archive-org.com » ORG » W » WELTETHOS.ORG

Total: 69

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Literatur und Medien • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    finden Sie unter anderem eine Zusammenstellung der grundlegenden Literatur und Medien zum Thema Weltethos Literatur zum Thema Weltethos Medien Themenbereiche und Aktivitäten Religion Politik Wirtschaft Recht Schule Bildung Kultur International Aktuelles Veranstaltungen Literatur und Medien Ausstellung Spenden Was ist Weltethos

    Original URL path: http://www.weltethos.org/literatur_und_medien/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive


  • Ausstellung • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    Inhalt der Ausstellung Die Tafeln Buchung und Ausleihe der Ausstellung Ausstellungstermine Die Ausstellung Weltreligionen Weltfrieden Weltethos wurde von der Stiftung Weltethos konzipiert und realisiert Sie möchte einladen die faszinierende Welt der Religionen besser kennen zu lernen und die Bedeutung ihrer ethischen Botschaften in ihrer Relevanz gerade für unsere heutige Gesellschaft besser zu verstehen Thematische Klammer und Schwerpunkt der Ausstellung ist die Weltethos Idee die Frage nach gemeinsamen ethischen Werten Normen und Maßstäben der Religionen und philosophischen Traditionen sowie ihrer Bedeutung für die heutige Zeit zum ersten Mal 1990 von Hans Küng im Buch Projekt Weltethos vorgelegt 1993 in der Erklärung zum Weltethos des Parlaments der Weltreligionen konkretisiert und seither in zahlreichen Publikationen entfaltet Grundlage der Ausstellung ist vor allem Hans Küngs einzigartiges Multimedia Projekt Spurensuche Die Weltreligionen auf dem Weg 1999 das mit einer 7teiligen Fernsehreihe einem bebilderten Sachbuch und einer CD ROM umfassend in diese Thematik einführt Seit dem Jahr 2001 reist die Ausstellung in verschiedenen Sprachen und Versionen um die Welt Sie ist in Schulen Gemeindezentren Kirchen und Bildungsinstitutionen ebenso zu sehen wie in Banken Rathäusern Mehrgenerationenhäusern oder staatlichen Einrichtungen wie etwa Bundesministerien Häufig wird sie im Rahmen von Projektwochen Vortragsreihen und interkulturellen Veranstaltungen gezeigt Die Ausstellung liegt

    Original URL path: http://www.weltethos.org/ausstellung/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Die Stiftung • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    und Weltzivilisation bedarf eines Weltethos Hans Küng 1993 Die Witwe des Stifters Ria Gräfin von der Groeben ist die Witwe des Stifters Karl Konrad Graf von der Groeben der 1995 die Gründung der Stiftung Weltethos finanzierte Die Stiftung Die Stiftung Die Stiftung Ziele der Stiftung Geschichte Organisation und Team Unterstützer Weltweit FAQ Stimmen 1995 gründete Hans Küng in Tübingen die Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung Bildung und Begegnung Möglich war dies durch den Unternehmer Graf K K von der Groeben der das Buch Projekt Weltethos mit Begeisterung gelesen hatte und sich dann entschloss für die Unterstützung und Verbreitung der Weltethos Idee eine namhafte Summe bereitzustellen Die obersten Ziele der Stiftung sind die Vermittlung ethischer und interkultureller Kompetenz sowie Dialog Zusammenarbeit und Frieden zwischen den Religionen und Kulturen Um den Bewusstseinswandel im Ethos auf allen Ebenen der Gesellschaft und in allen Regionen der Erde voranzutreiben führt die Stiftung Weltethos weltweit unterschiedlichste Projekte durch Die Themenbereiche sind dabei vor allem Schule und Bildung Wirtschaft Politik Recht Religion und Kultur Große Bedeutung innerhalb der Stiftungsarbeit kommt außerdem den Forschungsaktivitäten zu Zum Sommersemester 2012 konnte finanziert durch die Karl Schlecht Stiftung an der Universität Tübingen ein eigenes Weltethos Institut WEIT gegründet werden

    Original URL path: http://www.weltethos.org/die%20stiftung/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Weltethos praktisch • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    Leben Weltethos praktisch Weltethos praktisch Auf unserer Internetseite Weltethos praktisch können Sie sich über die vielfältigen Projekte unserer Stiftung im Bereich Schule und Bildung sowie im öffentlichen Leben informieren Außerdem finden Sie dort Details zur Ausstellung Weltreligionen Weltfrieden Weltethos und zu Hans Küngs Multimediaprojekt Spurensuche Die Weltreligionen auf dem Weg Zur Projektseite Weltethos praktisch Themenbereiche und Aktivitäten Religion Politik Wirtschaft Recht Schule Bildung Kultur International Aktuelles Veranstaltungen Literatur und Medien

    Original URL path: http://www.weltethos.org/weltethos_praktisch/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Erklärung zum Weltethos • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    und Weltzivilisation bedarf eines Weltethos Hans Küng 1993 Weltethos bei den Vereinten Nationen Auf höchster politischer Ebene fand die Weltethos Thematik 2001 Eingang in der Agenda der Vereinten Nationen Initiator war der damalige UN Generalsekretär Kofi Annan weiter Erklärung zum Weltethos Deklaration des Parlaments der Weltreligionen Was ist Weltethos Hans Küngs Projekt Weltethos Erklärung zum Weltethos FAQ zum Projekt Weltethos Stimmen zum Weltethos Weltethos Reden Weltethos international Literatur und Medien Material zum Download Die Erklärung zum Weltethos wurde von Hans Küng entworfen und in einem intensiven Beratungsprozess mit Gelehrten aus verschiedenen Religionen weiterentwickelt Unter Beteiligung von 6 500 Menschen der verschiedensten großen und kleineren Religionen diskutierte und verabschiedete das Parlament der Weltreligionen in Chicago die Erklärung am 4 September 1993 und sprach sich somit für ein Weltethos aus Insgesamt 200 Vertreter aus allen Weltreligionen unterzeichneten die Erklärung Damit verständigten sich erstmals Repräsentanten aller Weltreligionen auf Kernelemente eines gemeinsamen Ethos wie das Prinzip Menschlichkeit die Goldene Regel und die vier unverrückbaren Weisungen Gewaltlosigkeit Gerechtigkeit Wahrhaftigkeit sowie Partnerschaft und Gleichberechtigung von Mann und Frau Downloads Gesamttext der Deklaration Deutsch PDF Arabisch PDF Bahasa Malaysia PDF Bulgarisch PDF Chinesisch PDF Englisch PDF Französisch PDF Italienisch PDF Katalanisch PDF Kroatisch PDF Niederländisch PDF Portugiesisch

    Original URL path: http://www.weltethos.org/erkl%c3%a4rung%20zum%20weltethos/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Weltethos bei den Vereinten Nationen • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    Paradigma internationaler Politik Nach den Terroranschlägen des 11 September 2001 sind zahllose Menschen weltweit überzeugt ein Zusammenprall der Kulturen muss vermieden werden interkulturelle Verständigung ist ein Desiderat von höchster politischer Dringlichkeit Schon 1998 hat die UN Vollversammlung das Jahr 2001 zum UN Jahr des Dialogs der Kulturen erklärt auf Vorschlag des iranischen Präsidenten Chatami Zitat aus Chatamis Rede vom 21 9 1998 pdf UN Generalsekretär Kofi Annan beruft eine Group of Eminent Persons zu der auch Hans Küng gehört Dazu Kofi Annan Der UN Dialog der Kulturen repräsentiert ein neues Paradigma internationaler Beziehungen nicht länger gegründet auf der Auffassung dass Verschiedenheit eine Bedrohung ist sondern auf der Erkenntnis dass Verschiedenheit ein inhärenter Bestandteil ist von Wachstum und Verbesserung Wenn Kriege zuerst in den Köpfen der Menschen geboren werden dann ist die Überzeugung dass Verschiedenheit eine Bedrohung darstellt der eigentliche Samen von Krieg Es geht um die Grundlinien für ein neues Paradigma internationaler Beziehungen geprägt von Verständigung und Dialog auf der Basis gemeinsamer kulturübergreifender Werte auf Basis eines Weltethos Am 8 und 9 November 2001 berät die 56 UN Vollversammlung dieses Projekt und die Autoren des Berichts erhalten Gelegenheit vor der Vollversammlung dazu Stellung zu nehmen so auch Hans Küng mit

    Original URL path: http://www.weltethos.org/weltethos_bei_den_vereinten_nationen/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • Hans Küngs „Projekt Weltethos“ • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    zwar religiösen wie nicht religiösen Menschen weltweit in allen Lebensbereichen Er ist überzeugt Für ein friedliches Zusammenleben sind Menschen auf einen solchen Konsens über ethische Normen und Maßstäbe angewiesen In seiner Programmschrift Projekt Weltethos die er 1990 veröffentlicht formuliert Küng drei Grundüberzeugungen Kein Frieden unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen Kein Frieden unter den Religionen ohne Dialog zwischen den Religionen Kein Dialog zwischen den Religionen ohne Grundlagenforschung in den Religionen Seine Grundlagenforschung findet drei Jahre später am 4 September 1993 ihr erstes großes Resultat in der Erklärung zum Weltethos des Parlaments der Weltreligionen Mit deren Unterzeichnung verständigen sich erstmals Repräsentanten aller Weltreligionen auf Kernelemente eines gemeinsamen Ethos das Prinzip Menschlichkeit die Goldene Regel der Gegenseitigkeit die Verpflichtung auf Gewaltlosigkeit Gerechtigkeit Wahrhaftigkeit und die Partnerschaft von Mann und Frau Um diese Werte den Menschen neu bewusst zu machen und sie weiterzugeben so dass sie schließlich gelebt werden braucht es nach Küng Dialog der Religionen und Kulturen besonders das Wissen um Gemeinsamkeiten im Ethos Kulturübergreifende Werteerziehung Schon Kinder müssen lernen dass friedliches Zusammenleben auf allen Ebenen vom Einhalten elementarer Regeln abhängt Keine Gesellschaft kann ohne ein verbindendes Wertefundament funktionieren Ethische und interkulturelle Kompetenz in Wirtschaftsunternehmen Akteure im internationalen Wettbewerb sind

    Original URL path: http://www.weltethos.org/hans%20k%c3%bcngs%20%e2%80%9eprojekt%20weltethos%e2%80%9c/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive

  • FAQ zum Projekt Weltethos • Stiftung Weltethos für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Bildung und Begegnung
    die Beobachtung dieser elementaren Menschenpflichten gibt es auch keine Realisierung der Menschenrechte In allen asiatischen Kulturen ist ein Verkünden von Menschenrechten ohne Pflichten gegenüber dem anderen und der Gemeinschaft weithin wirkungslos Und von den sittlichen Pflichten her lassen sich hier die Menschenrechte leichter verstehen und begründen Schon Gandhi sagte Der Ganges der Rechte entspringt im Himalaja der Pflichten Bleibt das Weltethos nicht eine Utopie ohne Aussicht auf Realisierung Man kann kaum eine Zeitung öffnen ohne dass leider meist im Zusammenhang mit einem Skandal die traditionellen ethischen Normen angemahnt werden Die Bewusstmachung ethischer Normen hat erfreulicherweise in Wissenschaft Medien internationalen Organisationen und besonders in vielen Schulen Fortschritte gemacht Es handelt sich beim globalen Ethos ähnlich wie in Fragen der Gleichberechtigung von Mann und Frau des Klimawandels ja sogar des Rauchens um einen langsamen und komplexen Bewusstseinswandel Weltethos ist ein Langzeit Projekt Wird die Weltethos Idee auch von Muslimen akzeptiert Schon die Erklärung zum Weltethos 1993 wurde auch von muslimischen Vertretern unterschrieben Im internationalen Bereich haben sich hervorragende Muslime wie Prinz Hassan von Jordanien für die Gemeinsamkeit in ethischen Standards und gegen den Terrorismus ausgesprochen Und es war der damalige iranische Staatspräsident Khatami der schon in der Vollversammlung der Vereinten Nationen 1998 den Dialog der Zivilisationen als Antithese zum Zusammenprall der Zivilisationen auf die Tagesordnung der UNO gesetzt hat Werden in den Weltreligionen Frauen nicht an den Rand gedrängt und muss sich dies heutzutage nicht ändern Auf jeden Fall Die Religionen sind allesamt mehr oder weniger patriarchalisch Ob es früher einmal in Religionen ein Matriarchat gegeben hat ist bekanntlich umstritten Aber es steht außer Frage dass das Patriarchat dominiert In der modernen Gesellschaft setzt sich die Forderung nach Partnerschaft von Mann und Frau immer mehr durch Darum kommen auch die Religionen nicht herum Im Judentum gibt es mittlerweile Rabbinerinnen und im Islam können Frauen als Vorbeterinnen zumindest für Frauen fungieren In allen Weltreligionen gibt es gut organisierte Frauenbewegungen Die Zukunft der Religionen wird ganz wesentlich davon abhängen ob es ihnen gelingt die Frauen gleichberechtigt mit in die Verantwortung einzubeziehen Hat die Weltethos Idee durch die tragischen Ereignisse vom 11 September 2001 neue Aktualität bekommen Durch die Tragödie in den USA ist vielen die Dringlichkeit des Projekts Weltethos überhaupt erst aufgegangen Kein Frieden unter den Nationen ohne Frieden unter den Religionen und kein Frieden unter den Religionen ohne Dialog zwischen den Religionen Wenn dieser Dialog nicht stattfindet oder abgebrochen wird so ist die Alternative die Gewalt Wenn nicht miteinander geredet wird so wird aufeinander geschossen Nicht nur im Islam auch im Judentum und Christentum ja auch in den östlichen Religionen besteht die Gefahr dass Religion zu politischen Zwecken instrumentalisiert wird Dann entsteht ein hochexplosives Gemisch aus Religion und Politik Fanatisierte Religion wird zu einer Gefahr für den Weltfrieden Immerhin ist das Interesse am interreligiösen Dialog und an Weltethos auch in den Kreisen gestiegen die diesbezüglich vorher zurückhaltend waren Kann die Weltethos Idee auch in der Wirtschaft hilfreich sein Ethos ist überhaupt eine sehr hilfreiche menschenfreundliche Angelegenheit wie bei einer kurvigen Bergstrecke die Leitplanken

    Original URL path: http://www.weltethos.org/faq_zum_projekt_weltethos/ (2016-02-15)
    Open archived version from archive



  •