archive-org.com » ORG » T » TRIGON-FILM.ORG

Total: 1374

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • La Yuma (Florence Jaugey) – trigon-film
    Alma Blanco als Yuma und einer dynamischen Filmmusik präsentiert der erste Spielfilm aus Nicaragua seit zwanzig Jahren ein beeindruckendes Porträt einer starken Frau Corinne Siegrist Filmpodiumszeitung Der Film preist keine Errungenschaften der Revolution und wartet nicht mit Action auf Doch liefert er einen ungeschönten Einblick in den Alltag kleiner Leute eines fremdvertrauten Landes und das ist in unserer Medienwelt voller polierter Studio Produktionen eine Seltenheit kultiversum de Die junge Tänzerin Alma Blanco die die Hauptrolle grandios kämpferisch spielt und eine echte Entdeckung darstellt Students Florence Jaugey gelingt in ihrem Debüt das eindrucksvolle Porträt einer jungen Frau die sich nicht in ihr Schicksal fügt Die Zeit La Yuma blickt ohne lyrischen Filter in einen Kessel aus Hass und Verbrechen den die Jugend zum Kochen bringt weil sie nicht weggehen kann Frankfurter Allgemeine Zeitung Florence Jaugey verknüpft in ihrem ersten Spielfilm der mehrfach aus gezeichnet wurde gekonnt Szenen die aus dem Leben in einem der ärmsten Ländern Lateinamerikas gegriffen sind mit der fiktiven Geschichte um eine junge Frau mit geballter Lebenskraft die sich ihren Platz in der Gesellschaft erkämpft Filme für eine Welt Ein Blick von unbestreitbarer Echtheit sozial intensiv getragen durch eine fiebrige Inszenierung die wie das Echo ihrer aufgewühlten Heldin wirkt TéléCinéObs Florence Jaugey ist es gelungen eine kämpferische temperamentvolle und etwas forsche Protagonistin zu schaffen Die Figur ist zwar rein fiktiv dennoch gibt es Bezugspunkte zu den Erfahrungen der Regisseurin und Drehbuchautorin Sie hat tatsächlich ein Freundschafts Baseballspiel zwischen der Polizei und Strassengangs miterlebt und kennt auch ein boxendes Mädchen namens Yuma dieses spendete den nicht allzu gängigen Vornamen welcher aus einer brasilianischen Telenovela stammt wie auch die Idee zur Tätigkeit der Filmheldin jedoch nicht den Charakter der jungen Frau Jaugey hatte sich zum Ziel gesetzt einen Film zu schaffen welcher sowohl ein junges nicaragua nisches wie auch ein internationales Publikum ansprechen sollte Michel Schultheiss gezetera Ein starker Auftritt Alma Blanco gibt eine Nachwuchsboxerin aus Nicaragua die sich durch widrige Verhältnise schlägt Kathrin Halter Berner Zeitung Erzählung und Musik schlagen im Rhythmus der temperamentvollen jungen Frau die sich von nichts und niemandem von ihrem Weg abbringen lässt auch dann nicht als sie von ihrem Umfeld von ihrer Herkunft ausgebremst wird Humorvolle Tupfer setzt Jaugey immer wieder mit den schillernden Figuren die sie um die Protagonistin versammelt Das hoffnungsvolle Ende mündet in einer herrlichen Zirkusszene die zum Träumen einlädt Näher beim Neo realismus als bei Rocky ist La Yuma in einem Land mit turbulenter Geschichte verankert das man kaum mehr wahrnimmt nachdem es aus den Schlagzeilen verschwunden ist Es ist dies der erste Spielfilm der seit zwanzig Jahren in Nicaragua entstehen konnte und die Realisierung des Projekts hat sich über zehn Jahre hingezogen Den Kampfeswillen hat die Regisseurin also mit ihrer Hauptfigur gemein und man spürt dass es ihr ein Anliegen ist einem Land ohne eigene Bilder ohne eigentliche Filmindustrie ein visuelles Gesicht zu geben Traumstern Mit La Yuma kommt zum ersten Mal seit zwanzig Jahren ein Film aus Nicaragua ins Kino Florence Jaugey verknüpft in ihrem erfrischenden Spielfilmdebüt gekonnt Szenen die aus dem Leben in einem der ärmsten Ländern Lateinamerikas gegriffen sind und gibt uns ein eindrückliches Porträt einer jungen Frau die weiss was sie will raus aus der Armut Ungerechtigkeit und Fremdbestimmung Sissboxing Ein optimistischer Film WochenZeitung Un regard d une indéniable authenticité Une intensité sociale relayée par une mise en scène nerveuse et revêche en écho à la fougue rageuse de son héroïne TéléCinéObs L histoire de Yuma est une tranche de vie profondément ancrée dans le Nicaragua d aujourd hui Celui dont on ne connaît pas le visage car passées les guerres les catastrophes climatiques et les révolutions on a tendance à oublier que des milliers de personnes continuent à vivre dans ce pays La force la détermination et l astuce du personnage principal reflètent l attitude d une population face à l adversité et aux inégalités La Yuma est un film où les genres se mêlent parce que la vie est ainsi faite de coups bas et de coups de cœurs de rires et de drames On est dans l action plus que de réflexion La nécessité pousse à l inventivité et chaque jour est un défi quand on a rien au départ Ce film aussi est un défi C est le premier long métrage produit au Nicaragua depuis 20 ans Il a été tourné dans l urgence et la précarité et a vu le jour grâce l enthousiasme d une équipe motivée par l idée de laisser un précédent dans une cinématographie en devenir et de donner un visage a une réalité méconnue du public qu il soit national ou étranger Florence Jaugey Layuma 01 jpg 1920 x 1080 Layuma 02 jpg 1920 x 1080 Layuma 03 jpg 1920 x 1080 Layuma 04 jpg 1920 x 1080 Layuma 05 jpg 1920 x 1080 Layuma 06 jpg 1920 x 1080 Layuma 01 jpg 1920 x 1080 Layuma 02 jpg 1920 x 1080 Layuma 03 jpg 1920 x 1080 Layuma 04 jpg 1920 x 1080 Layuma 05 jpg 1920 x 1080 Layuma 06 jpg 1920 x 1080 Materialien DP La Yuma F 6052 kB Flyer La Yuma 789 kB MD La Yuma D 463 kB Credits Originaltitel La Yuma Deutscher Titel La Yuma Die Rebellin Der eigene Weg Französischer Titel La Yuma Andere Titel La yuma RegisseurIn Florence Jaugey Land Nicaragua Kinoformate 35mm DVD Blu ray Drehbuch Florence Jaugey Montage Mario Sandoval Musik Rodrigo Barberá Kamera Frank Pineda Ton Arsenio Cadena Julio Molina Produktion Camila Films Ivania Films Wanda Visión Araprod Länge 87 Min Sprache spanisch d f SchauspielerInnen Alma Blanco Yuma Rigoberto Mayorga Culebra Gabriel Benavides Ernesto Juan Carlos García La Cubana Eliézer Traña Yader María Esther López Scarlett Guillermo Polvorita Martinez Polvorita Salvador Espinoza Alfonso Auszeichnungen Mention du Jury Opera Prima Festival International del Nuevo Cine latinoamerican La Havane Cuba 2009 Meilleure Actrice Festival de Cartagena Colombie 2010 Meilleur Acteur secondaire Festival de Cartagena Colombie 2010 Prix de L office Catholique pour L Amérique Latine et les Caraïbes Festival de Cartagena Colombie 2010 Meilleure

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Yuma (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Urga (Nikita Michalkow) – trigon-film
    mit seinen Filmen Film Urga Nikita Michalkow Mongolei 1991 Download JPEG 120 x 160 DVD bestellen Im Shop DVD Urga CHF 23 00 EUR 21 00 Jetzt kaufen Download JPEG 120 x 160 Shop DVD Urga CHF 23 00 EUR 21 00 Jetzt kaufen Film Urga Nikita Michalkow Mongolei 1991 Nikita Michalkow auch Michalkov führt in seinem in Venedig preisgekrönten Spielfilm Urga einen russischen Lastwagenfahrer und eine mongolische Familie zusammen und stimmt mit ihnen das Lied von Liebe und Natur an Urga was wie ein Urstöhn aus der Inneren Mongolei anmutet ist nichts anderes als das Wort für eine lange Stange an deren Ende eine Schlinge angebracht ist Mit ihr fangen mongolische Viehzüchter ihre Tiere in der Steppe ein Urga ist für sie sagt Nikita Michalkow auch das Symbol von Liebe Kraft und Einsamkeit Im letzten Bild seines Filmes ist die Urga die eben noch im Boden der Steppe steckte einem Kaminschlot hinter der Krete gewichen während sich durch das Feld im Vordergrund eine Fahrspur zieht Die Zeit ist fortgeschritten und mit ihr auch die Entwicklung Sie hat vor der kaum berührten mongolischen Steppe nicht haltgemacht oder wird vor ihr nicht haltmachen denn das letzte Bild stammt aus einer unbestimmten aber nicht allzu fernen Zukunft Walter Ruggle Nomaden Landschaft Bauern Kinder Credits Originaltitel Urga Deutscher Titel Urga Französischer Titel Urga Andere Titel Urga RegisseurIn Nikita Michalkow Land Mongolei Kinoformate 35mm DVD Drehbuch Nikita Michalkow Rustam Ibraguimbekow Montage Joëlle Hache Musik Eduard Artemiew Kamera Vilen Kalyuta Ton André Rigaut Jean Goudier Jean Umansky Ausstattung Aleksey Levchenko Kostüme Irina Ginno Produktion Camera One Hachette Premiere UGC Images Studio Trits Länge 119 Min Sprache russisch mongolisch d f SchauspielerInnen Wurinile Bouin Larissa Kusnezowa Marina Bayaertu Gombo Badema Pagma Vladimir Gostyukhin Sergei Jon Bochinski Stanislas Yongyan Bao Bourma Biao Wang Van Biao Nikolai Voshchilin

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Urga (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Class Enemy - Razredni Sovraznik (Rok Biček) – trigon-film
    Seite zu ziehen Medientipp Andrea Lüthi Class Enemy ist ein offenes Lehrstück und es hat die Stärken seiner Gattung das rhetorisch zugeschliffene Argument den skeptischen Zwischenton am richtigen Platz Tages Anzeiger Christoph Schneider Class Enemy eignet sich fernab von steifer Didaktik hervorragend als Diskussionsanstoss in realen Schulzimmern Und auch als potente Illustration wie fahrlässig es wäre frustrierten Schülern die Möglichkeit zu geben ihre Lehrer zu denunzieren Aargauer Zeitung Lory Roebuck Wähnt man sich bei dem fulminanten Erstling des 1985 geborenen Slowenen Rok Bicek zunächst in einem Schülerrevoltenfilm in der Tradition von Jean Vigos Zéro de conduite oder Lindsay Andersons If so wird man im Verlauf von fast zwei dichten Filmstunden eines Besseren belehrt Denn Class Enemy wird zum beklemmenden Kammerspiel das sich als dialogischer Marathonlauf und als hinterhältiges dialektisches Kabinettstückchen über fatale Mechanismen in einem sozialen Mikrokosmos erweist und das am Ende dem Zuschauer vorsätzlich jegliche Gewissheit und bequeme moralische Zuschreibung vorenthält Neue Zürcher Zeitung Geri Krebs Gibt es einen Weg zwischen Kuschelpädagogik und autoritärem Stil Razredni sovraznik Class Enemy führt uns auf eine bis zum Ende spannende Slalomfahrt zwischen beiden Extremen Dicht und intensiv wird der Mikrokosmos einer Klassengemeinschaft portraitiert wobei die Kamera bedrückender Weise die Schule niemals verlässt Das herausragende Drehbuch und die beeindruckenden Schauspieler vermitteln jedem Zuschauer glaubhaft die persönlichkeitsbildende Wirkung von Schule ohne in Klischees abzudriften Filmfestival Mannheim Kinojury Unter den Filmen die in den letzten Jahren im ehemaligen Jugoslawien entstanden ist dies einer der reflektiertesten genauesten und den Verhältnissen am nächsten kommenden Viennale Ein grosser Debütfilm der Regisseur Rok Biček bestimmt zu den ganz Grossen hieven wird News Die Überraschung des Festivals Venedig Eine Geschichte über die Unruhen der Adoleszenz ein Film u ber den Zweifel und die Gefahr von Vorurteilen der sich in manchen Punkten mit dem besten Kino von Haneke trifft La Repubblica Der slowenische Film nimmt einen dank einer intelligenten Dramaturgie und dem bekannten Schulumfeld von der ersten Minute an gefangen und dieser Zustand lässt zwei Stunden lang nicht nach Outnow Spannung aushalten können Beziehungen pflegen Ziele setzen und Vertrauen haben der Film thematisiert die vier grossen Aufgaben einer Lehrperson Schulinfo Zug Der Film liefert eine Menge an Gesprächsstoff und Denkanstössen vorausgesetzt man ist bereit die Themen nicht aus der Distanz zu analysieren sondern sie an sich heranzulassen Magazin Ethos Der Mikrokosmos Schule als Ort der Beziehungen und der Spannung zwischen Persönlichem und Öffentlichem Individuum und Gesellschaft Magazin Ethos Die beachtenswerte Leistung des jungen Filmemachers Rok Bicek besteht darin aus diesem didaktischen Stoff ein dramatisches Porträt der slowenischen Gesellschaft zu stricken Class Enemy erhält seine Spannung vor allem aus seiner klugen Dramaturgie und den pointierten Dialogen von denen so einige unbarmherzig ins Herz stechen Cineman classenemy 00 jpg 9600 x 4020 Classenemy 01 jpg 9600 x 4020 Classenemy 02 jpg 9600 x 4020 classenemy 03 jpg 9600 x 4020 Classenemy 04 jpg 9600 x 4020 classenemy 00 jpg 9600 x 4020 Classenemy 01 jpg 9600 x 4020 Classenemy 02 jpg 9600 x 4020 classenemy 03 jpg 9600 x 4020 Classenemy 04 jpg

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Class_Enemy (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Teza (Haile Gerima) – trigon-film
    geschundenes und zerrissenes Land der bestens unterhält und berührt ohne zu bedrücken art tv ch Der Film gibt uns das Gefühl selbst am Lagerfeuer zu sitzen und einem alten Mann zuzuhören der uns gemächlich seine aufwühlende Lebensgeschichte erzählt Selten habe ich am Ende eines Films einen derart lauten und bestimmten Applaus gehört Out now Temporeich erzählt und mit unzähligen Zeitsprüngen Rückblenden sowie häufigem Wechsel zwischen Fantasie und Realität Europa und Afrika fordert Teza den ZuschauerInnen einiges ab doch wer sich einlässt auf diese Höllenfahrt erlebt ein afrikanisches Drama das am Ende sogar etwas Hoffnung aufscheinen lässt und das man in dieser Art noch kaum je im Kino gesehen hat Filmportal Teza besticht durch seine ästhetische Grosszügigkeit und die Präzision mit der Gerima das Dorf bis ins kleinste Detail gestaltet hat Eine dichte und hoch differenzierte Tonspur verweist auf die reiche orale Tradition Sprechchöre von Kindern raue und poetisch klingende Stimmen von Frauen sowie ritueller Männergesang vermischen sich mit den intensiven Geräuschen der afrikanischen Landschaft und wechseln sich mit dem Klang von modernen und traditionellen Einzelinstrumenten ab Die WochenZeitung Mit scharfem Blick für die bitteren Ironien der Geschichte zeichnet Gerima in seiner epischen Erzählung die Fieberkurve seiner Heimat nach Florian Keller Tages Anzeiger Dieses inhaltlich wie stilistisch herausragende Epos baut vor allem durch seine Rückblenden eine grosse Spannung auf Die Idylle zwischen Hügeln und See bildet einen starken Kontrast zu den individuellen und sozialen Tragödien die die Familien und Dorfstrukturen sprengen Selbst Anberbers Todeskampf schildert Regisseur Haile Gerima ohne jede Melodramatik Genauso stilsicher setzt er seinem Epos ein überzeugendes humanistisches Ende Frank Wittman Le monde diplomatique Im Grunde macht der Held in Haile GerimasTeza genau dieselben Erfahrungen mit aufgezwungenen Lebensentwürfen damit dass es keinen Ort mehr auf der Welt gibt an den er wirklich gehört Er ist zum Medizinstudium nach Deutschland gegangen und hat sich dort linken Intellektuellen angeschlossen er will Revolution und Heilung nach Äthiopien bringen aber als er nach Haile Selassis Sturz zurückkehrt wird das Land vom nach oben gespülten denunziatorischen Mob terrorisiert in Leipzig wird er überfallen in seinem Heimatdorf ist er ein fremder westlicher Intellektueller Was ihn nach Äthiopien zurückgeführt hat erfahren wir in Alptraumsequenzen und Rückblenden die schliesslich den ganzen Film übernehmen Teza ist liebevoller und virtuoser geschnitten als sonst etwas im Wettbewerb Süddeutsche Zeitung So wie das Schicksal vieler aufstrebender afrikanischer Staaten von der gleichzeitig herrschenden Gewalt ausgebremst wird so tun sich auch die Regisseure aus Afrika schwer denn es mangelt ihnen nicht etwa an Anerkennung sondern an den nötigen Mitteln So präsentiert sich Haile Gerima dem allgemeine Wertschätzung sicher ist und der dennoch nur alle zehn Jahre einen neuen Film drehen kann nun endlich mitTeza einem Filmepos das mit dem Budget eines Kurzfilmes von Abderrahmane Sissako gedreht wurde Es geht um dreissig Jahre äthiopischer Geschichte in denen auf Imperialismus Marxismus folgt und der Wahnsinn der Menschen derselbe bleibt ARTE Magisches und aktuelles Werk über Äthiopien Morgentau ist der Film der Stunde Während arabische Revolutionen und damit verbundene politische Konflikte derzeit die Welt bewegen kommt mit dem Film von Haile Gerima ein Drama in die Kinos das die Komplexität und Ambivalenz von Reform und Widerstand bemerkenswert thematisiert herausragende Bildästhetik AZ Deutschland Ein herausragender Film Immer noch führt das afrikanische Kino ein Nischendasein Dabei kann es wie dieser Film des äthiopischen Regisseurs Haile Gerima eindrucksvoll beweist zumindest in seinen besten Momenten mit dem Rest der Filmlandschaft mithalten Morgentau ist ein großes Epos über die letzten 30 Jahre äthiopischer Geschichte und Unwägbarkeiten des Kampfes um persönliche und gesellschaftliche Freiheit Programmkino Deutschland Traumhaft 15 Jahre nach seinem letzten Spielfilm meldet sich Haile Gerima mit einem zwei Jahrzehnte umspannenden Epos zurück Vor dem Hintergrund jüngerer äthiopischer Geschichte sucht ein Mediziner nach politischer und persönlicher Erfüllung Critic Ein Film von halluzinatorischer Intensität Das Interview in der taz Ein Gespräch mit dem äthiopischen Regisseur und Film Professor Haile Gerima über Sozialismus Heimat und seinen neuen Film Morgentau TagesZeitung TaZ Bedeutendste afro amerikanische Filmemacher Afrika als traumatisierter Kontinent ist ein Klischee das sich im Bilderfundus der westlichen Medien eingenistet hat Mit jedem Bürgerkrieg und jeder Hungersnot wird es neu bedient Die Ursprünge des Traumas die spezifische Geschichte in diesem scheinbaren Kontinuum aus Leid und Ausbeutung geraten allenthalben in Vergessenheit Die Elendsbilder Magnum geadelt und journalistisch hochdekoriert haben uns von den Mühen des Sich Erinnerns entbunden Selbstevident und bar jedes historischen Bezugs legen sie Zeugnis ab von der Ohnmacht der westlichen Gesellschaften Die Zeit Teza 0 jpg 2362 x 1201 Teza 1 jpg 3543 x 1801 Teza 2 jpg 3543 x 1801 Teza 3 jpg 2362 x 1419 Teza 4 jpg 7087 x 3602 Teza 5 jpg 3543 x 1801 Teza 6 jpg 4177 x 2933 Teza 7 jpg 7087 x 3602 Teza 8 jpg 3543 x 1801 Teza 0 jpg 2362 x 1201 Teza 1 jpg 3543 x 1801 Teza 2 jpg 3543 x 1801 Teza 3 jpg 2362 x 1419 Teza 4 jpg 7087 x 3602 Teza 5 jpg 3543 x 1801 Teza 6 jpg 4177 x 2933 Teza 7 jpg 7087 x 3602 Teza 8 jpg 3543 x 1801 Materialien DP TEZA F 433 kB PD Teza Deutsch 1210 kB teza 85x112 cmyk 856 kB teza 85x112 sw 502 kB teza 95x113 cmyk 945 kB Credits Originaltitel Teza Deutscher Titel Teza Morgentau Französischer Titel Teza Andere Titel Teza RegisseurIn Haile Gerima Land Äthiopien Kinoformate 35mm DVD Drehbuch Haile Gerima Montage Haile Gerima Loren Hankin Musik Vijay Iyer Jorga Mesfin Kamera Mario Masini Ton Umbe Adan Stephan Konken Ausstattung Patrick Dechesne Alain Pascal Housiaux Seyum Ayana art di Kostüme Wassene Hailu Klotz Produktion Negod gwad Production Pandora Film Produktion Länge 139 Min Sprache amharisch deutsch englisch d f SchauspielerInnen Aaron Arefe Abeye Tedla Takelech Beyene Teje Tesfahun Nebiyu Baye Mengistu Zelalem Wuhib Bayu Zenahbezu Tsega Asrate Abrham Araba Evelyn Johnston Arthur Veronika Avraham Auszeichnungen Mostra del Cinema Venezia Spezialpreis der Jury Osella für das beste Drehbuch Preis Cinema for UNICEF Signis Award Carthage Tunesia 2008 Golden Tanit Best Film Award Best Script Best Music Best Cinematography Best Support Actor Abeye Tedla

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Teza (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • La mirada invisible (Diego Lerman) – trigon-film
    2 Raphaële Bouchet Eine der stärksten Metaphern zur Diktatur die wir bis heute gesehen haben Norbert Creutz Le Temps Regisseur Lerman setzt die unterdrückten Triebe als Metapher für die Unnatürlichkeit des faschistischen Zucht und Ordnung Gehabes ein Er zeigt dies in langen Einstellungen die an das politische Autorenkino der siebziger Jahre erinnern In diesem eindrücklichen hervorragend gespielten Film entspricht die cineastische Form auf perfekte Weise dem Inhalt NZZ am Sonntag Christian Jungen Film politique à taille humaine et fable morale sur les mécanismes psychologiques d une dictature La mirada invisible par le jeu subtil et profond de ses acteurs et le soin apporté àa sa mise en scène réussit à capter ce moment fragile et mystérieux du changement de la fin d un règne Le Courrier Julieta Zylberberg spielt die junge Marita mit spröder verhärmter Schönheit Sonntagszeitung A travers le regard de son personnage qui croit complètement au système Diego Lerman donne d autant plus de force à sa métaphore RSR In streng durchkomponierten Bildern und mit sparsamen Dialogen gelingt es Diego Lerman während 90 Minuten eine Atmosphäre von Terror und Einschüchterung erlebbar zu machen Gleichzeitig stellt er die unglaubliche Absurdität faschistischer Ideologien bloss Apéro Konsequenter hätte man Martín Kohans preisgekrönten Roman Sittenlehre nicht in Bilder übersetzen können Berner Zeitung Tina Uhlmann Mit La mirada invisible zeigt Diego Lerman seine wahre Meisterschaft Ein grosser bewegender Film aber nichts für zart besaitete Gemüter WochenZeitung Niklaus Schäfer Lerman hat mit Julieta Zylberberg und Omar Núñez zwei grossartige Schauspielende zur Seite und ein visuelles Bewusstein das den Atem stocken lässt 451 La mirada invisible ist ein ungemein starker Film über den Alltag unter einem Regine das dem Leben keinen Platz einräumt Latino Ein poetischer Film in menschlichen Dimensionen Le Courrier Mit starkem Schauspielensemble spürt La mirada invisible der Lust am Unterdrücken und der unterdrückten Lust nach Packend solange sie brodelt Verstörend wenn sie am falschen Ort ausbricht Stefan Strittmatter Die grosse Kraft dieses Films ist seine universelle Gültigkeit die vollkommen unmodisch daherkommt und uns ständig zwingt uns über unser eigenes verhalten Gedanken zu machen wenn wir in der Situation einer Diktatur wären Raphaële Bouchet Espace 2 La mirada inivisible ist eine visuell höchst eindringliche Parabel auf die Macht und ihre Verinnerlichung Ein Film wie ein Sog ProgrammZeitung Alfred Schlienger Admiré à Cannes La mirada invisible apporte la confirmation espérée du talent de Diego Lerman après son Léopard d argent à Locarno en 2002 pour Tan de repente Une des plus puissantes métaphores de la dictature vues à ce jour Le Temps Norbert Creutz Durch den Blick seiner Hauptfigur die absolut ans System glaubt verschafft Diego Lerman seiner Metapher eine noch viel stärkere Kraft Radio Suisse Romande Ein politischer Film in menschlichen Dimensionen und eine moralische Fabel über die Mechanismen einer Diktatur Le Courrier Dérangeant de bout en bout La mirada invisible déclenche dès ses premiers images un mécanisme de mine antipersonnel qui après une implacable gradation de la tension finit par exploser dans un final exemplaire Thierry Jobin Le Temps Adaption du roman

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/La_mirada_invisible (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Snijeg - Snow (Aida Begic) – trigon-film
    cmyk 718 kB Ins Snow 85x112 sw 472 kB Ins Snow 95x113 cmyk 785 kB PD Snow D 758 kB Pressestimmen Ein Film der uns direkt ins Herz geht sanft und tief hinein Les Fiches du cinéma Un évident talent dont le septième art doit attendre beaucoup Le Matin Dimanche Freddy Buache Aida Begic filme ce huis clos avec poésie et délicatesse Son regard pudique expose la douleur et les non dits au grand jour Subtile et touchant Le Matin Grand Prix de la Semaine de la critique au dernier festival de Cannes Snow observe finement les traumatismes de la guerre Le Matin Bleu Si Snijeg s inscrit dans une réalité âpre le récit fait des incursions dans des territoires plus symboliques indices de la guerre juste passée Les femmes parlent évidemment peu entre elles du mari ou du fils perdus mais elles en rêvent beaucoup Les visages rongés les disputes et les colères soudaines trahissent également angoisse et fébrilité Et puis il y a ce petit garçon devenu mutique à la suite d un traumatisme et dont les cheveux poussent de plusieurs centimètres en l espace de quelques heures Un jour peut être se confiera t il En attendant l échéance à laquelle fait face la communauté est l arrivée de l hiver mettant en évidence la difficulté même à survivre à Slavno Alors quand une sorte de promoteur immobilier débarque Serbe de surcroît et leur propose de racheter le village chacune de ces femmes se trouve confrontée à un choix impossible Matthieu Darras Semaine de la Critique Weiter Ein Film der uns direkt ins Herz geht sanft und tief hinein Les Fiches du cinéma Un évident talent dont le septième art doit attendre beaucoup Le Matin Dimanche Freddy Buache Aida Begic filme ce huis clos avec poésie et délicatesse Son regard pudique expose la douleur et les non dits au grand jour Subtile et touchant Le Matin Grand Prix de la Semaine de la critique au dernier festival de Cannes Snow observe finement les traumatismes de la guerre Le Matin Bleu Si Snijeg s inscrit dans une réalité âpre le récit fait des incursions dans des territoires plus symboliques indices de la guerre juste passée Les femmes parlent évidemment peu entre elles du mari ou du fils perdus mais elles en rêvent beaucoup Les visages rongés les disputes et les colères soudaines trahissent également angoisse et fébrilité Et puis il y a ce petit garçon devenu mutique à la suite d un traumatisme et dont les cheveux poussent de plusieurs centimètres en l espace de quelques heures Un jour peut être se confiera t il En attendant l échéance à laquelle fait face la communauté est l arrivée de l hiver mettant en évidence la difficulté même à survivre à Slavno Alors quand une sorte de promoteur immobilier débarque Serbe de surcroît et leur propose de racheter le village chacune de ces femmes se trouve confrontée à un choix impossible Matthieu Darras Semaine de la Critique Snow 0

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Snow (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • L'intrepido (Gianni Amelio) – trigon-film
    eines Ganzen ist und alles zueinander in Bezug steht Seniorweb Ein Mann zu gut für diese Welt Antonio trägt zweifellos Züge des Narren und des Heiligen wie sie das italienische Kino immer schon bevölkert haben Neue Zürcher Zeitung Ein Charlot gegen die Zyniker La Stampa Regisseur Gianni Amelio Il ladro di bambini hat sich für diesen Film mit dem populären ausserhalb Italiens allerdings kaum bekannten Kabarettisten Antonio Albanese zusammengetan Seine Inter pretation des armen Einspringers ist berührend und Szenen wie jene in der er einen Grammatikfehler im Text einer vom Staat verlangten Eignungsprüfung entdeckt sind in Italien jetzt schon Kult Tages Anzeiger Antonio Albanese in einer Glanzrolle als Leiharbeiter und Lebenskünstler 20 Minuten Man kann seine Parabel als humorvolle Diagnose systematischer Probleme der italienischen Gesellschaft verstehen und sich am uneitel brillanten Spiel seines Hauptdarstellers Antonio Albanese vergnügen Cineman Und über all dem steht Antonio Albaneses virtuos zurückhaltendes Spiel mit dem er Antonio Panes Charakter frei von jeglichen Klischees auf den Punkt bringt Antonio ist ein Chamäleon eine ideale Arbeitsbiene so vielseitig dass er scheinbar kein Profil mehr hat Oder ist er doch nur eine Fiktion Eine Projektion Ein Engel gar Er habe eine Film gestalten wollen der vollkommen ausser jeglicher Mode sei der auf nichts Rücksicht nimmt und sich nirgendwo anlehnt sagt Regisseur Amelio Das ist unerschrocken Das ist wahres Kino Und es ist gelungen Bieler Tagblatt Die Kraft des Filmes liegt in der frischen Vision von Mailand und natürlich in der gelassenen und poetischen Präsenz von Albanese in seiner sanften Stimme der ruhigen Art La repubblica Gianni Amelios erste Komödie Screen International Dem Helden dabei zuzusehen wie er sich durch die verschiedensten Jobs schlägt ist zugleich unterhaltsam wie auch horizonterweiternd Kino Zeit Seine Bescheidenheit die Liebe zur Arbeit die Zärtlichkeit gegenüber seinem Sohn und das arme Mädchen das er kennenlernt sie lassen den alten Charlie Chaplin aufscheinen Hollywood Reporter Porté par l excellent et irrésistible Antonio Albanese L intrepido se déroule dans un Milan futuriste imaginé par le talentueux décorateur Giancarlo Basili Tribune de Genève Pour quiconque a un peu de mémoire et de coeur L intrepido résonne merveilleusement Le Temps L esthétique du film est d une rare beauté offrant un rôle touchant à Antonio Albanese sublimé par la caméra de Gianni Amelio qui signe une histoire poignante Clap Le film de Gianni Amelio regorge de trouvailles filmiques se jouant des angles de perspective Clap Ein lakonischer manchmal melancholischer nie aber verzagter Film über die Unabhängigkeit des Geistes und andere befreiende Bewegungen Aux Arts Amelio zeigt Italien als Land wo die Fassaden wichtiger sind als das was hinter ihnen liegt Variety Dieser Film ist ein Gesang eine Hymne auf die Würde des Menschen jenseits der täglichen Nachrichten und der dunklen Zeiten die wir durchmachen Ich wollte einen Film gestalten der vollkommen ausser jeglicher Mode ist der auf nichts Ru cksicht nimmt und sich nirgendwo anlehnt Gianni Amelio Une fable amusante et émouvante d un homme qui vit le Milan moderne dans tous les sens du terme alors qu

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Intrepido (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Night Train - Ye che (Yinan Diao) – trigon-film
    DAO Auszeichnungen Festival de Cannes Un certain regard 2007 Warsaw International Film Festival Grand Prix Film d ouverture Blackmovie Festival Genève 2008 Mejor Actriz Liu Dan por Night Train China Buenos Aires Filmfestival Premio Especial del Jurado Night Train de Diao Yinan China Buenos Aires Filmfestival Materialien DP night train f 101 kB Flyer Night Train vs 273 kB Ins Night Train 85x112 cmyk d 1477 kB Ins Night Train 85x112 sw d 830 kB Ins Night Train 95x113 d 1578 kB PD Night Train D 620 kB Pressestimmen China heute von innen heraus betrachtet Ein melancholisches Bijou Première Das Ballett der einsamen Seelen Le monde Präzis klassisch zeitlos und konsequent modern Vancouver Filmfestival A chilling view of crime and punishment INTERNATIONAL HERALD TRIBUNE De Chine le très beau mais noir Night Train de Diao Yinan Cannes 2007 raconte une autre forme de solitude dans une province privée de soleil celle d une militaire de carrière qui finit par rencontrer le mari d une femme qu elle a dû exécuter Entre désir de vengeance d expiation ou d un peu de chaleur humaine on tente de deviner ce qu ils cherchent Mais l amour lui n a sûrement pas de place dans une telle société semble dire le cinéaste LE TEMPS Norbert Creutz Diao Yi Nian compose un ballet abstrait construit de filatures de trajets et d attentes mutiques au coeur d un lieu modelé par une architecture industrielle volontiers monumentale Le Monde Le ballet des âmes solitaires Le monde Train de nuit le deuxième film de Diao Yinan est un bijou mélancolique Première Paris Train de nuit est une oeuvre mélancolique et nue On y entre comme dans une cathédrale L humanité Weiter China heute von innen heraus betrachtet Ein melancholisches Bijou Première Das Ballett der einsamen Seelen Le monde Präzis klassisch zeitlos und konsequent modern Vancouver Filmfestival A chilling view of crime and punishment INTERNATIONAL HERALD TRIBUNE De Chine le très beau mais noir Night Train de Diao Yinan Cannes 2007 raconte une autre forme de solitude dans une province privée de soleil celle d une militaire de carrière qui finit par rencontrer le mari d une femme qu elle a dû exécuter Entre désir de vengeance d expiation ou d un peu de chaleur humaine on tente de deviner ce qu ils cherchent Mais l amour lui n a sûrement pas de place dans une telle société semble dire le cinéaste LE TEMPS Norbert Creutz Diao Yi Nian compose un ballet abstrait construit de filatures de trajets et d attentes mutiques au coeur d un lieu modelé par une architecture industrielle volontiers monumentale Le Monde Le ballet des âmes solitaires Le monde Train de nuit le deuxième film de Diao Yinan est un bijou mélancolique Première Paris Train de nuit est une oeuvre mélancolique et nue On y entre comme dans une cathédrale L humanité nighttrain 0 jpg 1920 x 1080 nighttrain 1 jpg 1920 x 1080 nighttrain 2 jpg 1920 x 1080 nighttrain 3 jpg 1920

    Original URL path: http://www.trigon-film.org/de/movies/Night_Train (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •