archive-org.com » ORG » T » TRANSCRIPT-REVIEW.ORG

Total: 486

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Transcript (Deutsch)
    Stimmen Rumäniens in Transcript 7 In seiner siebten Ausgabe hat Transcript das Vergnügen sechs rumänische Autoren und ihr Werk vorzustellen Marin Sorescu dürfte einigen unserer Leser bekannt sein unter anderem dem englischen und deutschen Publikum Das Werk von Ion Caraion ist wie das Marin Sorescus im deutschen Dionysos Verlag erschienen Die rumänische Exilgemeinschaft wird auf unseren Seiten von Sanda Stolojan vertreten während Ana Blandiana und Florenta Albu uns vom Leben

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-18-ruckblick-1-18/stimmen-rumaniens (2016-05-02)
    Open archived version from archive


  • Transcript (Deutsch)
    in Finistère zu bewundern Maler schwärmten nach Pont Aven aus Gestalten aus der Artussage spazierten durch den Wald von Broceliande Einstmals ein Ort der Romantik trägt die Bretagne heute die Zeichen der Depression Wir fahren Anfang Februar durch die Wälder Es sieht so aus als hätten die Zähne der Kettensägen mehr Schaden angerichtet als der frühere Kahlschlag für große Schiffsflotten Wegweiser zeigen den Weg nach Loudéac und St Brieuc Millionen von Schweinen haben die Erde hier mit so viel Gülle gefüllt dass große Laster jetzt Ladungen davon transportieren um bisher unzerstörte Orte damit zu verseuchen Seit Jahren sind die Nitrate aus dem überbewirtschafteten Ackerland flussabwärts zu den Küsten gespült worden die nun unter Fluten von Grünalgen ersticken die wiederum auf den Stränden zu Schlamm verrotten Die Leute haben hier einst Bretonisch gesprochen Einige sprechen es heute noch Viele sitzen in ihren Katen und glotzen Gameshows im Fernsehen Wie sieht die sprachliche Situation in Katalonien im Vergleich dazu aus Heute sind die meisten Katalanischsprecher in Frankreich über sechzig und leben auf dem Land Die jungen Leute müssen in ihrem sozialen und Arbeitsumfeld mehr und mehr Französisch sprechen Nord Katalonien wird heute aber nicht mehr nur von seiner einheimischen Bevölkerung bewohnt sondern auch von Nord Afrikanern von französischen Rentnern und anderen Aber der demographische Faktor erklärt nicht alleine den Verfall des Katalanischen Die Gründe sind vielmehr im Prestige zu suchen welches dem Französische in der Verfassung eingeräumt wird und der Tatsache dass jede andere Sprache vom öffentlichen Leben ausgeschlossen ist Folglich wurde Französisch lange Jahre mit Fortschritt Bildung und Wohlstand in Verbindung gebracht Seit mehreren Jahrzehnten sind Fragen in Umlauf gewesen wie die Regionalsprachen und kulturen überleben sollen Aber Frankreich ist nicht mehr das Land das es einmal war Die Schulden im öffentlichen Gesundheitswesen sind außer Kontrolle geraten Kürzungen im Erziehungswesen haben

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-18-ruckblick-1-18/zwei-regionen-frankreichs (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Transcript (Deutsch)
    LITERATUR AUF DEM DEUTSCHSPRACHIGEN BUCHMARKT STIMMEN RUMÄNIENS ZWEI REGIONEN FRANKREICHS DREI MODERNE GÄLISCHE KLASSIKER Transcript wird von Literature Across Frontiers herausgegeben DREI MODERNE GÄLISCHE KLASSIKER Drei Moderne Gälische Klassiker Lesen Sie 1 Súil le Breith Pádraig Standún 2 An t

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-18-ruckblick-1-18/drei-moderne-galische-klassiker (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Transcript (Deutsch)
    Jahr in dem Heinrich VIII seine Länder für die englische Krone annektierte könnte wie es bei anderen Ländern ebenfalls der Fall ist als ein Kreislauf der Selbstfindung beschrieben werden einerseits durch die eigene Vergangenheit beeinflusst und andererseits durch seine Koexistenz mit den benachbarten Mächten Eine Analyse der letzten Jahrhunderte in Wales muss einen Schwerpunkt auf den Kampf zwischen denjenigen Kräften auf der einen Seite legen die daran arbeiten das Volk in die Sphäre der englischen Hegemonie hinein zu assimilieren und auf der anderen Seite den Kräften die sich dieser Assimilierung widersetzen Dieser Prozess der schon ein halbes Jahrtausend andauert ist durch andere Ereigniszyklen unterbrochen worden Der wichtigste unter ihnen ist zweifellos das Entstehen einer proletarisch kapitalistischen Dichotomie die bis heute das politische Leben des Landes beeinflusst und später während der beiden Weltkriege die Notwendigkeit einer möglichen Invasion zu begegnen Heutzutage schreiten Assimilation und Widerstand fort sowohl im modernen Kontext eines post imperialen Britannien eines globalisierten Marktes als auch eines noch stärker vereinigten Europas In dieser Welt lokal und global kleidet Wales sich selbst je nach Notwendigkeit in die Gewänder der Nation der Provinz des Fürstentums des Nationalparks und der Eisdiele Was sind denn nun die definitiven Charakteristika des heutigen Wales Es ist ein Land das in einem europäischen Kontext in seiner Größe z B der griechischen Peloponnes der bretonischen Halbinsel der Insel Sardinien den Staaten Estland Niederlande oder Albanien entspricht Die Bevölkerung von Wales beträgt heute 2 8 Millionen und die am dichtesten besiedelte Region der Gegenwart ist die Südküste an der Severn Mündung entlang nach Westen von Newport über Cardiff Bridgend und Port Talbot bis Swansea eine Tatsache die in seiner jüngeren industriellen und maritimen Vergangenheit begründet ist Im modernen Wales werden zwei Sprachen gesprochen Die eine Englisch ist eine Variante des britischen Englisch die andere Walisisch ist ein

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-14-15--wales-/wales--keltisch-oder-britisch- (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Transcript (Deutsch)
    der jüngeren Literatur in Wales verkörpern sind Emyr Humphries Bobi Jones und Robin Llywelyn Humphries ein walisischer Muttersprachler hat während seiner langen Karriere als Romancier eine bemerkenswerte Vorliebe für das Englische als literarisches Idiom gehegt Bobi Jones der Walisisch erst lernen musste verinnerlichte seine Zweitsprache mit großer Leidenschaft und leistete dadurch einen bedeutenden Beitrag zur nationalen Literatur Robin Llywelyn ein walisischer Muttersprachler und talentierter Linguist hat sich in die beiden

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-14-15--wales-/neuschopfung-und-tradition (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Transcript (Deutsch)
    zu unterstützen Doch er weigerte sich sich dem Urteil des Tribunals zu fügen und wurde als sein Einspruch abgewiesen worden war und er nicht zum Dienst antrat zu drei Monaten Gefängnis mit Zwangsarbeit verurteilt Im gleichen Jahr veröffentlichte er seine erste Gedichtsammlung Days Enduring und 1944 heiratete er Mary Molly Hawes eine Engländerin aus Oxfordshire 1946 wurde sein zweiter Gedichtband Break in Harvest bei Routledge veröffentlicht 1948 wurde er Direktor der Pembroke Dock Grammar School Im folgenden Jahr gründete er zusammen mit Raymond Garlick Dock Leaves später The Anglo Welsh Review 1961 folgte er Garlick als Herausgeber der Anglo Welsh Review bis 1976 1952 erschien sein dritter Gedichtband The Roses of Tretower und 1956 erschien The Eleven Men of Eppynt eine Sammlung von Kurzgeschichten die vor kurzem mit anderen zusätzlichen Geschichten in einer wissenschaftlichen Edition von der University of Wales Press neu herausgegeben worden ist 1960 wurde The Flooded Valley bei Putnam veröffentlicht 1964 nahm er seine letzte Anstellung an der King Edward IV Five Ways School in Birmingham an Seine Karriere als Lehrer endete am 31 August 1969 als er als Schuldirektor kündigte und nach Brecon zog wo er noch heute lebt Ich kam zurück um in Wales zu leben sagte er weil es keinen anderen Platz gibt an dem ein Waliser der sehr an der Geschichte und Kultur von Wales interessiert ist leben könnte Mein ganzes Leben hat in diese Richtung gewiesen Ich fühlte dass ich Wales am besten dienen kann wenn ich hier lebe In den Jahren die auf seine Rückkehr nach Brecon folgten hat Roland Mathias durch seine herausgeberische und literaturkritische Tätigkeit versucht die einzigartige Kultur und das Erbe von Wales bekannt zu machen und zu erhalten Seine Arbeit bei der Anglo Welsh Review sein Buch über Vernon Watkins in der Serie Writers of Wales seine

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-14-15--wales-/roland-mathias--sein-leben--sein-werk (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Transcript (Deutsch)
    jungen Generation Eine Generation von sich neu etablierenden Dichtern Die walisische Literatur die bei weitem nicht nur auf die Grenzen ihres Ursprungslandes beschränkt ist ist heutzutage Teil der kosmopolitischen Welt die sich in heutiger Zeit seit einigen Generationen auch in traditionell englischsprachigen Gebieten Britanniens entwickelt hat Von den vier vergleichsweise jungen Autoren die alle Frauen sind die Transcript hier vorstellt leben einige einen Großteil ihrer Zeit im Großraum London Weiterhin

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-14-15--wales-/dichter-der-jungen-generation (2016-05-02)
    Open archived version from archive

  • Transcript (Deutsch)
    Duncan Bush Transcript wird von Literature Across Frontiers herausgegeben Von Cardiff nach Luxemburg Jenseits der Grenzen Wales ist in der Moderne ein Ort gewesen ein Satz von Gedanken eine Erinnerung oder eine Verheißung dem sich viele Leute einige von ihnen Autoren immer wieder zugewandt haben und zu dem sie immer wieder zurückgekehrt sind Dies trifft auf viele der Autoren zu die in dieser Ausgabe von Transcript vorgestellt werden Zu ihnen

    Original URL path: http://transcript-review.org/de/issue/transcript-14-15--wales-/-von-cardiff-nach-luxemburg (2016-05-02)
    Open archived version from archive



  •