archive-org.com » ORG » T » TRIGON-FILM.ORG

Total: 1374

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Refugiado (Diego Lerman) – trigon-film
    Szenen die öfters den Geist Hitchcocks beschwören und mit dem stupenden Spiel des Protagonistenpaares Julieta Díaz und dem achtjährigen Sebastián Molinaro wird dieses Sozialdrama um häusliche Gewalt zu einem Thriller bei dem das Atmosphärische stets Vorrang vor dem Expliziten geniesst Weiter Dicht und intensiv Kulturmagazin 041 Es sind zwei prekäre Körper in der Grossstadt die Mutter ein Reflexbündel der Junge ein Spielball der Situationen der keinen Halt mehr hat und dennoch oder deshalb zum kleinen Entdecker wird in einer Welt in der sich der Horizont immer wieder verschiebt Diego Lerman bleibt oft in nächster Nähe seiner Figuren und komponiert einige höchst intensive Spannungsmomente in denen etwa ein klingelndes Telefon zum Weltalarmton wird Am Schluss findet er ein Bild von gemu tlicher Unsicherheit ein offenes Ende Tages Anzeiger Diego Lerman zeigt Mutter und Sohn als Flüchtende durch die eigene Stadt als Gehetzte wenn alles Vertraute Eigene fremd wird Das erreicht nicht zuletzt deshalb eine hohe Intensität weil es aus der Perspektive des Jungen erlebbar wird der das Ganze nicht einordnen kann und doch irgendwie in seiner Verlorenheit versteht Lerman macht die Gewalt spu rbar ohne dass er sie je direkt zeigt Indem das Kind in den Fokus genommen wird bekommt der Film etwas innig Zärtliches das den gewalttätigen Horror in keiner Weise verharmlost Programmzeitung Alfred Schlienger Der 1976 geborene Regisseur zeigt sich in Refugiado in Zusammenarbeit mit dem polnischen Kameramann Wojciech Staron als so formbewusster wie dramaturgisch versierter Cineast In millimetergenau komponierten Szenen die öfters den Geist Hitchcocks beschwören und mit dem stupenden Spiel des Protagonistenpaares Julieta Díaz und dem achtjährigen Sebastián Molinaro wird dieses Sozialdrama um häusliche Gewalt zu einem Thriller bei dem das Atmosphärische stets Vorrang vor dem Expliziten geniesst Neue Zücher Zeitung Die Erzählung konzentriert sich ganz auf seine beiden Hauptfiguren und deren Suche nach einem sicheren Zufluchtsort Diese Reduzierung auf das Wesentliche wird auf narrativer Ebene dadurch noch verstärkt dass Lerman viel mit Ellipsen arbeitet Leerstellen welche die Zuschauer selber fu llen mu ssen Visuell kommt der Film in nu chternen und ruhigen Bildern daher wobei die Kamera durchwegs die Position des unbeteiligten Beobachters einnimmt Neue Luzerner Zeitung Lermans neuer Film Refugiado ist nun vordergründig so schlicht dass sich der Plot leicht in nur einem Satz zusammenfassen lässt Eine junge Mutter flüchtet zusammen mit ihrem achtjährigen Sohn Matías vor ihrem gewalttätigen Ehemann und Vater des Sohnes durch Buenos Aires Dabei herrscht neunzig Minuten lang ein ständiges Gefühl der Bedrohung und latenten Gewalt Die Gewalt in der Gestalt des Mannes wird nie sichtbar doch stets wartet man darauf dass dieser im nächsten Moment auftaucht Lerman spielt dabei meisterhaft mit Versatzstücken des Horrorkinos und es finden sich auch immer wieder Elemente die an Alfred Hitchcock erinnern WochenZeitung Diego Lerman erzählt eine Alltagsgeschichte wie sie überall auf der Welt leider immer wieder passiert In ruhigen Einstellungen berichtet er über häusliche Gewalt und den schwierigen Loslösungsprozess für alle Beteiligten Dabei rückt er nicht die sichtbaren Verletzungen in den Fokus sondern die unsichtbaren Medientipp Diego Lerman erzählt von einem Flüchtlingspaar in der eigenen Stadt Buenos Aires ist austauschbar denn das was die beiden erleben könnte sich u berall abspielen auch bei uns Amnesty International Beeindruckend ist es wie der Film es schafft von der Gewalt gegen eine Frau und Mutter zu erzählen ohne diese Gewalt äusserlich zu zeigen Die Absenz des Mannes gibt ihm Überzeugungskraft und Einblick in diese spezielle Art von Gewalt Der Film fu hrt nach innen indem er auf Äusserlichkeiten verzichtet Nahe bringt uns Lerman die Gewalt aus der Sicht des Kindes spontan und intensiv dargestellt durch Sebastián Molinaro das vieles erfährt und wahrnimmt doch nicht wirklich einordnen und verarbeiten kann was mit seiner Mutter eindru cklich und exakt gespielt von Julieta Díaz passiert Zum Drama mit vielen beru hrenden Momenten wird die Geschichte durch die schiere Ausweglosigkeit in welche die beiden versetzt werden Refugiado ist ein spannender Thriller und eine beissende Sozialkritik bewegend und schmerzhaft zugleich Der andere Film Hanspeter Stalder Um den Blick der Beobachtung zu verstärken werden vor allem im Frauenhaus viele Schnitte durch Kamerafahrten ersetzt Immer wieder wird der Blick gehindert durch Türen Mauern Fenster oder das Gitter das die Anlage umzäunt Ständig schwingt eine latente Bedrohung mit die ein undefinierbares Unbehagen auslöst Bäckstage Lerman leistet eine grossartige Arbeit um zu zeigen wie ein Junge plötzlich entwurzelt ist und gezwungen in einer fremden sich ständig verändernden Umgebung zu leben Michał Oleszczyk A la fois réfugiés et fugitifs l enfant et sa mère sont accompagnés par la caméra avec une proximité rare dans un mouvement fluide et pourtant très observateur L intensité de leur présence fait sommation à la nôtre ils sont là nous aussi Olivier Séguret Libération Refugiado s avère un des films les plus efficaces sur le fléau des violences conjugales sans avoir eu à montrer un seul acte de violence Zéro de conduite refugiado 00 jpg 3840 x 2160 refugiado 01 jpg 3996 x 2100 refugiado 02 jpg 3842 x 2019 refugiado 03 jpg 3640 x 1913 refugiado 04 jpg 3996 x 2100 refugiado 05 jpg 3996 x 2100 refugiado 06 jpg 3596 x 1890 refugiado 00 jpg 3840 x 2160 refugiado 01 jpg 3996 x 2100 refugiado 02 jpg 3842 x 2019 refugiado 03 jpg 3640 x 1913 refugiado 04 jpg 3996 x 2100 refugiado 05 jpg 3996 x 2100 refugiado 06 jpg 3596 x 1890 Materialien Dossier Medien 121 kB Dossier presse 276 kB Flyer 4368 kB Inserat color 1082 kB Inserat color klein 767 kB Inserat sw 671 kB Werberatschlag 72 kB Credits Originaltitel Refugiado Deutscher Titel Refugiado Französischer Titel Refugiado Andere Titel Refugiado RegisseurIn Diego Lerman Land Argentinien Kinoformate Blu ray DCP Drehbuch Diego Lerman María Meira Montage Alejandro Brodersohn Diego Lerman Musik José Villalobos Kamera Wojtek Staron Ton Leandro de Loredo Ausstattung Micaela Saiegh Sabrina Campos Kostüme Sandra Fink Produktion Campo Cine S R L Länge 93 Min Sprache spanisch d f SchauspielerInnen Julieta Díaz Mutter mère Sebastián Molinaro Sohn fils Maria Lubos Die Grossmutter la grand mère Valentina García Guerrero Die Mädchen la fille Auszeichnungen UNESCO Preis

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Refugiado (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Rusalka - Mermaid (Anna Melikian) – trigon-film
    Märchen erzählt mit viel Menschenliebe sehr zeitgenössisch und realistisch 3sat Eine packende ungewöhnliche Geschichte die magisch märchenhafte Elemente und knallharten Realismus zu einer beatigen Tragikomödie verbindet NZZ Rusalka ist ein fantasievolles modernes Märchen über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerden Der Bund Bern Anna Melikian inszeniert ihr verzweifeltes Liebesmärchen mit viel Gespür für Rhythmus Zusammenspiel von Bild und Musik und lakonischem Bildwitz Programmzeitung Basel Alfred Schlienger Ein wahrhafter Phantasiereigen wie er schon lange nicht mehr gesehen wurde ensuite Lukas Vogelsang Ein modernes überraschendes Grossstadtmärchen voller Bildwitz ART TV Eine kleine Kinoperle über ein halbes Märchen zwischen farbenfroher Fantasie und betongrauem Alltag WOZ Rusalka n a volé ni son Prix de la critique internationale à Berlin ni celui de la meilleure réalisatrice à Sundance Anna Melikian trouve en effet des solutions constamment inventives pour actualiser le mythe de la petite sirène dans la Russie moderne actuelle Le Temps Plein de belles idées poétiques et originales RSR Espace 2 Un coup de projecteur intéressant mélancolique et amer sur une partie de la Russie d aujourd hui Ciné Feuilles Selten ist der schmerzvolle Prozess des Erwachsenwerdens so liebevoll augenzwinkernd und realistisch erzählt worden Coopzeitung Anina Rether Unglaublich poetisch verspielt das alles bringt der russische Film RUSALKA in unsere korrekte Kinolandschaft Was uns die russische Drehbuchautorin Anna Melikian vorsetzt hat das Zeug die unvergessliche Amélie eben doch ein wenig vergessen zu lassen Spuren Claude Jaermann Voller mitreissendem Bildwitz mit deftigen bis zotigen Pointen einem fetzigen Soundtrack und immer neuen Überraschungen krusenstern Voller Bildwitz und kleiner Überraschungen Vanityfair In zahlreichen Details und kleinen visuellen Witzen beobachtet Rusalka die Seltsamkeiten die das Grossstadt Leben und die Adoleszenz bereithalten Etwa die Tendenz in seiner eigenen Gedankenwelt zu versinken die einen doch nicht vor der Sehnsucht nach jemand anderem bewahrt Und Masha Shalaeva halb Elfe halb trotziger Teenager schaut man gerne zu wie sie sich aus ihrem Kokon freizustrampeln versucht egal wie viele Haken der Plot schlägt Züritipp Alisa schleudert dem grauen Moskau die ganze Farbenpracht und Geräuschepalette ihrer Meerestraumwelt entgegen Sarah Sander Kinotexte Der sehr schöne Film spielt mit den Märchenmotiven einer humoristisch romantischen Literatur Mond und Meerjungfrau magische Wunscherfüllungsfähigkeiten das Ganze in der Bonbonfarbpalette altmodischer Kinderbücher Junge Welt Berlin Mein persönlicher Festival Favorit Anna Melikians Film ist ein charmantes modernes Märchen in dem sich alte Mythen und jugendliche Imagination zu einer surrealen Grossstadtromanze verbinden AZ Eine vor skurrilen Einfällen strotzende Coming of Age Geschichte Züritipp In Russland sind Märchen immer wichtig weil die Russen in ihrer Natur etwas Romantisches und Kindisches haben Ich glaube Märchen werden bei uns immer populär sein Und warum die Märchen im Kino wichtig sind Die Leute bei uns haben mittlerweile die Filme satt wo nur gekämpft und geschossen wird Sie wollen viel mehr einfa che menschliche Geschichten Sie wollen weinen Liebesfilme anschauen zum Beispiel Anna Melikian Rusalka 0 jpg 6300 x 3300 Rusalka 1 jpg 6300 x 3300 Rusalka 4 jpg 6300 x 3300 Rusalka 5 jpg 3504 x 2336 rusalka 6 jpg 6300 x 3300 Rusalka 0 jpg 6300 x 3300 Rusalka

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Mermaid (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Russkij kovcheg - Russian Ark (Alexander Sokurow) – trigon-film
    la font tout ici se résume en un seul mot enchantement Le final où l on quitte le musée aux côtés de toutes les âmes qui y étaient retenues prisonnières nous rend à nous mêmes A l être de chair que nous sommes et surtout à notre étourdissement une fois la pesanteur revenue Cette confusion des sens atteste à coup sûr que L Arche russe est un chef d oeuvre Emmanuel Cuénod La Tribune de Genève Dans un dernier souffle la caméra se tourne vers la Néva se rapproche des berges Weiter Très remarqué au Festival de Cannes 2002 pour son exploit inédit L Arche russe confirme l absolue singularité d Alexandre Sokourov cinéaste trop rarement programmé Le titre signifie clairement une Russie d avant le déluge mais l idéologie sans doute passéiste reste heureusement en retrait d une formidable expérience esthétique temporelle et sensorielle Au delà de ce qui apparaît à l écran ce film résolument moderne et contemplatif invite en effet le spectateur à une méditation plus large sur son propre rapport à l art et à l histoire Norbert Creutz Le Temps Le résultat se révèle stupéfiant Mieux contrairement à ce à quoi l on pourrait s attendre il n est jamais ennuyeux L histoire ses va et vient grotesques ou magiques son apparent chaos ses zones d ombre sa grandeur et la petitesse de ceux qui la font tout ici se résume en un seul mot enchantement Le final où l on quitte le musée aux côtés de toutes les âmes qui y étaient retenues prisonnières nous rend à nous mêmes A l être de chair que nous sommes et surtout à notre étourdissement une fois la pesanteur revenue Cette confusion des sens atteste à coup sûr que L Arche russe est un chef d oeuvre Emmanuel Cuénod La Tribune de Genève Dans un dernier souffle la caméra se tourne vers la Néva se rapproche des berges L image devient charbonneuse Des vapeurs blanches montent du fleuve manteaux brumeux sur un océan chaud on dirait des vagues en plastique comme les aimait Fellini on dirait les fumées du Styx la mer allée avec la nuit le passé le présent et le futur mariés Jean Baptiste Morain Les Inrockuptibles Ein ungeheuerliches opulentes filmisches Erlebnis Chicago Times Ein Film wie ein Traum Hearald Tribune Ein Highlight Der Spiegel St Petersburg und die Ermitage Im Jahr 2003 ist St Petersburg 300 Jahre alt Im Herzen dieser atemberaubenden Stadt am Ufer der Neva liegt die Ermitage eine der herrlichsten architektonischen Ensembles der Welt zu dem etwa der Winterpalast gehört Ursprünglich von Peter dem Großen als bescheidener Winterpalast gebaut und von seinen Nachfahren vergrössert wurde das Ermitage Museum von Katharina der Grossen gegründet 1764 kaufte sie 225 Gemälde für ihre private Bildergalerie Ihr erklärtes Ziel war es damals alle anderen europäischen Monarchen mit ihrer Sammlung zu übertreffen 1917 war der Winterpalast der Schauplatz der Oktober Revolution Heute ist die Ermitage eines der grössten und berühmtesten Museen der Welt 1l jpg 1920

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Russian_Ark (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Salt Of This Sea - Milh hadha al-bahr (Annemarie Jacir) – trigon-film
    von Wut Utopie und Ohnmacht genährt Anders gesagt ein authentischer palästinensischer Film von wunderbarer Ehrlichkeit Le Temps Ein mehr als nötiger Film der auf seine Art nach der Dringlichkeit einer Lösung in Israel und Palästina schreit Pariscope Remarqué à Cannes Le Sel de la mer d Annemarie Jacir confirme sa singularité de film malséant animé à parts égales par la colère l utopie et l impuissance Autrement dit un vrai film palestinien d une belle honnêteté Le film apporte la preuve de son honnêteté dans la séquence de Jaffa Découvrant sa maison habitée par une jeune Israélienne qui les accueille avec générosité la colère de Soraya bute sur une autre forme d impuissance celle à être forcément dans le juste Qu exiger dès lors de plus que la reconnaissance d un tort historique Le Temps On ne le devine pas en voyant Le Sel de la mer où elle joue mais Suheir Hammad n est pas actrice Elle est poète elle dit ses textes devant le public et participe à des représentations de slam Elle a grandi dans le quartier new yorkais de Brooklyn et ne parlait qu un arabe rudimentaire quand la Palestinienne Annemarie Jacir qui préparait Le Sel de la mer son premier film lui a demandé d en être l interprète principale Le Monde Five stars Avec des comédiens très impliqués personnellement est tout autant le premier long métrage d une femme de cinéma que le cri de colère intime et politique d une Palestinienne Juliette Bénabent Télérama C est cet attachement à la terre de ses aïeux qu évoque ici Annemarie Jacir en se plaçant toujours du côté de l humain et non de la théorie Ce road movie que Soraya entame avec un Palestinien qui rêve de fuir est un hymne touchant à la liberté à la transgression des lois et à l amour d un pays à re construire Studio Magazine Thierry Cheze Annemarie Jacir échappe pourtant aux pièges de l agit prop grâce à son personnage Soraya est belle émouvante dans sa colère et sa frustration A ce moment l osmose entre réalisatrice personnage et actrice produit ses pleins effets Annemarie Jacir filme Israël avec un mélange d émerveillement et de colère que Suheir Hammad confère à Soraya Le Monde Présenté à Cannes cette année dans la section Un certain regard ce film réalisé par une jeune Palestinienne est un cri de colère Les fouilles la suspicion des autorités les conditions de vie sur les territoires l injustice et l inégalité Anne Marie Jacir filme son pays avec et dans une colère Une rage même qui atteint son paroxysme lors d une magnifique mais éprouvante séquence entre Soraya et une Israélienne qui pourtant l accueille fraternellement dans la maison de ses grands parents mais dans laquelle Soraya ne voit qu une occupante Un film plus que nécessaire qui crie à sa façon l urgence de trouver une solution en Israël en Palestine Pariscope Arno Gaillard En faisant ce film j ai le sentiment de reprendre une partie de mon histoire ce qui m a été enlevé brutalement en 1948 en étant enlevé à mes ancêtres Ce film est ma voix personnelle intime celle de ma famille de mon village de mon peuple C est la voix de tout réfugié qui veut retrouver ses droits Je suis né à Jaffa comme Soraya dans le film NDLR qu on appelait avant 1948 la fiancée de la mer 80 en ont été détruits et le reste est occupé par des Israéliens Aujourd hui je vis à Haïfa Saleh Bakri acteur Le village d Emad Dawayma n existe plus celui que nous avons filmé s appelle Souba il était seulement partiellement démoli Il y a plus de cinq cents villages qui ont été complètement rasés en 1948 1950 Petit à petit je découvrais les restes du village Je crois que j en ai retrouvé une cinquantaine et nous avons décidé de filmer à Suba Mais le choc pour moi est en relation avec un documentaire que j avais tourné dans des camps de réfugiés au Liban Beaucoup des réfugiés étaient d un village du nom de Safouri Ils en parlaient de l importance de la terre alors qu ils vivaient depuis trois quatre générations dans ce camp juste du béton et des murs Annemarie Jacir Je suis née dans un camp en Jordanie il y a trente cinq ans Mes parents avaient été forcés de quitter la Palestine d avant 1948 et y avaient été conduits J étais petite quand nous sommes arrivés à New York mais j ai des souvenirs du camp et de Beyrouth J ai encore de la famille dans les camps en Jordanie Suheir Hammad poète et actrice salt1 jpg 3008 x 2000 salt2 jpg 5856 x 3852 salt3 jpg 1920 x 1080 Salt4 jpg 1978 x 1990 salt5 jpg 1920 x 1080 salt6 jpg 1920 x 1080 salt1 jpg 3008 x 2000 salt2 jpg 5856 x 3852 salt3 jpg 1920 x 1080 Salt4 jpg 1978 x 1990 salt5 jpg 1920 x 1080 salt6 jpg 1920 x 1080 Materialien DP salt of this sea 186 kB Flyer Salt of this sea 1088 kB Ins Salt of This Sea 85x112 cmjk 959 kB Ins Salt of This Sea 85x112 sw 392 kB Ins Salt of This Sea 95x113 cmjk 1005 kB PD Salt of this Sea D 910 kB Credits Originaltitel Salt Of This Sea Milh hadha al bahr Deutscher Titel Salz dieses Meeres Salt of This Sea Französischer Titel Le sel de la mer Andere Titel Il sale del mare RegisseurIn Annemarie Jacir Land Palästina Kinoformate 35mm DVD Drehbuch Annemarie Jacir Montage Michèle Hubinon Musik Kamran Rastegar Kamera Benoit Chamaillard Ton Eric Vaucher Produktion Jacques Bidou Marianne Dumoulin Pierre Alain Meier Annemarie Jacir Danny Glover Joslyn Joseph Länge 110 Min Sprache arabisch d f SchauspielerInnen Suheir Hammad Soraya Saleh Bakri Emad Sylvia Wetz Corinne Shelly Goral Irit Riyad Ideis Marwan Auszeichnungen CANNES OFFICIAL SELECTION Un Certain Regard 2008 FIRST PRIZE BEST FILM Sguardi

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Salt_of_This_Sea (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sanjuro - Tsubaki Sanjûrô (Akira KUROSAWA) – trigon-film
    Spass hat sich der Regisseur mehrfach daraus gemacht seine Samuraifigur nicht ganz den Normen gemäss auftreten zu lassen Der erfahrene Samurai zeigt hier den jungen idealistischen Leuten wie schwierig es ist zwischen Schein und Sein Gut und Böse zu unterscheiden Verkörpert wird die Hauptrolle von Kurosawas Lieblingsschauspieler Tosiro Mifune der einen Müssiggänger spielt und immer erst in dem Augenblick handelt wenn sein ausgesprochen wacher Geist ihn dazu nötigt Was in der Figur Mifunes bereits in früheren Filmen angelegt war das führt Kurosawa hier sorgfältig und voller Ironien auf den Kern Am ebenso gleichgültig rüden wie ins Absurde gezogenen Heldengehabe ergeben sich Kontraste zu einer erstarrten Gesellschaft in der selbst junge Schwertkämpfer nicht mehr wissen an wen sie sich halten sollen Ihnen ist lediglich klar dass Korruption und Clanwirtschaft in ihrem Dorf einen unhaltbaren Zustand angenommen haben Und so finden sich neun Kämpfer am Anfang von Sanjuro zum Widerstand gegen die herrschenden Zustände zusammen Sanjuro ist einer jener Filme die sich selber nicht zu ernst nehmen aber mit grosser Ernsthaftigkeit gedreht wurden Das macht ihn erst recht unterhaltsam Die jungen Samurai die an seinen Fersen kleben und absolut fasziniert sind von der Schnelligkeit des Meisters mag er nicht denn er ist vom Sinn dessen was er zur höchsten Perfektion beherrscht alles andere als überzeugt Versucht mir nicht zu folgen faucht er sie an Das ist nicht nur wörtlich gemeint in bezug auf den Weg der vom Dorf wegführt das darf man auch im übertragenen Sinn sehen Ein Held der andere Waffen als die des Geistes braucht ist keiner Walter Ruggle Samurai Korruption Genre Geschichte Komödie Dorf Weitere Artikel Takao Saito gestorben Der Kameramann von 18 Kurosawa Filmen starb 85 jährig Weiter Credits Originaltitel Sanjuro Tsubaki Sanjûrô Deutscher Titel Sanjuro Französischer Titel Sanjuro Andere Titel Sanjuro RegisseurIn Akira KUROSAWA Land Japan Kinoformate Blu ray DCP Drehbuch Ryûzô Kikushima Hideo Oguni Akira Kurosawa Shûgorô Yamamoto novel Montage Akira Kurosawa Musik Masaru Satô Kamera Fukuzo Koizumi Takao Saitô Ton Wataru Konuma Hisashi Shimonaga Ausstattung Yoshirô Muraki Produktion Ryûzô Kikushima Tomoyuki Tanaka Länge 96 Min Sprache japanisch d SchauspielerInnen Toshirô Mifune Sanjuro Tatsuya Nakadai Hanbei Muroto Keiju Kobayashi The Spy Yûzô Kayama Iori Izaka Reiko Dan Chidori Mutsuta s daughter Pressestimmen Kurosawa war von seinen Produzenten zu diesem Nachfolgefilm zu Yojimbo gedrängt worden und schwang sich bei dieser Gelegenheit zu seinem witzigsten und am wenigsten didaktischen Film auf Er inszenierte die Geschichte ganz auf die Lacher hin indem er die Konventionen der japanischen Action Historienfilme mit grosser Kennerschaft parodierte im atemberaubenden Finale aber schlägt der Ton in grossartige Leidenschaftlichkeit um Tony Rayns Time Out Weiter Kurosawa war von seinen Produzenten zu diesem Nachfolgefilm zu Yojimbo gedrängt worden und schwang sich bei dieser Gelegenheit zu seinem witzigsten und am wenigsten didaktischen Film auf Er inszenierte die Geschichte ganz auf die Lacher hin indem er die Konventionen der japanischen Action Historienfilme mit grosser Kennerschaft parodierte im atemberaubenden Finale aber schlägt der Ton in grossartige Leidenschaftlichkeit um Tony Rayns Time Out sanjuro 00 jpg 470 x 263 sanjuro

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Sanjuro (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Solaris (Andrei Tarkowski) – trigon-film
    der Science fiction inspirierte Handkehrum wird man sogleich feststellen müssen Ausserhalb der Zeit war der Russe eigentlich immer Hier begleitet er den Psychologen Kris Kelvin Donatas Banionis auf Rettungsreise zum Planeten Solaris der im Sternbild des Wassermanns steht und von einem Ozean gallertartiger Substanz bedeckt ist Die Wissenschaftler auf der Forschungsstation sind durch eine eigenartige Lethargie auf sich selber zurückgeworfen denn im Ozean um Solaris materialisieren sich ihre Gedanken In dieser mit einfachsten Mitteln gestalteten Zukunftsgeschichte wird uns deutlich dass wir uns nur von der Vergangenheit befreien können wenn wir sie akzeptieren Tarkowskis Reise hinaus führt hinein wal Science Fiction Literatur Geist Philosophie Weitere Artikel Tarkowski restauriert Endlich in guter Qualität im Original Weiter Credits Originaltitel Solaris Deutscher Titel Solaris Französischer Titel Solaris Andere Titel Solaris Solyaris RegisseurIn Andrei Tarkowski Land Russland Kinoformate Blu ray DCP Drehbuch Friedrich Gorenstein Andrej Tarkowski nach Stanislaw Lem Montage Ljudmila Fejginowa Musik Eduard Artemjew nach Johann Sebastian Bach Kamera Wadim Jussow Länge 167 Min Sprache russisch d SchauspielerInnen Natalja Bondartschuk Harey Donatas Banionis Kris Kelvin Nikolaj Grinko Kelvins Vater Juri Jarwet Snaut Anatoli Solonizyn Sartorius Sos Sarkisjan Gibarjan Wladislaw Dworshezki Berton Pressestimmen Kein Film hat so gut die komplexen Feinheiten moderner Science Fiction eingefangen durch die Vermischung von Zeit und Erinnerung die Darstellung der Unruhe und durch die Betonung von Eleganz und Stil Die blendend fotografierte Raumstation vollgestopft mit barockem widersinnigen Mobiliar ist ein hervorragend gestaltetes Labyrinth nicht artikulierter Panik ein denkwürdiges Symbol des in Unordnung geratenen menschlichen Verstandes Philip Strick Sight Sound Ein Versuch über das Wesen der Gnade und die Illusion der zweiten Chance Und darüber dass man ganz biblisch erst wieder ins Haus des Vaters einkehren kann wenn man erkennt dass man nur dieses eine Sein mit allen seinen Konsequenzen hat der Unendlichkeit Gottes und allen Erlösungsverheissungen zum Trotz Tarkowskis zugänglichstes und populärstes Werk ein Höhepunkt des sowjetischen Genrekinos Rui Hortênsio da Silva e Costa Filmmuseum Wien Weiter Kein Film hat so gut die komplexen Feinheiten moderner Science Fiction eingefangen durch die Vermischung von Zeit und Erinnerung die Darstellung der Unruhe und durch die Betonung von Eleganz und Stil Die blendend fotografierte Raumstation vollgestopft mit barockem widersinnigen Mobiliar ist ein hervorragend gestaltetes Labyrinth nicht artikulierter Panik ein denkwürdiges Symbol des in Unordnung geratenen menschlichen Verstandes Philip Strick Sight Sound Ein Versuch über das Wesen der Gnade und die Illusion der zweiten Chance Und darüber dass man ganz biblisch erst wieder ins Haus des Vaters einkehren kann wenn man erkennt dass man nur dieses eine Sein mit allen seinen Konsequenzen hat der Unendlichkeit Gottes und allen Erlösungsverheissungen zum Trotz Tarkowskis zugänglichstes und populärstes Werk ein Höhepunkt des sowjetischen Genrekinos Rui Hortênsio da Silva e Costa Filmmuseum Wien solaris 00 jpg 1941 x 1836 solaris 01 jpg 1280 x 720 solaris 02 jpg 572 x 331 solaris 03 jpg 3449 x 2495 solaris 00 jpg 1941 x 1836 solaris 01 jpg 1280 x 720 solaris 02 jpg 572 x 331 solaris 03 jpg 3449 x 2495 Weitere Artikel Tarkowski restauriert Endlich in guter

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Solaris (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Star (Anna Melikian) – trigon-film
    die Frage nach dem authentischen Leben im falschen Streben nach äusserlicher Perfektion stellt Medientipp In dieser Welt in der Konsum als höchste Errungenschaft erscheint lässt Regisseurin Anna Melikian Menschlichkeit surreal wirken Etwa wenn Mascha Geld für eine Schönheitsoperation geschenkt erhält und sich so freut dass sie auf der Strasse Bauarbeiter umarmt Wie schon Melikians Tragikomödie Rusalka 2007 fühlt sich Star leicht an Das liegt am feinen Humor aber auch am Einsatz von Knallfarben und formalen Spielereien wie dem Heranzoomen von Details Die Leichtigkeit trügt ebenso wie Maschas Oberflächlichkeit NZZ am Sonntag Flavia Giorgetta Ein Film der lange daherkam wie eine surreale Komödie verwandelt sich in eine atemberaubende Parabel über Kunstkörper und Körperkunst über letzte Begehren und den Traum das Leben in einem Schimmer aus unantastbarer Perfektion zu verlassen Schliesslich ist der Mensch vor allem eine Erscheinung Und wenn schon alles beschissen ist soll wenigstens das Ende gut sein Wörtlicher wurde Happy End nie genommen Watson Star setzt der Oberflächlichkeit einer Konsumgesellschaft zwischenmenschliche Wärme und kulturellen Tiefgang entgegen Filmbulletin In der Tragik steckt bei Melikian eben auch eine Komödie ohne dass die Regisseurin der Sozialkritik humoristischen Zwang antut Mit einem präzisen Blick für Situationskomik und die Absurdität des Alltags bringt Melikian das real existierende Elend ihrer Figuren mit der zauberischen Wirkungsmacht des Zufalls zusammen ohne dass der Film deswegen klebrig oder klischiert wirkt WochenZeitung Anna Melikians Star ist eine Mischung aus Gesellschaftssatire und modernem Märchen Einerseits wird Putins Russland an den Pranger gestellt anderseits flirrt ein leiser Hoffnungsschimmer durch die Strassen von Moskau Radio srf 3 Melikian kritisiert mit Schalk und Sakrasmus die oligarchisch geprägte Gesellschaft Russlands Sie hält dem Land mit kluger Zurückhaltung vor dass es um seiner Lust an Reichtum und Einfluss willen alles aufs Spiel setzt Kultur Moral Umwelt und vor allem die Menschlichkeit Tages Anzeiger Die Geschichte entwickelt einen optimistischen Charme und mitten im hektischen und kühlen Moskau entsteht ein warmer Märchenzauber Radio srf 3 Anna Melikians Film Star zeichnet ein krasses Bild des heutigen Russland zwischen Luxusprostitution Kunstwollen und Oberflächenglamour und ist doch nur auf den ersten Blick grell und plakativ Insbesondere der spindeldürren charismatischen Tina Dalakischwili als Mascha gelingt es mühelos in der medialen Plasticwelt ein eigenwilliges lebensprühendes Menschenkind zu zeichnen Sie ist ein Star Neue Zürcher Zeitung Die Geschichte überrascht unablässig mit neuen Wendungen und erinnert daran dass der Schein oft trügt Cinéfeuilles Ausgelassenheit und Melancholie Melodram und Burleske mischen sich zu einer unwiderstehlichen Melange Movie News Heitere Gesellschaft für Almodovars High Heels und Kika Vechernyaya Moskva Melikian hat ein im alltäglichen Dekor spielendes märchenhaftes Werk mit ironischem Zwinkern gedreht Kulturmagazin Luzern Der Film erzählt in alltäglichen und schrillen Bildern von einer Generation im heutigen Materialismus Kulturtipp Star ist das Porträt einer verlorenen Generation junger Menschen die am Materialismus verzweifeln Tipp Berlin Star ist ein beru hrender Film über das Zwischenmenschliche und eine kritische Auseinandersetzung mit heutigen Schönheitsidealen Berliner Filmfestivals Anna Melikian the world s top 10 most promising film directors Variety star 00 jpg 2048 x 1107 star 01 jpg 2048 x 1107

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Star (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Suite Habana (Fernando Pérez) – trigon-film
    knappes Dutzend Menschen auf dem Gang durch ihren Alltag inszeniert sie über eine atemberaubende Montage und lässt sie am Abend die überraschendsten Wandlungen vollziehen Nach der Arbeit kommt der ganz besondere Rhythmus tauchen die Figuren ein ins Nachtleben wo sie erst richtig aufblühen Der Film spricht uns an in reinster Filmsprache Pérez komponiert aus Beobachtungen Klängen Musik Gesichtern Geräuschen Gesten Rhythmen seine visuelle Suite und ein Stück Kino wie man es noch selten gesehen hat Dabei folgt seine Montage den Tageszeiten setzt ebenso amüsante wie sinnliche nachdenklich stimmende wie beschauliche Akzente SUITE HABANA wurde im Sommer 2004 in seiner Heimat selber als bester kubanischer Film überhaupt stürmisch gefeiert Er hat als Eröffnungsfilm am Festival von San Sebastian das Publikum begeistert und wurde soeben für die Karibikinsel ins Rennen um die Oscars geschickt Eine Liebeserklärung an die kleinen Dinge im Leben und an die Menschlichkeit Ein wunderbares Kinoerlebnis Armut Krankheit Musik Theater Arbeit Beziehung Stadt Rhythmus Leben Traum Behinderung Dokumentarfilm Credits Originaltitel Suite Habana Deutscher Titel Havanna Suite Französischer Titel Suite Habana Andere Titel Suite Habana RegisseurIn Fernando Pérez Land Kuba Kinoformate 35mm DVD Drehbuch Fernando Pérez Montage Julia Yip Musik Edesio Alejandro Ernesto Cisneros Kamera Raúl Perez Ureta Ton Jorge Luis Chijona Länge 86 Min Sprache spanisch d f SchauspielerInnen Auszeichnungen Kubas Oscar Nomination 2004 Filmfestival Havanna 2003 bester lateinamerikanischer Film 2003 Bester Regisseur beste Musik bester Ton Preis der internationalen Filmkritik Preis der kubanischen Filmkritik Martin Luther King Memorial Prize Materialien dossier de presse fr 103 kB epreuve couleur fr 1653 kB epreuve nb fr 565 kB inserat farbig de 1653 kB inserat sw de 565 kB mediendossier de 106 kB Pressestimmen Fernando Pérez entonne une Suite Habana pour déclarer sa flamme à la ville des villes Magnifique Le Courrier Genève MÚSICAS INTERPRETADAS Mariposas Intérprete y Autor Silvio Rodríguez Quiéreme Mucho Intérprete Omara Portuondo Autor Gonzalo Roig La Tarde Intérprete Esther Borja María Remolá Ramón Calzadilla Ya no Hace Falta Intérprete Bamboleo Autor Lázaro Valdés Pas de Six de El Lago de los Cisnes Intérprete Orquesta ICAIC Ay Coño Intérprete Orquesta Mágica de La Habana Autores Edesio Alejandro y Gerardo García Prisionera Intérprete Dayani Autor Edesio Alejandro Dayani Mateus Eddy Cardoza Tú eres mi Amor Intérprete Edesio Alejandro y Gerardo García Weiter Fernando Pérez entonne une Suite Habana pour déclarer sa flamme à la ville des villes Magnifique Le Courrier Genève MÚSICAS INTERPRETADAS Mariposas Intérprete y Autor Silvio Rodríguez Quiéreme Mucho Intérprete Omara Portuondo Autor Gonzalo Roig La Tarde Intérprete Esther Borja María Remolá Ramón Calzadilla Ya no Hace Falta Intérprete Bamboleo Autor Lázaro Valdés Pas de Six de El Lago de los Cisnes Intérprete Orquesta ICAIC Ay Coño Intérprete Orquesta Mágica de La Habana Autores Edesio Alejandro y Gerardo García Prisionera Intérprete Dayani Autor Edesio Alejandro Dayani Mateus Eddy Cardoza Tú eres mi Amor Intérprete Edesio Alejandro y Gerardo García 1l jpg 3568 x 2152 2l jpg 1626 x 1264 3l jpg 1776 x 1170 4l jpg 3564 x 2160 5l jpg 1768 x 1176 6l jpg 3564

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Suite_Habana (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •