archive-org.com » ORG » W » WEIHNACHTSGRUESSE.ORG

Total: 41

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Weihnachtsgruesse.org - Weihnachtsgrüße, Weihnachtswünsche, Weihnachtskarten
    Christkind nur einen winzigen kleinen Blick erhaschen können Es ist das Warten das nicht Wissen sondern Hoffen das fest daran Glauben welches diese Zeit so spannend so heimelig so wundervoll macht Habe Ihnen hier einige Weihnachtsgrüße Weihnachtswünsche auch Weihnachtsgedichte von Emilia zur Verfügung gestellt Für die Kleinsten von Ihnen hat sich Celine etwas Hübsches ausgedacht was sie in ihrer Kinderecke finden werden Weitere Texte Geschichten Gedichte und Weihnachtslieder wurden aus

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Impressum von Weihnachtsgruesse.org
    des Presserechts ViSdP Carmen Jakel Steuernr 029 831 30160 Telefon 06666 677 Hinweis zum Datenschutz Wir greifen auf Drittanbieter zurück um Anzeigen zu schalten wenn Sie unsere Website besuchen Diese Unternehmen nutzen möglicherweise Informationen dies schließt nicht Ihren Namen Ihre Adresse E Mail Adresse oder Telefonnummer ein zu Ihren Besuchen dieser und anderer Websites damit Anzeigen zu Produkten und Diensten geschaltet werden können die Sie interessieren Falls Sie mehr über

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/jakelimp.php (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Weihnachtsgrüße - Grüße zu Weihnachten, Weihnachtstexte für Karten und Emails
    bei dir doch das einz ge was dann drauf steht ist ein Weihnachtsgruß von mir Carmen Jakel Als meinen Weihnachtsgruß Liebe r ich send dir diese Karte und drücke drauf ne n dicken Kuss für dich als meinen Weihnachtsgruß Carmen Jakel Ein Weihnachtsgrüßlein Ein Weihnachtsgrüßlein süß und fein leg ich ins Kuvert hinein dass du weißt ich denk an dich und du mich nicht ganz vergisst Carmen Jakel Weihnachtsstimmung macht

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/weihnachtsgruesse.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Weihnachtswünsche - Wünsche zu Weihnachten, Weihnachts Wünsche für Karten und Emails
    Herz erfreut Ich wünsche dir zum Weihnachtsfeste Natürlich nur das Allerbeste Und alles was dein Herz erfreut Wünsch ich dir liebe r heut Carmen Jakel Fröhliche Weihnachten Ich wünsche dir Fröhliche Weihnachten Und eine Menge hübscher Sachen Die das Leben dir versüßen Und viel Freude machen Carmen Jakel Ich wünsche euch zur Weihnachtszeit Ich wünsche euch zur Weihnachtszeit Gesundheit Glück Zufriedenheit Und hoffe dann dass es so bleibt Allezeit Carmen

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/weihnachtswuensche.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Nikolausgedichte - Gedichte zu Nikolaus, Gedichte über den Nikolaus
    auf ganz rein Wer brachte denn den Müll hinaus In den Behälter hinterm Haus Was Du und Du das ist recht fein Dass könnte ja nicht besser sein Dann holt mal raus aus meinem Sack Für jedes Kind nen dicken Pack Carmen Jakel Knecht Ruprecht Von drauß vom Walde komm ich her ich muß euch sagen es weihnachtet sehr Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein sitzen und droben aus dem Himmelstor sah mit großen Augen das Christkind hervor und wie ich so strolcht durch den finsteren Tann da rief s mich mit heller Stimme an Knecht Ruprecht rief es alter Gesell hebe die Beine und spute dich schnell Die Kerzen fangen zu brennen an das Himmelstor ist aufgetan Alt und Junge sollen nun von der Jagd des Lebens einmal ruhn und morgen flieg ich hinab zur Erden denn es soll wieder Weihnachten werden Ich sprach O lieber Herre Christ meine Reise fast zu Ende ist ich soll nur noch in diese Stadt wo s eitel gute Kinder hat Hast denn das Säcklein auch bei dir Ich sprach Das Säcklein das ist hier denn Äpfel Nuß und Mandelkern essen fromme Kinder gern Hast denn die Rute auch bei dir

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/nikolausgedichte.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Wintergedichte - Gedichte Winter, Gedichte über den Winter
    wird es hell Strahlender Schweif am Himmel Ein Stern zur Erde fällt Das Licht in dieser Dunkelheit Dringt bis ins Herz hinein Machts warm und wohlig angenehm Ich schließ es darin ein Carmen Jakel Klares Wetter Lieber Winter willst mir zeigen Heut dein stilles Angesicht Hüllst du dich in weißes Schweigen Keinen Flockentanz für mich Durch den Waldweg werd ich gehen Denn kein Windlein kommt vorbei Nach der Futterraufe sehen

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/wintergedichte.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Weihnachtsgedichte - Weihnachten, Gedichte zu Weihnachten
    lichte Pracht Wie sonnig und wie wonnig Christkindleins Auge lacht Blick auf uns süßes Christkind Die Herzen all sind Dein Und wollen nun und ewig Christkindlein zu eigen sein Was das Christkind sagt Das Christkindlein bin ich genannt den frommen Kindern wohl bekannt die ihren Eltern gehorsam sein die früh aufstehn und beten gern denen will ich alles bescher n Die aber solche Holzblöck sein die schlagen ihre Schwesterlein und necken ihre Brüderlein steckt Ruprecht in den Sack hinein Des Knaben Wunderhorn ca 1806 1808 Der Weihnachtsauszug Bald kommt die liebe Weihnachtszeit worauf die ganze Welt sich freut das Land so weit man sehen kann sein Winterkleid hat angetan Schlaf überall es hat die Nacht die laute Welt zur Ruh gebracht kein Sternenlicht kein grünes Reis der Himmel schwarz die Erde weiß Da blinkt von fern ein heller Schein Was mag das für ein Schimmer sein Weit übers Feld zieht es daher als ob s ein Kranz von Lichtern wär und näher rückt es hin zur Stadt obgleich verschneit ist jeder Pfad Ei seht ei seht Es kommt heran O schauet doch den Aufzug an Zu Roß ein wunderlicher Mann mit langem Bart und spitzem Hute in seinen Händen Sack und Rute Sein Gaul hat gar ein bunt Geschirr von Schellen dran ein blank Gewirr am Kopf des Gauls statt Federzier ein Tannenbaum voll Lichter hier der Schnee erglänzt in ihrem Schein als wär s ein Meer voll Edelstein Wer aber hält den Tannenzweig Ein Knabe schön und wonnereich s ist nicht ein Kind von unsrer Art Hat Flügel an dem Rücken zart Das kann fürwahr nichts anders sein als wie vom Himmel ein Engelein Nun sagt mir Kinder was bedeut t ein solcher Zug in solcher Zeit Was das bedeut t Ei seht doch an da frag ich grad

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/weihnachtsgedichte.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsmärchen
    am Eingang eines Waldes lebte ein armer Tagelöhner der sich mit Holzhauen mühsam sein Brot verdiente Er hatte eine Frau und zwei Kinder ein Knäblein und ein Mägdlein Das Knäblein hieß Valentin und das Mädchen Marie und sie waren gehorsam und fromm zu der Eltern Freude und halfen ihnen fleißig bei der Arbeit Als die guten Leute eines Winterabends da es draußen schneite und wehte weiter lesen Die zwei Hirten in der Christnacht Als das Christkindlein geboren war saßen die zwei Hirten Damon und Halton Nachts bei ihrer Herde und erzählten sich einander was sie dem Christkindlein für Geschenke machen wollte Es war bei einem Bache unter einem Palmbaum ihre Schafe lagen um sie her und schliefen es war auf einer weiten weiten Wiese oben auf einem Berge Der Mond war ganz groß und rechts waren am Himmel eine weiter lesen Der Tannenbaum Draußen im Walde stand ein niedlicher kleiner Tannenbaum er hatte einen guten Platz Sonne konnte er bekommen Luft war genug da und ringsumher wuchsen viele größere Kameraden sowohl Tannen als Fichten Aber dem kleinen Tannenbaum schien nichts so wichtig als das Wachsen er achtete nicht der warmen Sonne und der frischen Luft er kümmerte sich nicht um

    Original URL path: http://www.weihnachtsgruesse.org/weihnachtsgeschichten.htm (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •