammen Zuvor wirklich am Anfang seiner Karriere erklärt ihm sein späterer Lieblingsdoktor Michele Ferrari Guillaume Canet aus The Beach oder Jeux d enfants dass sein Verhältnis von Kraft zu Gewicht komplett falsch ist Und ausgerechnet durch den Krebs und die Chemotherapie verändert sich dies zu seinen radfahrerischen Gunsten Armstrong Darsteller Ben Foster den man vor allem aus Schurkenrollen kennt 3 10 to Yuma 30 Days of Night aber auch The Messenger hat etwa für diese körperliche Veränderung Unmenschliches geleistet oder wahrscheinlicher der CGI Einsatz ist hier schon beeindruckend I look like that guy from Star Trek vermutlich liege ich komplett falsch damit dass das auf Clint Howard als Balok The Corbomite Manoeuver verweisen soll und er meint eher Shinzon oder Eric Bana An dieser Stelle gibt es auch meine Lieblingsradfahrszene Während Armstrong noch mit den Folgen seiner Krebserkrankung kämpft und sich einen Berg hochquält überholt ihn eine sich keineswegs verausgebende Radfahrerin was seinen Ehrgeiz anschürt Sie bemerkt dies und kommentiert es mit den Worten Are we racing You ve got a lot of work to do buddy Der Vorwurf von Kritikerkollegen die sich intensiver mit dem Leben Armstrongs befasst haben ist dass man im Film nur ansatzweise mitbekommt was für ein durchgedrehter geradezu psychiotischer Kontrollfreak Armstrong war Aber für meine Verhältnisse kommt das schon ganz gut rüber Die Figur ist sicher nicht sehr positiv gezeichnet mit einigen Nebenfiguren die er auf seinem Weg mit herunterreißt etwa Floyd Landis fiebert man deutlich stärker mit Und wenn Armstrong sich Hilfsorganisationen verschreibt I m gonna start a charity I can make a difference wird auch ohne Insiderwissen klar dass ihm die Förderung der eigenen Popularität zum Erreichen von Werbeaufträgen definitiv wichtiger ist als irgendjemand anderes Der Film hat halt das Problem dass seine Hauptfigur ziemlich unsympathisch ist Und das trägt nicht unbedingt dazu bei dass man sich als Zuschauer besonders einbringt Und Regisseur Frears und Drehbuchautor John Hodge kennt man vor allem von seiner Zusammenarbeit mit Danny Boyle insbesondere zu Beginn dessen Karriere

    Original URL path: http://www.satt.org/film/15_10_program.html (2016-02-14)
    Open archived version from archive



  •